Architektur

Abschluss
Bachelor of Science
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
Bauwesen und Immobilien
 
Empfohlener Schulabschluss
Allgemeine Hochschulreife
 

Studieninhalte

Der Bachelorstudiengang Architektur vermittelt den Studierenden die Grundlagen des Fachbereichs. Sie erhalten einen Einblick in die Bau- und Planungspraxis eines Architekten oder Stadtplaners und haben so einen leichteren Einstieg in den Beruf. Neben den normalen fachlichen Kenntnissen werden auch künstlerische, entwerferische, ökologische, ökonomische, soziale und kulturelle Kompetenzen vermittelt. Sie erhalten zudem eine Einführung in die modernsten Computermethoden, die heutzutage zur Gestaltung zur Verfügung stehen.

Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich):

  • Entwurf und Darstellung
  • Geschichte und Theorie
  • Konstruktion und Technik
  • Gebäudelehre
  • Gebäudeplanung
  • Stadtplanung
  • Landschaftsplanung
  • Künstlerisches Gestalten
  • Architektursoziologie
  • Architekturgeschichte
  • Baustoffkunde
  • Bauplanung
  • Gebäudelehre
  • Gebäudetechnik
  • Bauphysik
  • Baukonstruktion
  • Baurecht
  • Kulturelle und historische Grundlagen
  • 3D Design
  • IT-Tools

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Architektur haben Zugang zu einem breiten Feld von Beschäftigungsmöglichkeiten, auch weil sich das Berufsfeld des Architekten in den letzten Jahrzehnten stark verändert und erweitert hat. Es empfiehlt sich aber, einen Masterstudiengang anzuschließen, da erst der Masterabschluss zur eigentlichen Tätigkeit als Architekt oder Stadtplaner qualifiziert.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Bauen im Bestand
  • Begleiten von städtischen Umbauprozessen
  • Sanierung
  • Denkmalpflege
  • Umnutzung
  • Mitarbeit in einem Architekturbüro
  • Bauspezifische Aufgaben auch außerhalb von Architektur- und Bauplanungsbüros

Besonderheiten

Die Bewerberinnen und Bewerber auf einen Studienplatz in diesem Programm sollten ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen besitzen. Gute Englischkenntnisse sind oftmals auch von Vorteil.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben