Karrieremöglichkeiten als Bodenleger

Weiterbildung und Studium

Endlich den Abschluss in der Tasche! Aber halt: Das bedeutet nicht, dass das Lernen nun vorbei ist. Gerade wenn du in deinem Job einen höheren Posten erreichen oder auf dem Arbeitsmarkt gute Chancen haben willst, solltest du dich auch nach abgeschlossener Ausbildung weiterbilden. Möglich ist dies zum Beispiel durch eine Fort- oder Weiterbildung in folgenden Bereichen:

  • Parkett- oder Estrichlegermeister
  • Staatlich geprüfter Techniker Fachrichtung Bautechnik
  • Fachkaufmann in der Handwerkswirtschaft
  • Ausbilder

Du besitzt die (Fach-)Hochschulreife? Super, denn dann steht auch einem Studium nichts im Weg:

Arbeitsorte

Einen Job findest du mit einer abgeschlossenen Ausbildung in vielen Institutionen. Dazu gehören Bodenverlegerbetriebe, Raumausstatter, Trockenbauunternehmen, Messebauunternehmen, Fachgeschäfte für Bodenbeläge und Raumausstattungsabteilungen in Warenhäusern.

Du willst kein Angestellter, sondern lieber dein eigener Chef sein? Auch der Weg in die Selbstständigkeit ist möglich. So kannst du zum Beispiel deinen eigenen Fachhandel oder einen eigenen Betrieb gründen.

 


Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Tiefbaufacharbeiter

911 freie Ausbildungsplätze

Tiefbaufacharbeiter sind je nach Ausbildungsschwerpunkt in den Bereichen Straßen-, Rohrleitungs-, Kanal-, Gleis-, Brunnen- oder Spezialtiefbau tätig. Sie heben Gräben aus, schaffen Verkehrswege, bauen Ver- und Entsorgungssysteme, wirken bei Brunnenbohrungen und dem Tunnelbau mit. Bei all diesen Tätigkeiten wechseln ihre Einsatzorte von Zeit zu Zeit und sie verbringen den überwiegenden Teil ihrer Arbeit im Freien.

Duale Ausbildung

Raumausstatter

365 freie Ausbildungsplätze

Raumausstatter gestalten Innenräume mit Textilien und Materialien jeglicher Art, zum Beispiel mit Vorhängen, Gardinen, Teppichen, Tapeten, Kissen, Bodenbelägen und Polstermöbeln.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung

Bauzeichner

150 freie Ausbildungsplätze

Bauzeichner konstruieren Baupläne für Häuser, Straßen, Kanalsysteme oder Kraftwerke nach Vorgaben von Architekten und Bauingenieuren mithilfe von computergestützten Programmen.

Nach oben