Wie werde ich Fachkraft für Metalltechnik Fachrichtung Montagetechnik?

Angehende Fachkräfte für Metalltechnik Fachrichtung Montagetechnik sollten folgende Eigenschaften und Interessen mitbringen:

  • Gewissenhaftigkeit
  • Lernbereitschaft
  • Lärmunempfindlichkeit
  • Interesse für Metall
  • gute Konstitution
  • Freude an Physik und Mathematik
  • Kraft
  • Freude an praktischer Arbeit
  • Zuverlässigkeit
  • Leistungsbereitschaft
  • Geduld
  • technisches Verständnis
  • Hand- und Fingergeschicklichkeit

Bildungsweg

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Hauptschulabschluss

Ausbildungsdauer

2 Jahr(e)

Was macht ein Fachkraft für Metalltechnik Fachrichtung Montagetechnik?

Ein solider Plan

Bevor du dich ans zusammenbauen begeben kannst, schaust du dir zunächst den Montageauftrag und die Unterlagen genau an. Auf Grundlage dieser Unterlagen planst du deine Arbeitsschritte und prüfst, ob dir alle benötigten Materialen und Bauteile zur Verfügung stehen. Fehlen Bauteile, stellst du diese teilweise selber her, indem du Bleche durch verschiedene Methoden bearbeitest.

Drum prüfe wer sich ewig bindet

Bevor du die einzelnen Bauteile miteinander verbindest, prüfst du die Bauteile auf ihre jeweilige Funktion, damit später auch alles passt und nichts schief geht bzw. sitzt. Du vermisst Fertigteile und bringst sie schon einmal in die richtige Position. Du richtest die Bauteile ganz genau aus – Millimeter genau – und fixierst und sicherst sie.

Die Montage

Ist alles soweit vorbereitet, kannst du die einzelnen Bauteile durch verschiedene Verbindungstechniken zusammensetzen. Je nach Anforderung stellst du Teilweise lösbare Verbindungen her, z.B. durch Schrauben, Stiften oder Stecken, teilweise aber auch nichtlösbare Verbindungen, indem du nietest, lötest oder schweißt. Hierbei musst du dich immer genau an den Plan halten und deine Arbeit stets kontrollieren, denn eine falsch gesetzte Verbindung und die ganze Arbeit war für die Katz und das montierte Bauteil ist unbrauchbar.

Inhalte der Ausbildung

Schulische Ausbildungsinhalte

Bei deiner Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik in der Fachrichtung Montagetechnik handelt es sich um eine duale Ausbildung. Du besuchst während der zwei Jahre sowohl die Berufsschule als auch deinen Ausbildungsbetrieb. In der Berufsschule setzt du dich beispielsweise mit Mathe, Physik und Technik auseinander, damit du lernst, worauf du z.B. beim Herstellen von Bauteilen, beim lage- und funktionsgerechten Montieren von Baugruppen, beim technisches Zeichnen und beim Berechnen von Materialbedarf und Werkstoffkennwerten achten musst.

Betriebliche Ausbildungsinhalte

Nichts wie ran an die Arbeit! Im Betrieb lernst du die praktischen Tätigkeiten deines Berufs genau kennen. Du wirst lernen, wie du bei der Planung die nötigen Unterlagen beschaffst und das Material bereitstellst. Dein Ausbilder wird dir zeigen, auf welche Sicherheitsregeln du beim Arbeiten mit elektrischen Anlagen und Geräten achten musst. Außerdem wirst du schon bald wissen, wie du Werkstücke ausrichtest, spannst und manuell oder maschinell trennst oder umformst und wie du Bauteile montierst und demontierst, wie du Funktionen an Baugruppen einstellst und prüfst und wie du die Funktionen der fertigen Baugruppen erläuterst. Während du zu Beginn deiner Ausbildung noch Teilaufgaben oder kleinere Handgriffe übernimmst, kannst du am Ende deiner Ausbildung ganze Baugruppen eigenständig zusammensetzen.

Ablauf der Ausbildung

Die Berufsausbildung kann auch in einer der drei anderen Fachrichtungen gemacht werden: 


Wie gut passt der Beruf Fachkraft für Metalltechnik Fachrichtung Montagetechnik zu dir?

Wenn du in deinem Beruf gerne etwas mit deinen Händen erschaffen möchtest, ist der Beruf Fachkraft für Metalltechnik Fachrichtung Montagetechnik genau der richtige für dich.

Wenn du nicht körperlich anstrengend arbeiten möchtest, könnten andere Berufe besser zu dir passen.

Hilfreiche Fähigkeiten

  • Technisches Verständnis
  • Teamfähigkeit
  • Logisches Denken
  • Arbeitsgenauigkeit
  • Handwerkliches Geschick

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Augenoptiker

848 freie Ausbildungsplätze

Augenoptiker reparieren, fertigen und passen Brillen an. Zudem verkaufen sie Sehhilfen, Zubehör und beraten ihre Kunden fachkundig.

Duale Ausbildung

Hörakustiker

3483 freie Ausbildungsplätze

Hörakustiker beraten und betreuen Menschen mit Hörstörungen. Dabei sind sie sehr einfühlsam und geduldig. Sie passen Hörgeräte individuell an und arbeiten sowohl handwerklich als auch kaufmännisch.

Duale Ausbildung

Industriemechaniker

1783 freie Ausbildungsplätze

Industriemechaniker sind die Experten, wenn es um den Bau, die Instandhaltung, Reparatur und die Bedienung von Maschinen und Produktionsanlagen geht – und das in nahezu allen Wirtschaftsbereichen der Industrie.

Nach oben