Musterbewerbung als Uhrmacher

Wenn du dich für eine Ausbildung zum Uhrmacher entschieden hast, steht der nächste entscheidende Schritt an: die Bewerbung. Wie dir diese am besten gelingt und worauf du achten musst, verraten wir dir.

Mach dir zunächst Gedanken darüber, welche Eigenschaften, Fähigkeiten und Interessen du mitbringst, welche Hobbies du hast und welche praktischen Erfahrungen du vorweisen kannst und mach dir Notizen. Als nächstes schaust du dir die Stellenausschreibung noch einmal genau an und guckst, welche Eigenschaften und Erfahrungen dort von dir als angehendem Azubi verlangt werden und gleichst sie mit deinen Stichpunkten ab. Du findest Übereinstimmungen? Super, denn diese kannst du als Grundlage für dein Anschreiben nutzen.

Im Anschreiben äußerst du nicht einfach nur deinen Wunsch nach einem Ausbildungsplatz, sondern erklärst dem Personalleiter, warum er gerade DICH einstellen sollte. Welche Eigenschaften bringst du mit, die man als Uhrmacher braucht? Welchen Nutzen hat der Betrieb von dir als Azubi? Was macht dich besonders? Achte darauf, dass deine Argumente der Wahrheit entsprechen und mit deinem Lebenslauf übereinstimmen.

Du listest all deine Praxiserfahrungen, Hobbys und die von dir besuchten Schulen im Lebenslauf auf. Hier musst du dich nicht auf ein paar Ereignisse beschränken, sondern solltest alle relevanten Praktika, Nebenjobs und so weiter stichpunktartig nennen.

Bevor du deine Bewerbung abschickst, solltest du sie mindestens von einer anderen Person Korrektur lesen lassen und sicherstellen, dass sie den formalen Standards entspricht.

Erfolgreich bewerben

Wie schreibe ich eine Bewerbung? Wie gestalte ich mein Anschreiben? Wie hebe ich mich von anderen Bewerbern ab?

Mit zahlreichen Tipps, Informationen, konkreten Beispielen und Mustern helfen wir dir, dich für deine Ausbildung oder für dein Studium erfolgreich zu bewerben.

Bewerbungstutorial starten

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Augenoptiker

787 freie Ausbildungsplätze

Augenoptiker reparieren, fertigen und passen Brillen an. Zudem verkaufen sie Sehhilfen, Zubehör und beraten ihre Kunden fachkundig.

Duale Ausbildung

Hörakustiker

3461 freie Ausbildungsplätze

Hörakustiker beraten und betreuen Menschen mit Hörstörungen. Dabei sind sie sehr einfühlsam und geduldig. Sie passen Hörgeräte individuell an und arbeiten sowohl handwerklich als auch kaufmännisch.

Duale Ausbildung

Industriemechaniker

1593 freie Ausbildungsplätze

Industriemechaniker sind die Experten, wenn es um den Bau, die Instandhaltung, Reparatur und die Bedienung von Maschinen und Produktionsanlagen geht – und das in nahezu allen Wirtschaftsbereichen der Industrie.

Nach oben