Wie werde ich Kaufmann für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen?

Hast du
  • Spaß am Umgang mit Zahlen?
  • Einfühlungsvermögen?
  • Freude am Kontakt mit Menschen?
Kannst du
  • beraten und erklären?
  • organisieren und planen?
  • dich streng an Absprachen und rechtliche Vorschriften halten?
  • bei Stress einen kühlen Kopf bewahren?
  • auch in heiklen Situation freundlich und höflich sein?
Teste doch mal deinen Persönlichkeitstyp in unserem Berufsscout und finde heraus, ob der Beruf des Kaufmanns für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen zu dir passt.

Schulische Voraussetzung

In der Regel werden Bewerber eingestellt, die einen Realschulabschluss oder einen guten Hauptschulabschluss haben.

Bildungsweg

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Realschulabschluss / Mittlere Reife

Ausbildungsdauer

3 Jahr(e)

Was macht ein Kaufmann für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen?

Mit der schrittweisen Öffnung der Postmärkte steigt die Zahl der Unternehmen, die Kurier-, Express- und Postdienstleistungen anbieten. Das Spektrum reicht dabei von weltweit tätigen Universaldienstleistern bis hin zu mittelständischen Unternehmen, die ausgewählte Regionen und Kundengruppen bedienen. Neben dem eigentlichen Paketversand werden weitere Dienstleistungen – z.B. Adressierservice, Retourenbearbeitung, Sendungsverfolgung – angeboten.

Als Kaufmann oder Kauffrau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen informierst du Kunden über diese Dienstleistungen, erklärst die Frachtberechnungsvorschriften, arbeitest Angebote aus und nimmst die Aufträge entgegen. Der Kundenservice hat in deinem Beruf oberste Priorität! Anschließend planst du Fahrtrouten, organisierst Transportmittel und kümmerst dich um den Personaleinsatz. Hier ein paar Beispielsituationen aus deinem Berufsalltag:

Kunden beraten und Dienstleistungen verkaufen

Am Schalter deiner Paketdienst-Filiale steht eine lange Schlange und wartet darauf, kurz vor Weihnachten noch schnell ein Paket abzuschicken. Noch zwei Tage bis Heiligabend und das soll noch pünktlich ankommen bei all dem Andrang? Kein Problem. Gewissenhaft arbeitest du einen Kunden nach dem anderen ab. Du nimmst die Sendung entgegen, informierst den Kunden über die verschiedenen Versandformen – z.B. Sendung per Einschreiben, Nachnahme, als Brief, Päckchen oder Paket, per Kurier oder Post – über  Versicherungsmöglichkeiten und berechnest außerdem die Preise. Hat der Kunde sich entschieden, nimmst du das Geld entgegen, erstellst den Beleg und verbuchst die Zahlung am PC.

Disponieren

Die Telefone sind heute heiß gelaufen. In dem Logistikunternehmen, in dem du angestellt bist, häuft sich die Ware, die heute noch verschickt werden soll. Nun ist dein Organisationstalent gefragt. Du bist dafür zuständig, dass Fahrtenrouten geschickt geplant werden, Frachtpapiere ausgestellt und Transportmittel sowie Personen für die Aufträge eingeteilt werden. Dass die richtige Ware zur richtigen Zeit am richtigen Ort ankommt, liegt mitunter in deiner Verantwortung. Bei Reklamationen oder Beschwerden bist du derjenige, der sie entgegennimmt. Die Kundenzufriedenheit sollte daher immer dein wichtigstes Ziel sein.

Kaufmännische Tätigkeiten

Bei all der beratenden Tätigkeit und dem Austausch mit Kunden, Kollegen, Disponenten und Fahrern verbringst du auch einen großen Teil deines Arbeitstags im Büro. Dort erstellst du Rechnungen, überwachst Zahlungseingänge, führst Buchungen durch und erstellst auch Kosten- und Ertragsrechnungen für deinen Betrieb. Du wirkst am Jahresabschluss mit und lieferst dafür Kalkulationen sowie Statistiken über die Aufträge, die im vergangen Jahr eingegangen sind und bearbeitet wurden.

Inhalte der Ausbildung

Schulische Ausbildungsinhalte

In der Berufsschule lernst du, was kundenorientierte Kommunikation bedeutet. Du lernst auch, wie du mit internationalen Unternehmen und Behörden im Ausland kommunizierst – nämlich auf Englisch. Um Angebote zu erarbeiten und zum Beispiel mit Gefahrengütern fachgerecht umzugehen, benötigst du Kenntnisse über die rechtlichen Rahmenbedingungen, die du ebenfalls in der Berufsschule bekommst. In Wirtschaftslehre wirst du mit dem betrieblichen Rechnungswesen und der Buchführung vertraut gemacht. Da du als Kaufmann für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen an der Weiterentwicklung deines Betriebs beteiligt sein wirst, lernst du auch, wie man Markt- und Zielgruppenforschung betreibt, was Verkaufsförderung bedeutet und wie der Kontakt zu Kunden gepflegt wird. Weitere Inhalte sind Personalwirtschaft und Arbeitsorganisation.

Betriebliche Ausbildungsinhalte

Die Berufsschule stellt nur den einen Lernort deiner dualen Ausbildung dar. Im Ausbildungsbetrieb vervollständigt sich dein Bild des Berufsalltags eines Kaufmanns oder einer Kauffrau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen. Du erfährst hier aus erster Hand, wie Sendungen angenommen und ausgeliefert werden, wie du die nötigen Sendungsdokumentationen erstellst und wie du mit der betriebsspezifischen Software umgehst. Außerdem lernst du, wie du mit Reklamationen und Beschwerden umgehst, was du bei der Versendung von Gefahrgut zu beachten hast und welche Haftungsregeln es gibt. Von deinem Ausbildungsleiter wirst du außerdem darin angeleitet, verkaufsfördernde Maßnahmen in deinem Betrieb zu planen, Kosten- und Leistungsrechnung durchzuführen und bekommst eine Einführung in die Personalverwaltung.

Ablauf der Ausbildung

Die duale Ausbildung zum Kaufmann für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen kannst du, wenn du möchtest, um die Zusatzqualifikation „Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende“ erweitern. Dafür musst du eine zusätzliche schriftliche und eine mündliche Prüfung ablegen. Die Qualifikation erleichtert dir vor allem den Umgang mit internationalen Unternehmen und Behörden.

Wie gut passt der Beruf Kaufmann für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen zu dir?

Wenn du in deinem Beruf gerne tüfteln möchtest, ist der Beruf Kaufmann für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen genau der richtige für dich.

Wenn du nicht überwiegend im Büro sitzen möchtest, könnten andere Berufe besser zu dir passen.

Hilfreiche Fähigkeiten

  • Kommunikationsfähigkeit
  • Logisches Denken
  • Analytisches Denken

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Fachkraft für Lagerlogistik

2038 freie Ausbildungsplätze

Fachkräfte für Lagerlogistik arbeiten in Industrie- und Handelsbetrieben sowie bei Speditionen. Sie lagern, kontrollieren, kommissionieren und versenden Güter unterschiedlichster Art.

Duale Ausbildung

Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

138 freie Ausbildungsplätze

Fachkräfte für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen sortieren Sendungen in Paketzentren, planen die Zustellabfolgen der Touren, arbeiten an Postschaltern und beraten Kunden zu Versandarten und Preisen. Sie fahren aber auch selbst die Touren und stellen die Briefe und Pakete bei den Empfängern zu. Neben Briefen und Paketen können dies auch Kurier- oder Expresssendungen sein.

Nach oben