Wie werde ich Fachkraft für Pflegeassistenz?

Als angehende Assistent in der Pflege solltest du folgende Eigenschaften und Interessen mitbringen:

  • Einfühlungsvermögen
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Keine Scheu vorm Umgang mit kranken, behinderten oder alten Menschen
  • Psychische Stabilität
  • Sorgfalt
  • Verantwortungsbewusstsein
  • einen Hauptschulabschluss

Wenn die Eigenschaften auf dich zu treffen und Fachkraft für Pflegeassistenz dein Traumberuf ist, kannst du mit dem Schreiben deiner Bewerbung beginnen.

Bildungsweg

Schulische Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Hauptschulabschluss

Ausbildungsdauer

3 Jahr(e)

Was macht ein Fachkraft für Pflegeassistenz?

Eine der Eigenschaften, die Freunde und Bekannte so an dir schätzen, ist deine soziale Ader? Du liebst es, anderen Menschen zu helfen und möchtest deine Leidenschaft zum Beruf machen? Mit der Ausbildung zur Fachkraft für Pflegeassistenz ist das kein Problem!

Pflegebedürftigen Menschen im Alltag helfen

Im Alter, durch Behinderungen oder Krankheit kann es passieren, dass Menschen nicht mehr in der Lage sind sich um sich selbst und ihren Haushalt zu kümmern und genau dann kommst du ins Spiel! Fachkräfte für Pflegeassistenz betreuen Menschen, die aufgrund ihres Alters, einer Behinderung oder Krankheit auf Hilfe angewiesen sind. Dein Job als Pflegefachkraft ist es den betroffenen Personen dabei zu helfen, ihren Alltag zu bewältigen.

Haushaltsführung und Betreuung

Als Pflegeassistent arbeitest du beispielsweise in der ambulanten Pflege und versorgst hilfebedürftige Menschen in ihren eigenen vier Wänden. Hierzu sorgst du dafür, dass ihr Haushalt trotz Krankheit, Behinderung oder Alterserscheinung weiterhin einwandfrei läuft. Du stellst einen Speiseplan auf, kontrollierst die Lebensmittel, gehst einkaufen und kochst das Essen. Teilweise fällt auch Wäschewaschen und Co. in deinen Aufgabenbereich. Du sorgst dafür, dass zuhause Ordnung herrscht und kümmerst dich darüberhinaus natürlich ganz besonders liebevoll um deine Schützlinge, in dem du sie betreust und sie beschäftigst oder beispielsweise dafür sorgst, dass sie ausreichend Bewegung bekommen. 

Arbeit in Heimen

Nicht nur in privaten Haushalten kannst du eingesetzt sein. Als Fachkraft für Pflegeassistenz kannst du auch in Pflegeheimen arbeiten. Dort hilfst du bei der Grundpflege der Bewohner mit und hilfst ihnen beispielsweise beim An- und ausziehen der Thrombosestrümpfe. Darüberhinaus bist du auch dafür mitverantwortlich, dass im Heim alles ordentlich und sauber ist, schließlich ist Hygiene in solchen Einrichtungen besonders wichtig, damit alle Bewohner gesund bleiben. Egal ob Wohn-, Sanitär- oder Wirtschaftsräume, du hältst sie alle sauber und ordentlich. Außerdem bist du Ansprechpartner für Familienangehörige und berätst und unterstützt sie zum Beispiel im Umgang mit Pflegehilfsmitteln. In deinem Job dreht sich alles um die Versorgung pflegebedürftiger Menschen und du arbeitest dafür eng mit Fachkräften aus dem Gesundheitswesen und Sozialwesen zusammen. 

Ein Lächeln auf den Lippen

Auch wenn deine Tätigkeit als Fachkraft- Pflegeassistenz viel aus körperlich anstrengenden Aufgaben wie Einkaufen, im Haushalt helfen, Kochen und Co. bestehen, ist der zwischenmenschliche Aspekt deines Berufs besonders für deine Schützlinge von enormen Wert. Ein Lächeln beim Essen servieren und ein nettes Gespräch und ein paar liebevolle Worte können den Tag deines Schützlings gleich viel schöner werden lassen. Neben den ganzen im Haushalt anfallenden Aufgaben, gehören zwischenmenschliche Begegnungen ebenfalls zum Alltag von gesunden oder jüngeren Menschen. Im Alter oder durch körperliche Einschränkungen aufgrund einer Behinderung sind die Sozialkontakte deiner Schützlinge oft eingeschränkt und du bist im Zweifel das einzige Gesicht, das sie an dem Tag sehen – daher sollte es möglichst ein freundliches Gesicht sein. 

Gut zu wissen...
  • Pflegeheime verfügen durchschnittlich über 68 Pflegeplätze.
  • 2019 waren ca. 9,3 Millionen Deutsche privat pflegeversichert.
  • Die mit Abstand meisten Pflegebedürftigen sind in Pflegegrad 2 eingeteilt.

Inhalte der Ausbildung

Theoretische Ausbildungsinhalte

Wie der Name schon sagt, verbringst du deine schulische Ausbildung zu einem großen Teil in der Berufsfachschule. Dort lernst du alle theoretischen Grundlagen, die du brauchst, um als Pflegeassistent tätig zu sein. Hierzu stehen neben allgemeinbildenden Fächern wie Deutsch und Mathe auch Fächer wie Biologie und Chemie auf dem Stundenplan. Dort lernst du beispielsweise medizinische und ernährungswissenschaftliche Zusammenhänge kennen und setzt dich mit pflegerischen und hauswirtschaftlichen Ausbildungsinhalten auseinander. Du lernst zum Beispiel, worauf es bei der Arbeit mit hilfsbedürftigen Menschen ankommt, wie du Kontakt zu ihnen herstellst, ihnen bei der Körperpflege hilfst und wie gesundheitsfördernde Maßnahmen durchgeführt werden. Außerdem lernst du, wie du kranke Menschen richtig im Bett lagerst, damit sie sich nicht wund liegen. Darüberhinaus setzt du dich damit auseinander, wie man abwechslungs- und nährstoffreiche Speisepläne zusammenstellt und worauf du beim Zusammenstellen und Zubereiten von Mahlzeiten achten musst. 

Praktische Ausbildungsinhalte

Auch wenn du eine schulische Ausbildung machst, dürfen praktische Elemente nicht fehlen. Daher absolvierst du während deiner Ausbildung Praktika, in denen du das Erlernte in die Tat umsetzen kannst. Du lernst den Umgang mit hilfsbedürftigen Menschen hautnah kennen, kannst erste Berufserfahrung sammeln und dabei dem ein oder anderen Kind, Patienten, Senioren oder Mensch mit Behinderung den Alltag erleichtern. 

Wie gut passt der Beruf Fachkraft für Pflegeassistenz zu dir?

Wenn du in deinem Beruf gerne Menschen helfen möchtest, ist der Beruf Fachkraft für Pflegeassistenz genau der richtige für dich.
Wenn du kein Blut sehen kannst, könnten andere Berufe besser zu dir passen.

Hilfreiche Fähigkeiten

  • Teamfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Empathie
Fachkraft für Pflegeassistenz-Quiz
  • Frage 1
  • Frage 2
  • Frage 3
  • Ergebnis

    0 Frage(n) richtig - Vielleicht passt ein anderer Beruf noch besser zu dir. Finde jetzt den passenden Beruf für dich.

    0 Fragen richtig - Es sieht so aus, als würde der Beruf gut zu dir passen. Finde jetzt den passenden Ausbildungsplatz für dich.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Pflegefachmann

Pflegefachmann

2160 freie Ausbildungsplätze

Pflegefachkräfte sind die ersten Ansprechpartner für Patienten. Sie versorgen Hilfsbedürftige, assistieren bei Therapien und Untersuchungen, vermitteln zwischen Patient und Arzt und übernehmen in Pflegeeinrichtungen, Krankenhäusern und Altenheimen wichtige Verwaltungsaufgaben. 

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
Physiotherapeut

Physiotherapeut

814 freie Ausbildungsplätze

Die Physiotherapie Ausbildung baut sich wie folgt auf: Physiotherapeuten arbeiten mit Menschen jeder Altersgruppe und führen präventiv oder rehabilitativ Übungen durch, um Schmerzen zu lindern und Bewegungsmöglichkeiten zu verbessern.

Schulische Ausbildung
Kaufmann im Gesundheitswesen

Kaufmann im Gesundheitswesen

284 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute im Gesundheitswesen übernehmen organisatorische, planerische und qualitätssichernde Aufgaben. Des Weiteren wirken sie bei der Entwicklung von Dienstleistungsangeboten und Marketingmaßnahmen mit und sind zudem in den kaufmännischen Geschäfts- und Leistungsprozessen des jeweiligen Unternehmens integriert.