Das verdient ein Produktionstechnologe / Produktionstechnologin

1. Lehrjahr

1.011 EUR

2. Lehrjahr

1.065 EUR

3. Lehrjahr

1.150 EUR

Einstiegsgehalt

4.306 EUR

Auch Geldscheine werden mit hochtechnisierten Anlagen maschinell hergestellt. Ob von ihnen am Ende des Monats genügend auf dein Konto transportiert werden, erfährst du hier:

Gehalt während der Ausbildung

Wenn du in die Ausbildung startest, erwartet dich schon nach einem Monat das erste Gehalt. Es liegt bei auszubildenden Produktionstechnologen sogar bereits bei 970 bis 1.050 Euro – je nach Betrieb und Standort. Schon im zweiten Jahr steigt dein Gehalt auf 1.020 bis 1.110 Euro an. Weil du im dritten Jahr bereits die meisten Aufgaben eigenständig erledigen kannst, liegt dein Lohn hier zwischen 1.100 und 1.200 Euro. Alle Angaben beziehen sich übrigens auf das Brutto-Gehalt. Wenn du es ganz genau wissen willst: Spätestens, wenn du deinen Ausbildungsvertrag unterschreibst, kannst du deine Ausbildungsgehälter dort jederzeit nachsehen. 

Gehalt nach der Ausbildung

Auch nach der Ausbildung könnte es für dich finanziell erfreulich weitergehen, denn dein Beruf gehört zu den gut bezahlten Ausbildungsberufen. Dein Einstiegsgehalt liegt etwa zwischen 1.900 und 2.400 Euro. Wirst du nach einem Tarifvertrag, zum Beispiel der Metall- und Elektroindustrie, bezahlt, bekommst du sogar bereits ein Einstiegsgehalt von über 2.600 Euro brutto. Wenn du ein paar Jahre Berufserfahrung gesammelt hast, kannst du in höhere Lohngruppen aufsteigen und bis zu 3.200 Euro verdienen. Teilweise liegen die Gehälter nach Tarifvertrag sogar noch etwas höher. Durch eine berufliche Weiterbildung, zum Beispiel zum Industriemeister Metall oder zum Techniker Maschinentechnik, oder durch ein Studium könnte dein monatliches Gehalt bis zu 4.000 Euro betragen.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren