Wie werde ich Pferdewirt Fachrichtung Pferderennen?

Die Tätigkeiten setzen Erfahrungen und fachliches Können auf breiter Grundlage sowie moralische Geradlinigkeit, Durchsetzungsvermögen und Zielstrebigkeit voraus. Der Umgang mit Tieren erfordert richtig verstandene Tierliebe, eine rasche Auffassungsgabe, Ausgeglichenheit, gute Beobachtungsgabe und ein gutes Reaktionsvermögen sowie Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein.

Praktische Erfahrungen in der Pferdehaltung, im Reiten oder Fahren sind zwar keine festgeschriebenen Ausbildungsvoraussetzungen, sie sind jedoch für die Berufsausbildung von erheblichem Vorteil.

Bildungsweg

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Hauptschulabschluss

Ausbildungsdauer

3 Jahr(e)

Was macht ein Pferdewirt Fachrichtung Pferderennen?

Schnell, schneller am schnellsten – du setzt eher selten aufs falsche Pferd und kennst dich bestens mit Rennpferden aus. Denn als Pferdewirt der Fachrichtung Pferderennen kannst du sehr gut einschätzen, welches Pferd mit welchen Genen und welcher Ausbildung als erstes über die Ziellinie schwebt.

Welches Pferd ist das Richtige?

Aber welches der Tiere verspricht denn seinem Besitzer nun den Sieg? Für deinen eigenen Hof oder für deine Kunden hast du nicht nur das richtige Bauchgefühl, um das Renntalent aus hundert Pferden herauszufiltern, sondern auch das nötige Wissen: Denn ein gutes Rennpferd zu kaufen und den Preis realistisch einschätzen zu können, setzt auch ein Grundwissen über geeignete Rassen und gängige Blutlinien im Rennsport voraus. Außerdem kennst du dich perfekt mit den Trainingsmethoden aus und weißt, in welchem Alter und mit welchem Trainingsstand man die Pferde für den optimalen Erfolg kauft.  

Ausbildung und Pflege

Damit deine Schützlinge auch am schnellsten ans Ziel kommen, machst du sie fit für die Rennstrecke. Du hilfst nicht nur beim Anreiten, sondern bist auch dabei, wenn das Pferd das erste Mal die enge Startbox betritt und beruhigst es, wenn es Platzangst hat. Du unterstützt somit die Jockeys oder setzt dich auch selber aufs Pferd und trainierst es auf der Rennbahn. War das Training erfolgreich und steht das erste Rennen an, begleitest du das Pferd, pflegst und umsorgst es, sodass es am Ende heißt: Der Weg zum Sieg ist frei.

Inhalte der Ausbildung

Schulische Ausbildung

Für den Erfolg im Rennsport ist auch die Theorie wichtig. Deswegen lernst du in der Berufsschule auch den Rennsport genauer kennen: Wie ist eine Rennstrecke aufgebaut, welche verschiedenen Disziplinen gibt es und welchen Herausforderungen steht man bei der Ausbildung von Rennpferden gegenüber? – diese Fragen beantworten dir deine Lehrer. Außerdem lernst du die Rassen kennen, wie zum Beispiel das Englischen Vollblut, die besonders geeignet für den Rennsport sind und auch auf historisch Erfolgreiche Blutlinien wird in der Berufsschule eingegangen.

Betriebliche Ausbildung

In deinem Ausbildungsbetrieb hilfst du natürlich bei den Stallarbeiten mit, durch deine Fachrichtung hast du aber auch viel mit dem Rennsport direkt zu tun. Somit arbeitest du nicht nur auf dem Hof mit, sondern bist auch auf der Rennbahn unterwegs: Hier begleitest du deine Kollegen beim Training der Pferde, bereitest diese für ein Rennen vor, indem du sie sattelst und aufzäumst und lernst genau kennen, wie du mit noch unerfahren Pferden umgehst.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Florist

54 freie Ausbildungsplätze

Floristen schaffen mit ihren Blumenarrangements zu jeder Jahreszeit eine besondere Atmosphäre und machen unser aller Leben jeden Tag ein bisschen bunter. Sie fertigen Gestecke und Sträuße an und sind zudem für die Pflege der Pflanzen und für die Dekoration im Laden verantwortlich.

Duale Ausbildung

Gärtner Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

79 freie Ausbildungsplätze

Gärtner der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau setzen die Pläne von Garten- und Landschaftsarchitekten um. Sie gestalten und pflegen Gärten und Grünflächen.

Duale Ausbildung

Fachkraft für Abwassertechnik

54 freie Ausbildungsplätze

Fachkräfte für Abwassertechnik bedienen, steuern, kontrollieren und warten technische Anlagen und Maschinen. Sie entnehmen Proben und werten diese aus.

Nach oben