Wie werde ich Buchbinder?

Möchtest du Buchbinderin bzw. Buchbinder werden? Dann solltest du diese nützlichen Eigenschaften und Fähigkeiten mitbringen:

  • Geduld
  • Handwerkliches Geschick
  • Auge für Details

Du bist dir noch nicht ganz sicher, ob die Ausbildung zum Buchbinder die richtige Wahl für dich ist? Dann empfehlen wir dir unseren kostenfreien Berufs-Check. In nur wenigen Minuten findest du heraus, welche Ausbildungsberufe zu dir und deinen Fähigkeiten passen!

Schulische Voraussetzungen

Neben den persönlichen Eigenschaften ist auch die schulische Vorbildung relevant?

Es gibt keinen rechtlich vorgeschriebenen Mindestabschluss. Die meisten Betriebe setzen aber einen mittleren Bildungsabschluss oder die Hochschulreife voraus.

Bildungsweg

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Realschulabschluss / Mittlere Reife

Ausbildungsdauer

3 Jahr(e)

Azubi-Gehalt

Ø 680 EUR

Was macht ein Buchbinder?

Als Buchbinderin bzw. Buchbinder wirst du handwerklich und künstlerisch aktiv. Deine Aufgabe ist es, einem Buch das passende Cover zu geben und eine geeignete Bindungsart für die Seiten auszuwählen. Dabei wirst du verschiedenste Papiererzeugnisse manuell oder mit maschineller Unterstützung bearbeiten. Während deiner Ausbildung kannst du dich auf die Fachrichtungen Einzel- und Sonderfertigung oder maschinelle Fertigung spezialisieren. 

Deine Aufgaben als Buchbinder auf einen Blick

  • Planung und Organisation: Materialbedarf muss geprüft, die Kosten kalkuliert und die Arbeitsschritte dokumentiert werden.
  • Bearbeiten von Büchern: Bücher zu bearbeiten ist selbstverständlich auch Teil deiner Tätigkeit.
  • Aufarbeiten von Antiquitäten: Das Restaurieren von Einzelprodukten muss sorgsamer geschehen als andere Produktionsprozesse
  • Einzelstücke und Massenproduktion: Je nach Auftrag und Spezialisierung wirst du Einzelwerke oder größere Mengen bearbeiten.

Deine Aufgaben als Buchbinder im Detail

Planen und Organisieren: Eine spitze Skizze!

Bevor du mit der eigentlichen Haupttätigkeit überhaupt anfangen kannst, musst du einen detaillierten Plan der Vorarbeit erarbeiten. Das bedeutet eine Idee zu haben, welche Schritte notwendig sind, damit das Endprodukt möglichst dem Kundenwunsch entspricht. Der Materialbestand muss im Vorhinein kontrolliert und fehlende Werkstoffe entsprechend nachbestellt werden. Anlagen, Maschinen und Werkzeuge müssen stets überprüft werden, damit sie einsatzbereit sind. Wenn diese Abläufe fehlerfrei abgeschlossen sind, können die nächsten Prozesse starten.

Bearbeiten von Büchern: Bearbeite ein Buch nach seinem Einband!

Hättest du gedacht, dass Buchbinderinnen und Buchbinder nicht nur mit Büchern arbeiten? Sowohl Karten und Mappen als auch Alben und vieles mehr werden dir in deiner Ausbildung begegnen.

Du sorgst unter anderem dafür, dass Romane so aussehen, wie wir es gewohnt sind. Die Druckbögen eines Buches werden angeliefert und du kümmerst dich darum, dass aus ihnen ein fertiges Produkt entsteht. Hierzu schneidest du sie ggf. in dem richtigen Format zu und heftest oder klebst sie fachgerecht zusammen.

Je nach Kundenwunsch fertigst du einen Einband an. Dabei kann es sich um ein Soft- oder ein Hardcover handeln. Spezielle Ledereinbände mit Gravur und Goldverzierungen werden von dir ebenfalls angefertigt.  

Aufarbeiten von Antiquitäten: Aus alt wird neu!

Du wirst im Laufe deiner Karriere auch Antiquitäten restaurieren. Dabei ist ein methodisches Vorgehen äußerst wichtig. Um den Schaden zu minimieren, arbeitest du bedacht und vorsichtig. Buchseiten, die vergilbt sind, reinigst du mit besonderen Chemikalien und nutzt anschließend spezielle Klebstoffe, um sie wieder an dem Buch zu befestigen. Antike Buchecken werden vom Rost befreit und Wasserschäden mithilfe von Vereisungen beseitigt. Selbst alte und kaputt wirkende Lederreste können geflickt werden, damit sie in der überholten Fassung eingesetzt werden können.

Voraussichtlich wirst du keine hochwertigen Bücher oder andere literarische Werke im ersten Ausbildungsjahr reparieren. All das wirst du im Verlauf deiner Ausbildung im Betrieb oder in der Berufsschule lernen.

Einzelstücke und Massenproduktion: Masse mit Klasse

Als Buchbinderin oder Buchbinder kann es sein, dass du Einzelstücke und Sonderanfertigungen bearbeitest oder einen Großauftrag an Buchbindungen bekommst. Bei Sonderanfertigungen arbeitest du oftmals noch von Hand. Hier sind oft aufwändige Buchumschläge gewünscht, welche manuell angefertigt werden. Doch auch klassische Plastik-, Spiral- und Drahtkammbindungen fertigst du an, zum Beispiel um lose Magazine oder Blattsammlungen für Archive von Bibliotheken zusammenzubinden. Bei Großaufträgen geht nichts ohne Technik. Du bedienst und überwachst die Maschinen und Anlagen, die zur Buchbindung in Einsatz kommen. Anschließend überprüfst du die Qualität der Erzeugnisse und stellst sicher, dass alles passgenau und nach Kundenwunsch ist.

E-Mail Benachrichtigungen

Lass deinen Bot für dich suchen!
Lege deine Suchkriterien fest und lehn dich zurück. Du bekommst aktuelle Stellen für deinen Traumberuf direkt per Mail zugeschickt. So musst du nicht jeden Tag in der Suchmaschine nach neuen Plätzen schauen.

Suchbot erstellen
Buchbinder / Buchbinderin-Quiz
  • Frage 1
  • Frage 2
  • Frage 3
  • Ergebnis

    0 Frage(n) richtig - Vielleicht passt ein anderer Beruf noch besser zu dir. Finde jetzt den passenden Beruf für dich.

    0 Fragen richtig - Es sieht so aus, als würde der Beruf gut zu dir passen. Finde jetzt den passenden Ausbildungsplatz für dich.

    Derzeit sind leider keine freien Ausbildungsplätze als Buchbinder / Buchbinderin verfügbar.
    Versuche es doch mal bei einem ähnlichen Beruf:

    Fachverkäufer / Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk Augenoptiker / Augenoptikerin Fachkraft für Lagerlogistik Fleischer / Fleischerin Industriemechaniker / Industriemechanikerin

Inhalte der Ausbildung

Die Ausbildung als Buchbinderin bzw. Buchbinder ist eine duale Ausbildung. Das bedeutet, dass du in der Berufsschule die Theorie und das Grundwissen vermittelt bekommst, welche du dann praktisch im Betrieb anwenden kannst.

Schulische Ausbildungsinhalte

Der Unterricht in der Berufsschule findet entweder an ein bis zwei Tagen in der Woche oder im Block statt. Fächer wie Werken bzw. Technik zeigen dir handwerkliche Inhalte, die du überwiegend für die Einzelproduktion oder Restaurationsprojekte benötigen wirst. Mathe wird wichtig sein, wenn es darum geht, genaue Skizzen zu lesen und zu erstellen. Wenn die Dimensionen und Flächen falsch berechnet wurden, kann man seine Arbeit nicht richtig leisten. In Chemie lernst du den sachgerechten Umgang mit Chemikalien und Klebstoffen. Damit du die Maschinen verstehen und warten kannst, bekommst du im Physikunterricht alle nötigen Kenntnisse vermittelt.

Betriebliche Ausbildungsinhalte

Grundsätzlich geht es im Betrieb an die praktische Arbeit. Zu Beginn lernst du deinen Ausbildungsbetrieb genau kennen und schaust deinem Ausbilder noch viel über die Schulter. Je weiter deine Ausbildung voranschreitet, desto mehr Aufgaben darfst du eigenständig ausführen. Im Betrieb bekommst du vermittelt, wie du Buchseiten schneidest, falzt, heftest, bindest und klebst. Welche Bindungsarten für welche Druckerzeugnisse am besten geeignet sind, wird dir in der Berufsschule beigebracht. Manche Aufträge erfordern Handarbeit, andere werden maschinell erledigt. Wie die unterschiedlichen Maschinen funktionieren und wie du diese bedienst, hast du mit ein bisschen Übung schnell raus. Bei den manuellen Arbeiten, beispielsweise bei der Anfertigung von Ledereinbänden mit Prägungen, ist viel Fingerspitzengefühl gefragt. Beherrschst du erst einmal dein Handwerkszeug, hast du vielleicht Glück und darfst schon bald ein antiquiertes, kaputtes Buch reparieren.

Ablauf der Ausbildung

Aus dem früheren Beruf des Buchbinders sind zwei eigenständige Berufe geworden:

  • der Buchbinder, welcher eher in handwerklich orientierten Betrieben ausgebildet wird und
  • der Medientechnologe Druckverarbeitung, welcher in Betrieben mit industrieller Produktion arbeitet
Hilfreiche Fähigkeiten
  • Arbeitsgenauigkeit

Finde mit unserem Stärken-Check heraus, wo deine Stärken und Schwächen liegen, wie deine Eltern und Freunde dich einschätzen und erfahre, welche Berufe perfekt zu dir passen.

Wie gut passt der Beruf Buchbinder / Buchbinderin zu dir?

Wenn du in deinem Beruf gerne etwas mit deinen Händen erschaffen möchtest, ist der Beruf Buchbinder / Buchbinderin genau der richtige für dich.
Wenn du nicht körperlich anstrengend arbeiten möchtest, könnten andere Berufe besser zu dir passen.
Gut zu wissen...
  • Die älteste niedergeschriebene Geschichte ist das Gilgamesch-Epos. Es ist ca. 4.000 Jahre alt.
  • Das teuerste Buch der Welt, Codex Leicester von Leonardo Da Vinci, wurde von Bill Gates für 30,8 Millionen Dollar gekauft.
  • Der damalige U.S. Präsident Theodore Roosevelt hat ein Buch pro Tag gelesen.

Offene Fragen

Du hast noch offene Fragen? Registriere dich in unserem Servicebereich, um Fragen zu stellen.

Jetzt registrieren

Diese Berufe könnten dich auch interessieren