Das verdient ein Orthopädietechnik-Mechaniker

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung: 1. Lehrjahr 440-600 EUR, 2. Lehrjahr 500-700 EUR, 3. Lehrjahr 550-800 EUR, 4. Lehrjahr unvergütet

Wenn du dich für eine Ausbildung zum Orthopädietechnik-Mechaniker entschließt, dann sicher aus deiner Leidenschaft, anderen Menschen zu helfen. Weil du natürlich auch davon leben sollst und musst, können wir dein Interesse an deiner zukünftigen Vergütung verstehen und geben dir einen Überblick:

Gehalt während der Ausbildung

Im ersten Jahr deiner Ausbildung bekommst du ein Gehalt, das zwischen 440 und 560 Euro brutto liegt. Beachte, dass dies nur Richtwerte sind und dein tatsächliches Gehalt von deinem Ausbildungsbetrieb festgelegt wird. Kleiner Tipp: Du kannst es später jederzeit im Ausbildungsvertrag nachsehen. Im zweiten Jahr wirst du um die 500 bis 630 Euro verdienen und im dritten Lehrjahr liegt dein Lohn bei 550 bis 700 Euro im Monat.

Gehalt nach der Ausbildung

Nach deiner erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung bist du ein Geselle – so nennt man ausgebildete Handwerker. Dein Einstiegsgehalt liegt bei 1.800 bis 2.200 Euro – je nach Betrieb, Tätigkeit und Standort. Wenn du etwas Geduld hast und ein wenig Berufserfahrung gesammelt hast, kannst du nach einer Gehaltserhöhung fragen. Als erfahrener Orthopädietechnik-Mechaniker verdienst du zwischen 2.400 und 2.800 Euro. Wenn du dich zu einer Weiterbildungsmaßnahme entschließt, zum Beispiel deinen Orthopädietechnikermeister machst, sind bis zu 3.200 Euro brutto drin.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Friseur

647 freie Ausbildungsplätze

Der Friseurberuf ist ein handwerklicher, kreativer und kommunikativer Beruf. Friseure schneiden, frisieren, färben, schminken und führen Maniküren durch – individuell und typgerecht in Absprache mit ihren Kunden.

Duale Ausbildung

Sozialversicherungsfachangestellter Fachrichtung Allgemeine Krankenversicherung

1146 freie Ausbildungsplätze

Sozialversicherungsfachangestellte der Fachrichtung Allgemeine Krankenversicherung beraten Kunden zu Versicherungsangelegenheiten im Krankheits- und Pflegefall, bearbeiten Leistungsanträge auf Grundlagen des Sozialgesetzes und erledigen Tätigkeiten des Rechnungswesens, wie zum Beispiel Beiträge berechnen und Beitragserstattungen gewähren.

Duale Ausbildung

Altenpfleger

725 freie Ausbildungsplätze

Altenpfleger pflegen und betreuen ältere Menschen, die den Alltag nicht mehr allein bewältigen können. Durch Freizeitaktivitäten, Gespräche und einfühlsame Fürsorge unterstützen sie alte Menschen, so gut es geht am täglichen Leben teilzuhaben.


Nach oben