Musterbewerbung als Maßschuhmacher

Deine Bewerbung solltest du nicht mal eben so „zusammenschustern“ – die muss schon Hand und Fuß haben! Als angehender Maßschuhmacher oder angehende Maßschuhmacherin hast du nicht so viele Mitwerber wie in anderen Ausbildungsberufen. Dafür gibt es aber auch nicht so viele Stellen. Wie du deinen zukünftigen Arbeitgeber von dir überzeugen kannst, sodass er oder sie dich zum Vorstellungsgespräch einlädt, erfährst du in unseren Tipps und Tricks. Hier schon einmal ein kleiner Vorgeschmack:

Es bietet sich an, mit deinem Lebenslauf zu starten. Du solltest dir dazu erstmal überlegen, welche Praxiserfahrungen, also Praktika und Nebenjobs, du bereits gemacht hast. Die Angaben zu Zeitpunkt und Dauer müssen unbedingt mit den Nachweisen deiner Tätigkeit übereinstimmen. Auch bei deiner Schullaufbahn solltest du die Jahreszahlen, von wann bis wann du zu welcher Schule gegangen bist, unbedingt nochmal nachsehen. Auch Workshops und Kurse, die du neben der Schule absolviert hast sowie EDV-Kenntnisse, Führerscheine und auch Hobbies gehören in den Lebenslauf.

Auf dieser Basis kannst du nun die Argumente für das Anschreiben formulieren. Welche Tätigkeit oder welches Ereignis hat dich auf die Idee gebracht, Maßschuhmacher zu werden? Vielleicht hast du bereits ein handwerkliches Praktikum gemacht und dabei gemerkt, dass du gerne mit deinen Händen etwas herstellst. Wenn du bereits einen Nebenjob gemacht hast, bei dem du mit Kunden zu tun hattest, solltest du das unbedingt erwähnen, denn die Kundenorientierung ist auch für deine Ausbildung ganz wichtig. Da heutzutage immer mehr automatisierte Maschinen im Handwerk im Einsatz sind, kannst du auch deine Erfahrung im Umgang mit Technik erwähnen. Das könnte zum Beispiel ein Hobby sein oder vielleicht eine AG in der Schule.

Wenn du denkst, du hast alles fehlerfrei und ordentlich aufs Papier gebracht, lass deine Bewerbung unbedingt noch einmal von jemandem Korrektur lesen und überprüfe, ob du auch alle formalen Standards eingehalten hast.

Erfolgreich bewerben

Wie schreibe ich eine Bewerbung? Wie gestalte ich mein Anschreiben? Wie hebe ich mich von anderen Bewerbern ab?

Mit zahlreichen Tipps, Informationen, konkreten Beispielen und Mustern helfen wir dir, dich für deine Ausbildung oder für dein Studium erfolgreich zu bewerben.

Bewerbungstutorial starten

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Bodenleger

Bodenleger

183 freie Ausbildungsplätze

Bodenleger verlegen Fußbodenbeläge jeder Art, wie z.B. Teppich-, Holz-, PVC- und Laminatböden. Zudem sorgen sie für die Instandhaltung und -setzung von Bodenbelägen.

Duale Ausbildung
Polster- und Dekorationsnäher

Polster- und Dekorationsnäher

6 freie Ausbildungsplätze

Polster- und Dekorationsnäher fertigen Polsterbezüge sowie Vorhänge, Kissenhüllen und Bettüberwürfe an. Hierfür schneiden sie die Stoffe zu, nähen sie mit Maschinen oder von Hand zusammen und bringen Verzierungen an.

Duale Ausbildung
Parkettleger

Parkettleger

272 freie Ausbildungsplätze

Parkettleger bereiten Unterböden mit Grundierung und Spachtelmassen vor, schneiden das Holz akkurat zu und verlegen Parkett, was sie anschließend verkleben oder anderweitig befestigen. Sie beraten Kunden auf der Verkaufsfläche und schreiben Rechnungen, wenn es zum Vertragsabschluss kommt.