Wie werde ich Handelsfachwirt?

Für die Ausbildung zum Handelsfachwirt benötigt man zwingend die (Fach-) Hochschulreife. 

Die angehenden Handelsfachwirte sollten folgende Eigenschaften und Fähigkeiten mitbringen:

  • Sicheren Umgang mit Sprache in Wort und Schrift
  • Neigung zu Mathematik
  • Kaufmännisches Denken
  • Organisationstalent
  • Gutes Gedächtnis
  • Sorgfältiges Arbeiten
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit
  • Kontaktfreude
  • Selbstsicherheit 
  • Durchsetzungsvermögen und Führungskompetenz
  • Konfliktfähigkeit und Selbstbeherrschung
  • Verhandlungsgeschick
  • Kunden- und serviceorientiert

Bildungsweg

Duale Ausbildung, Weiterbildung

Empfohlener Schulabschluss

Fachhochschulreife

Ausbildungsdauer

3 Jahr(e)

Wempe Karriere Handelsfachwirt
Handelsfachwirtin - Maite Marie

Was macht ein Handelsfachwirt?

Handelsfachwirte und Handelsfachwirtinnen arbeiten meist in der mittleren Führungsebene von Einzel- oder Großhandelsunternehmen. Dort arbeiten sie in den Bereichen des Ein- und Verkaufs, des Marketings, des Personalwesens, des Rechnungswesens und der Verwaltung .Sie übernehmen unter anderem folgende Aufgaben:

  • Budgetplanung für den Wareneinkauf
  • Verhandlungen für den Einkauf führen 
  • Lieferungen überwachen
  • Annahme und Lagerung von Waren überwachen und ggf. Reklamationen veranlassen
  • Verkaufsverhandlungen führen
  • Kundenakquisition veranlassen und überprüfen
  • Verkaufspreise festlegen
  • Aufträge bearbeiten und kontrollieren 
  • Markt und Konkurrenz  analysieren 
  • Verkaufsfördernde Maßnahmen organisieren
  • Einsatzpläne erstellen
  • Personelle Entscheidungen treffen und umsetzen
  • Personalakten führen
  • Gehaltsabrechnungen durchführen
  • eingehende Rechnungen bearbeiten
  • ausgehende Rechnungen anfertigen
  • Kosten berechnen und Finanzbedarf ermitteln
  • Das Unternehmen auf Wirtschaftlichkeit überprüfen und Arbeitsabläufe optimieren
  • schriftliche Korrespondenz abwickeln und dokumentieren

Inhalte der Ausbildung

In der Ausbildung lernen Handelsfachwirte die Inhalte des Ausbildungsberufs Kaufmann oder Kauffrau im Einzel- bzw. Groß- und Außenhandels. Dies sind unter anderem:

  • Methoden zum Erfassen von kaufmännischen Vorgängen und zum Erstellen von Kalkulationen
  • Kunden zu beraten
  • Betriebszusammenhänge
  • Konflikt-Lösungsstrategien
  • Datenverarbeitung
  • Selbst- und Zeitmanagement
  • Vorbereitung der Ware für den Verkauf
  • Lagerstände kontrollieren
  • Abwicklung von Reklamationen und Umtausch
  • Kundenberatung und kundenorientierte Verkaufsgespräche
  • Steuerung und Kontrolle der Warenbewegung
  • Planung von Marketingmaßnahmen
  • Planung und Führung von Einkaufs-, Beratungs- und Verkaufsgespräche

Für genaue Beschreibungen der Ausbildungsinhalte sieh Dir die Berufsbilder Kaufmann im Einzelhandel bzw. Kaufmann im Groß- und Außenhandel an.

 Die darüber hinausgehenden Inhalte der Ausbildung zur Handelsfachwirtin sind:

  • Arbeits-, Firmen-, Kaufvertrags-, Wettbewerbs- und Steuerrecht
  • Vertiefen von Wirtschaftsrechnen, Buchführung, Kostenrechnung, Controlling, Statistik und Finanzierung
  • Intensivieren von Kenntnissen in Arbeitsabläufen, Personalwesen und Personalführung, Marketing, Betriebslehre, Informationswirtschaft, Beschaffung, Lagerhaltung, Logistik, Volkswirtschaftslehre und Organisation

Ablauf der Ausbildung

Die Ausbildung zum Handelsfachwirt bzw. zur Handelsfachwirtin ist eine doppel qualifizierende Erstausbildung. 
Wer den Beruf auf diesem Weg erlernt, erwirbt gleichzeitig einen Abschluss als Kaufmann bzw. Kauffrau im Einzelhandel, oder als Kaufmann bzw. Kauffrau im Groß-und Außenhandel.

Für die Ausbildung wird die (Fach-) Hochschulreife vorausgesetzt.  

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Kaufmann im Einzelhandel

30366 freie Ausbildungsplätze

Die Kundenberatung und das Führen von Verkaufsgesprächen sind die wichtigsten Aufgaben als Kaufmann im Einzelhandel. Kaufleute im Einzelhandel verkaufen die unterschiedlichsten Konsumgüter, angefangen von Nahrungsmitteln und Getränken über Haushaltswaren und Kleidung bis hin zu Unterhaltungselektronik und Wohnbedarf.

Duale Ausbildung

Verkäufer

12844 freie Ausbildungsplätze

Als Verkäufer kontrollierst, verkaufst und präsentierst du Waren aller Art in Fachgeschäften, Supermärkten und Warenhäusern. Auch die Kundenberatung und die Auszeichnung der Waren gehören zu deinen Aufgaben.

Duale Ausbildung

Drogist

26 freie Ausbildungsplätze

Drogisten verkaufen Waren aus den Bereichen Kosmetik und Pflege, Gesundheit, Ernährung, Pflanzen- und Umweltschutz und Foto. Sie sorgen für reibungslose Abläufe im Laden, beraten Kunden und verwalten den Warenbestand.

Nach oben