Vom Zug bis zur „Kamelle“ – diese Berufe wirken mit

Der Umzug wird bereits Monate vorher geplant, daher muss der Ablauf, die Musik und natürlich auch das Wurfmaterial am lang ersehnten Tag bereitstehen. Das Wurfmaterial beinhaltet die Süßigkeiten und die kleinen Blumensträuße, die von dem Rosenmontagszug geworfen werden. Das Wort Kamelle leitet sich von Karamell ab. Früher wurden hauptsächlich Karamellbonbons verteilt, heute ist Kamelle allerdings ein Sammelbegriff für das Wurfmaterial.
Die Süßwarenindustrie läuft vor allem am Karneval auf Hochtouren. Es werden am Rosenmontagszug insgesamt ca. 300 Tonnen Süßigkeiten verteilt. Hinter den Kulissen arbeiten die Süßwarentechnologen. Sie kümmern sich von der Herstellung bis zur Prüfung um die süßen Sünden.
Wenn es um die Herstellung der „Strüßje“ geht, sind Floristen natürlich am Werk. Die kleinen, aber feinen Blumensträuße werden genau wie die Bonbons am Umzug verteilt.

Sicherheit beim Karnevalsumzug – wer sorgt dafür?

Der Rosenmontagszug fährt bereits in den frühen Morgenstunden auf Position. Abfahrtsort ist eine große Lagerhalle, in welcher die Züge bereits im Vorjahr geplant und designt werden. Ab der Lagerhalle werden die Wagen mit der Polizei eskortiert, um zum Startpunkt des Umzugs zu gelangen. Die Polizei arbeitet während der gesamten Karnevalszeit auf Hochdruck. Sie beobachtet den Umzug und kontrolliert, ob alles gesichert ist und harmonisch abläuft.
Vor dem Umzug müssen noch einige Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden, die Innenstadt wird zum Schutz der Geschäfte mit Holzplatten abgedeckt. Außerdem kümmern sich die Stadtwerke um die Sicherung der Denkmäler und Verkehrsschilder.

Die Karnevalisten

Mehr als 10.000 Menschen reisen an, um den Rosenmontag in Köln ausgiebig zu feiern. Selbstverständlich darf hier das passende Kostüm nicht fehlen. Mittlerweile findet man bereits in vielen Supermärkten Kostüme zu günstigen Preisen, doch wer sich von der Masse abheben will, lässt sich ein eigenes Kostüm anfertigen. Hier ist man am besten bei erfahrenen Künstlern aufgehoben. Beispielsweise helfen dir die Textil- und Modeschneider bei deinen Kostümwünschen.
Wenn nun alles fertig geplant und vorbereitet ist, stellen sich alle noch die Frage: Wie kommen wir nach Köln? Bevorzugt wird die Anreise mit dem Zug da viele Touristen von außerhalb Anreisen. Die Zugbegleiter arbeiten mit Volldampf, um die Feierwütigen gut und sicher zum Ziel zu bringen.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Helfer in der Corona-Krise – Hier kannst du Hilfe finden und anbieten

Helfer in der Corona-Krise – Hier kannst du Hilfe finden und anbieten

In der aktuell schweren Zeit ist es wichtig, trotz aller Einschränkungen an unsere Mitmenschen zu denken, gerade an die, denen es aktuell vielleicht nicht so gut geht. Damit dieser Gedanke nicht in Vergessenheit gerät, wurden verschiedene Plattformen entwickelt, auf denen du Hilfe anbieten, aber auch Hilfe erhalten kannst.

Berufsorientierung im Homeoffice: So findest du jetzt eine Ausbildung

Berufsorientierung im Homeoffice: So findest du jetzt eine Ausbildung

Veranstaltungen abgesagt. Schule geschlossen. Um die weitere Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, ist derzeit Zuhausebleiben angesagt. Wer auf Berufsbildungsmessen, Tage der offenen Tür und andere Events gesetzt hat, um Ausbildungsbetriebe persönlich kennenzulernen und einen Ausbildungsplatz zu finden, muss nun andere Wege gehen. Wir zeigen dir, wie du in Zeiten von #StayHome deine Traumausbildung findest.

Hygiene am Arbeitsplatz – So bleibst du gesund

Hygiene am Arbeitsplatz – So bleibst du gesund

Der Coronavirus sorgt momentan für einen Ausnahmezustand. Es ist der Auslöser der Atemwegserkrankung Covid-19, zu der Symptome wie Husten, Fieber und Atembeschwerden zählen. Weltweit legt das Virus Unternehmen und ganze Länder lahm. Wenn du im Unternehmen unverzichtbar bist, bzw. Homeoffice keine Option ist, zeigen wir dir, wie du dich im Unternehmen und am Arbeitsplatz vor dem Virus und anderen Krankheiten schützt.

Nach oben