1. Gute Zukunftsaussichten im Ausbildungsbetrieb

Meistens ist dieser Punkt auch schon in den Stellenanzeigen aufgeführt. Unter der Überschrift „Das bieten wir dir“ wird oft beispielsweise von hohen Übernahmechancen im Betrieb gesprochen. Einen solchen Vorteil solltest du in jedem Fall bei deiner Suche nach einem guten Ausbildungsbetrieb nicht außer Acht lassen. Denn so kannst du bei guten Leistungen in der Ausbildung nach deinem Abschluss direkt als Fachkraft einsteigen und dir bleibt die Erstellung neuer Bewerbungen und die Suche nach einem anderen Arbeitsplatz erspart.

2. Bewertungen der Mitarbeiter verraten dir so einiges

Sind Ausbildungsbetriebe so, wie sie vorgeben zu sein? Um das zu überprüfen, kannst du Bekannte, die bereits in dem Betrieb tätig sind, nach ihren Erlebnissen fragen. Ist der Umgang mit den Mitarbeitern gut? Wird die Arbeit geschätzt oder herrscht ein rauer Umgangston unter den Vorgesetzten? Um mehr über interne Erfahrungen zu checken, kannst du dir auch Mitarbeiterbewertungen auf verschiedenen Portalen durchlesen.

3. Besondere Benefits des Ausbildungsbetriebs 

Gerade wenn, du dich erst für eine Ausbildung 2021 bewerben möchtest und noch genügend Zeit hast, um deine Bewerbung abzusenden, kannst du dich in aller Ruhe über die ganz besonderen Benefits des Ausbildungsbetriebes erkundigen.

Zu diesen gehören beispielsweise:

  • Azubiausflüge
  • Mitarbeiterhandy
  • Weiterbildungen
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Digitales Lernen

Was ist dir besonders wichtig und worauf kannst du als angehender Azubi verzichten? Finde es heraus, indem du dir die Benefits in der Stellenanzeige oder auf der Firmenhomepage anschaust.

4. Vielseitigkeit der Aufgaben in der Ausbildung

Du kennst die Tätigkeiten deines Traumberufes ganz genau. Achte bei der Stellenanzeige also genau darauf, ob diese dort vertreten sind. Wenn es für einen Beruf mehrere Fachbereiche gibt, wie etwa beim Mechatroniker (Kfz-Mechatroniker und Mechatroniker für Kältetechnik) unterscheiden sich die Aufgaben nämlich. Du könntest während der Ausbildung sehr enttäuscht sein, da du anderes erwartet hast. Sieh dir daher die Aufgaben genauestens an und entscheide dann, ob diese zu dir passen. Gibt es vielleicht eine, in der du dich überhaupt nicht siehst?  

5. Gehalt und Zusätzliche Leistungen für Azubis

Neben dem Gehalt solltest du auf zusätzliche Leistungen des Ausbildungsbetriebes achten. Diese findest du meistens auch in den Stellenanzeigen. Erhalten Azubis Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld oder sogar vermögenswirksame Leistungen? In Tarifverträgen sind diese zusätzlichen Gelder zum Beispiel bereits festgehalten. Wenn du also eine Ausbildung im öffentlichen Dienst machen möchtest, kannst du dich im Vorfeld online schlau machen.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Last-Minute-Börse: Jetzt noch deinen Ausbildungsplatz 2020 sichern

Last-Minute-Börse: Jetzt noch deinen Ausbildungsplatz 2020 sichern

Der Ausbildungsstart 2020 rückt immer näher, doch du hast immer noch keinen passenden Ausbildungsplatz gefunden? Dann haben wir eine gute Nachricht für dich: Genau wie du sind viele Ausbildungsbetriebe noch auf der Suche nach neuen Azubis mit Beginn im August oder September 2020. In unserer Last-Minute-Ausbildungsplatzbörse findest du Ausbildungsplätze und Lehrstellen aus allen möglichen Bereichen, die für 2020 noch frei sind.

Diese Berufe machen glücklich

Diese Berufe machen glücklich

Geld allein macht nicht glücklich! Das fand auch der Amerikaner Howard Gardner heraus. Dieser untersuchte im "Good Work Project", welche Berufe glücklich machen. Er befragte tausende Amerikaner, ob sie mit ihrem Beruf zufrieden sind und aus welchem Grund ihr Beruf sie so glücklich macht. Die Ergebnisse der Langzeitstudie beinhalten einige Überraschungen und zeigen, dass die bestbezahlten Berufe nicht immer die Berufe sind, die automatisch glücklich machen.

Pendeln als Azubi: Pros und Cons

Pendeln als Azubi: Pros und Cons

Bei der Wahl deiner Ausbildung spielen viele verschiedene Faktoren eine Rolle. Der Standort deines zukünftigen Ausbildungsbetriebes ist einer davon. Bevor du einen Ausbildungsvertrag abschließt, solltest du dir Gedanken dazu machen, wie du während deiner Ausbildung leben und zur Arbeit kommen möchtest. Nicht immer ist der Ausbildungsbetrieb in der Nähe deines bisherigen Wohnortes. Dann steht für dich die Frage im Raum: Kannst du und willst du pendeln?