Wie werde ich Greenkeeper?

Die Tätigkeiten im Beruf des Greenkeepers können von einfacher Arbeit (wie z. B. Rasen mähen) bis hin zu Führungs- und Leitungsaufgaben alles umfassen – je nachdem wie umfangreich die Aufgaben sind, mit denen du beauftragt wirst. Voraussetzungen für die Arbeit als Greenkeeper sind:

  • Bereitschaft in der Natur bzw. draußen zu arbeiten
  • Teamfähigkeit und Belastbarkeit
  • Organisationstalent
  • Kaufmännisches Interesse
  • Bereitschaft für körperliche Arbeit

Greenkeeper ist in Deutschland kein normaler Ausbildungsberuf wie zum Beispiel Bankkaufmann oder Maler und Lackierer. Um dich Greenkeeper nennen zu dürfen, bedarf es speziellen Weiterbildungen. Voraussetzung dafür ist eine abgeschlossene Ausbildung in sogenannten „grünen Berufen“ wie zum Beispiel Gärtner in verschiedenen Fachrichtungen, Land- oder Forstwirt. Aber auch die Ausbildung zum Landmaschinentechniker oder KFZ-Mechatroniker berechtigt dich dazu, eine Weiterbildung zu absolvieren. Die Maßnahmen erfolgen durch den Greenkeepingverband oder durch von ihm beauftragte Schulen. Je nach Qualifizierung dauert die Weiterbildung bis zu drei Jahre. Der Abschluss ist vergleichbar mit einem Meisterabschluss im Handwerk.


Alternative Ausbildungen zum Beruf

Dich nach einer einschlägigen Ausbildung noch weiterzubilden dauert dir zu lange oder du möchtest direkt eine anerkannte Ausbildung machen? Kein Problem – es gibt noch viele weitere „grüne“ Berufe, in denen du eine klassische Berufsausbildung absolvieren kannst.

Fachkraft Agrarservice (m/w/d)

Als Fachkraft für Agrarservice bedienst du große Landmaschinen und kümmerst dich darum, dass das Ackerland bewirtschaftet wird. Zu deinen Aufgaben gehört es, pflanzliche Produkte auszusähen, zu düngen, zu ernten und zu lagern. Auch für die Instandhaltung der Maschinen bist du zuständig. 

Forstwirt (m/w/d)

Forstwirte sind für den Schutz und die Pflege von Waldflächen zuständig. Dazu gehört sowohl die Bodenbearbeitung und das Säen neuer Pflanzen als auch der Schutz der Bäume, zum Beispiel durch Aufstellen von Zäunen oder durch Schädlingsbekämpfung. Selbstverständlich gehört auch das Fällen von Bäumen, um Holz zu gewinnen, zu den Aufgaben eines Forstwirtes. 

Gärtner (m/w/d)

Als Gärtner trägst du dafür Sorge, dass Pflanzen gut gedeihen Du kennst dich sowohl mit dem Anbau, der Aufzucht als auch mit der Ernte und der Lagerung von Blumen, Sträuchern, Bäumen sowie Obst und Gemüse aus. Auch der Verkauf der verschiedenen Gewächse gehört zu deinen Aufgaben. Die Ausbildung zum Gärtner kannst du in sieben verschiedenen Fachrichtungen absolvieren


Wenn du ein Berufsbild gefunden hast, das dich anspricht, kannst du über unsere Suchmaschine direkt nach einem freien Ausbildungsplatz suchen.

Was macht ein Greenkeeper?

Zu deinen Tätigkeiten als Greenkeeper gehört natürlich das Säen und Mähen von Rasen sowie das Anpflanzen von Gräsern und Pflanzen. Weiterhin hältst du auf dem Golfplatz die Wasserhindernisse und Teiche instand. Die Rasenplätze im Stadion für die Bundesliga sowie die Golfparks müssen stets in einem guten Zustand sein. Das heißt, dass das Laub entfernt werden muss und die Grüntöne einheitlich sind. Die Plätze müssen dauerhaft perfekt beschaffen sein. Dazu kannst du auf zahlreiche technische Hilfsmittel wie Sämaschinen oder Radlader zurückgreifen. Auch für die Wartung dieser Geräte und weiterer technischer Anlagen (beispielsweise Beregnungsanlagen) bist du zuständig. Wenn das Wetter nicht mitspielt und der gute Zustand der Rasenfläche aufgrund von Frost, Hochwasser, Trockenheit oder anderen Witterungen in Gefahr ist, musst du entscheiden, wann die Rasenplätze gesperrt werden. Weitere Aufgaben sind u. a. die Schädlingsbekämpfung bei Rasenkrankheiten oder die Beseitigung von Schäden durch Wildtiere.

Als Head-Greenkeeper bist du Leiter des Greenkeeping-Teams und übernimmst Führungsaufgaben sowie die Mitarbeiterplanung inklusive der Erstellung von Dienst- und Jahresplänen. Weiterhin analysierst du das Wetter und das Klima, um Maßnahmen für die Platzpflege festzulegen. Auch die Rentabilität der verschiedenen Greenkeeping-Maßnahmen behältst du im Überblick. Für die Bewältigung dieser Aufgaben arbeitest du im Büro und nutzt den Computer.

Inhalte der Ausbildung:

In der Ausbildung lernst du alles Wissenswerte rund um den Rasen bzw. die Rasenpflege. Die Inhalte werden in folgende Themen gegliedert:

  • Baum- und Gräserkunde
  • Pflanzenbau, -schutz und -pflege
  • Techniken bei Regenerations- und Renovationsmaßnahmen
  • Management von Rasenflächen
  • Nährstoffverwertung
  • Maschinenwartung und -instandhaltung

E-Mail Benachrichtigungen

Lass deinen Bot für dich suchen!
Lege deine Suchkriterien fest und lehn dich zurück. Du bekommst aktuelle Stellen für deinen Traumberuf direkt per Mail zugeschickt. So musst du nicht jeden Tag in der Suchmaschine nach neuen Plätzen schauen.

Suchbot erstellen

Besonderheiten

Bei der Tätigkeit als Greenkeeper werden verschiedene Klassen unterschieden. So gibt es für die Arbeiten je nach Qualifikation auch unterschiedliche Anforderungsprofile:

Typ A: Hier handelt es sich um Arbeiter ohne Qualifikation. Sie erledigen meist saisonweise einfache Arbeit, nachdem sie dafür angewiesen und gründlich eingearbeitet wurden. Weiterhin assistieren sie qualifizierten Greenkeepern bei der Arbeit.

Typ B: In dieser Position bist du qualifizierter Platzwart. Diese haben ihre Qualifikation durch einfache Seminarbesuche oder langjährige Tätigkeiten erhalten. Ihr Aufgabengebiet ist begrenzt. Dazu gehört zum Beispiel die Bedienung und Wartung bestimmter Maschinen sowie das Düngen und Mäharbeiten. Aufgaben aus ihrem Gebiet erledigen sie größtenteils eigenverantwortlich.

Typ C: Diese Qualifikation stellt geprüfte Greenkeeper dar. Sie haben ihre Kenntnisse aus einer einschlägigen Ausbildung und der Weiterbildung zum Greenkeeper erlangt. Zu ihren Aufgaben gehört es, die durchgeführten Tätigkeiten der Angestellten der Typen-A- und B zu kontrollieren. Weiterhin arbeiten sie mit dem Vorstand oder dem Management des Vereins zusammen und optimieren die Prozesse, indem sie zum Beispiel Projekte wie bessere Beregnungs- oder Pflanzenschutzmaßnahmen umsetzen.

Typ D: Hier handelt es sich um geprüfte Head-Greenkeeper. So kannst du dich nennen, wenn du die Weiterbildung zum Greenkeeper sowie eine Erweiterung um wissenschaftliche Vorgänge abgeschlossen hast. Deine Arbeit findet hier hauptsächlich im Managementbereich statt. Du berätst den Vorstand der Vereine. Weiterhin kümmerst du dich um die Budgetverwaltung sowie die Qualitätsüberprüfung.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Buchhalter

Buchhalter

Der Beruf des Buchhalters ist für viele Menschen der absolute Gegensatz eines spannenden Jobs. Buchhalter sind Zahlenjongleure, sitzen den ganzen Tag über Rechnungen und Bilanzbüchern und kümmern sich um Einnahmen und Ausgaben. Aber stimmen diese Vorurteile überhaupt? Ist der Beruf vielleicht doch abwechslungsreicher und gar nicht so trocken, wie viele glauben? Wir klären es für dich auf!

Weiterer Beruf
Feuerwehrmann / Feuerwehrfrau

Feuerwehrmann / Feuerwehrfrau

Die Retter in der Not: Feuerwehrleute sind sofort zur Stelle, wenn ein Notruf in der Zentrale eingeht. Neben der Brandbekämpfung sind sie bei Unfällen, Bergungen oder anderen Notfällen im Einsatz.

Weiterer Beruf
Altenpfleger / Altenpflegerin

Altenpfleger / Altenpflegerin

Altenpflegerinnen und Altenpfleger betreuen und pflegen ältere Menschen. Sie unterstützen sie bei den alltäglichen Dingen, kümmern sich um Beschäftigungen und übernehmen pflegerisch-medizinische Aufgaben. Außerdem sind sie für die Planung und Verwaltung von verschiedenen Angelegenheiten der hilfsbedürftigen Menschen zuständig.