Was verdient ein Pharmazeutisch-technischer Assistent?

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung: 3. Lehrjahr 500-700 EUR

Gehalt während der Ausbildung 

In einer schulischen Ausbildung bekommt man in der Regel kein Gehalt. Wenn du deine Ausbildung an einer privaten Berufsfachschule machst, musst du sogar ein Schulgeld bezahlen. Du hast in diesem Fall die Möglichkeit, finanzielle Unterstützung zu beantragen, zum Beispiel Schüler-BAföG. Das letzte halbe Jahr deiner Ausbildung findet jedoch nicht an der Schule, sondern im Betrieb statt. Hier bekommst du dann auch einen Lohn. Er liegt etwa zwischen 500 und 700 Euro brutto. 

Gehalt nach der Ausbildung 

Wenn du die Prüfung bestanden und die PTA-Ausbildung erfolgreich abgeschlossen ist, hast du selbstverständlich Anspruch auf ein höheres Gehalt. Ab jetzt kannst du endlich finanziell auf eigenen Füßen stehen. Das Einstiegsgehalt einer ausgebildeten pharmazeutisch-technischen Assistentin liegt bei 1.900 bis 2.100 Euro brutto im Monat. Wenn du eine Anstellung im öffentlichen Dienst hast, richtet sich dein Gehalt nach tariflichen Vereinbarungen. Die besagen, dass dein Gehalt als PTA in den ersten beiden Jahren bei 1.920€ brutto liegt und dann etwa alle zwei Jahre um ungefähr 200 Euro brutto steigt. Du kannst als PTA, je nachdem ob du in einer Apotheke oder in der Industrie arbeitest, mit einigen Jahren Berufserfahrung zwischen 2.500 und 2.800 € verdienen. Mit einer beruflichen Weiterbildung oder einem Studium geht dein Lohn darüber hinaus.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Physiotherapeut

1059 freie Ausbildungsplätze

Die Physiotherapie Ausbildung baut sich wie folgt auf: Physiotherapeuten arbeiten mit Menschen jeder Altersgruppe und führen präventiv oder rehabilitativ Übungen durch, um Schmerzen zu lindern und Bewegungsmöglichkeiten zu verbessern.

Schulische Ausbildung

Kaufmann im Gesundheitswesen

180 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute im Gesundheitswesen übernehmen organisatorische, planerische und qualitätssichernde Aufgaben. Des Weiteren wirken sie bei der Entwicklung von Dienstleistungsangeboten und Marketingmaßnahmen mit und sind zudem in den kaufmännischen Geschäfts- und Leistungsprozessen des jeweiligen Unternehmens integriert. 

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung

Ergotherapeut

557 freie Ausbildungsplätze

Ergotherapeuten arbeiten in Krankenhäusern, Praxen für Ergotherapie und in sozialen sowie pädagogischen Einrichtungen. Dort helfen sie Patienten durch Trainieren ihrer motorischen, psychischen und sozialen Fähigkeiten dabei, Selbstständigkeit im Alltag wiederzuerlangen.

Nach oben