Wie werde ich Anlagenmechaniker?

Der Beruf Anlagenmechanikerin bzw. Anlagenmechaniker ist genau richtig für dich, wenn du folgende Voraussetzungen erfüllst:

  • Sorgfältige und genaue Arbeitsweise
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Gute Noten in Mathematik
  • Interesse an Technik
  • Handwerkliches Geschick

Du bist dir nicht sicher, ob dich all diese Eigenschaften auszeichnen? Mit unserem kostenfreien Stärken-Check kannst du überprüfen, ob dein Selbstbild mit den Einschätzungen deiner Eltern, Freunde und Bekannten übereinstimmt!

Schulische Voraussetzungen

Die meisten Unternehmen verlangen von ihren Azubis mindestens einen Hauptschulabschluss, bessere Chancen hast du aber mit einem Realschulabschluss.

Bildungsweg

Duale Ausbildung, Schulische Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Hauptschulabschluss

Ausbildungsdauer

3,5 Jahr(e)

Azubi-Gehalt

Ø 1095 EUR

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.
Berufsausbildung im technischen Außendienst bei Dräger
Berufsausbildung im technischen Außendienst bei Dräger
Anlagenmechaniker - Ausbildungsberuf bei K+S
Anlagenmechaniker - Ausbildungsberuf bei K+S

Was macht ein Anlagenmechaniker?

Deine Aufgaben als Anlagenmechaniker auf einen Blick

  • Bearbeitung: Du bearbeitest vorgeformte Metallteile, Blechteile und Rohre nach den Vorgaben der technischen Zeichnungen.
  • Fertigung und Montage: Du baust Einzelteile und Konstruktionen zu Anlagen und Apparaten zusammen und montierst sie.
  • Einweisung und Wartung: Du weist Kundinnen und Kunden in die Funktionsweise der Anlagen und Apparate ein, wartest die Geräte und behebst gegebenenfalls Störungen. 

Deine Aufgaben als Anlagenmechaniker im Detail

Bearbeitung

Biegen, Schneiden, Stanzen, Bohren und Schweißen – wenn du das nicht beherrschst, wer sonst? Erst einmal musst du die technische Zeichnung und die Stücklisten für deine Arbeit auswerten. So verschaffst du dir ein Bild darüber, welche Materialien du in welchen Mengen benötigst, welche Werkzeuge du dazu brauchst und wie das Ergebnis aussehen soll. In einer technischen Zeichnung werden die exakten Maße angegeben, die du in der Produktion auf hundertstel oder tausendstel Millimeter einhalten musst. Wenn ein Teil von den Vorgaben abweicht, passt es nicht zu den übrigen Teilen der Konstruktion und muss angepasst oder im schlimmsten Fall neu gefertigt werden.

Fertigung und Montage

Bevor es überhaupt losgehen kann, ziehst du dir Sicherheitskleidung an. Schließlich ist Sicherheit das A und O in deinem Beruf! Besonders beim Schweißen ist oberste Vorsicht geboten. Nachdem du die Einzelteile entweder manuell oder mit der Maschine angefertigt hast, indem du zum Beispiel ein Metallblech für Rohre mit dem Schneidbrenner zurechtgeschnitten hast, werden die Teile durch Schweißen, Schrauben oder Löten miteinander verbunden und zu einer Konstruktion bzw. Baugruppe zusammenmontiert. Größere Anlagen und Konstruktionen stellst du im Team her. Die fertigen Konstruktionen kontrollierst und prüfst du auf Risse, Kerben, Dicht- und Gleichheit. Wenn du die verschiedenen Teile hergestellt hast, sind sie fertig für den Transport. An der Baustelle angekommen, bist du als Anlagenmechanikerin bzw. Anlagenmechaniker auch für die reibungslose Montage zuständig.

Einweisung und Wartung

Wenn alles entsprechend der technischen Zeichnung umgesetzt ist, weist du die Kundinnen und Kunden in die Funktionen und Bedienung des Systems ein. Von nun an wirst du in regelmäßigen Abständen die Anlage warten und wenn nötig Störungen beseitigen.

E-Mail Benachrichtigungen

Lass deinen Bot für dich suchen!
Lege deine Suchkriterien fest und lehn dich zurück. Du bekommst aktuelle Stellen für deinen Traumberuf direkt per Mail zugeschickt. So musst du nicht jeden Tag in der Suchmaschine nach neuen Plätzen schauen.

Suchbot erstellen
Anlagenmechaniker / Anlagenmechanikerin-Quiz
  • Frage 1
  • Frage 2
  • Frage 3
  • Ergebnis

    0 Frage(n) richtig - Vielleicht passt ein anderer Beruf noch besser zu dir. Finde jetzt den passenden Beruf für dich.

    0 Fragen richtig - Es sieht so aus, als würde der Beruf gut zu dir passen. Finde jetzt den passenden Ausbildungsplatz für dich.

Inhalte der Ausbildung

Schulische Ausbildungsinhalte

In der Berufsschule lernst du verschiedene Metalle und das Verhalten von Flüssigkeiten und Gasen kennen. Auch die Arbeit mit Werkzeugen oder dem Schweißgerät steht auf deinem Lehrplan. Außerdem ist Mathe, besonders die Geometrie, für deinen Beruf unverzichtbar, da du technische Zeichnungen auswerten oder selbst Skizzen nach geometrischen Richtlinien anfertigen musst. In Physik wirst du dich mit physikalischen Gesetzen auseinandersetzen, zum Beispiel im Bereich der Bauphysik. Du solltest also vor allem naturwissenschaftlich-technisches Interesse mitbringen. Aber auch die Fächer Deutsch und Englisch werden eine Rolle spielen, denn du musst selbst Dokumentationen über deine Arbeit anfertigen und Unterlagen, die zum Teil auf Englisch verfasst sind, verstehen können.

Betriebliche Ausbildungsinhalte

Im Ausbildungsbetrieb wird dir beigebracht, wie du deine Arbeitsabläufe richtig planst und strukturierst, sodass dein Projekt bis zum vorgegebenen Termin fertig ist. Du wirst deinen Kolleginnen und Kollegen viel über die Schultern schauen und schon früh eigene Handgriffe durchführen. Zu Anfang wird noch nicht alles rundlaufen und das ein oder andere Teil muss korrigiert oder erneut gefertigt werden – alles Teil deines Lernprozesses.

Ablauf der Ausbildung

Die Ausbildung als Anlagenmechanikerin bzw. Anlagenmechaniker umfasst viele verschiedene Aufgabenbereiche. Je nach Ausbildungsbetrieb kannst du dich auf ein Einsatzgebiet spezialisieren. Das könnte zum Beispiel Apparate- und Behälterbau, Energie- und Versorgungstechnik, Instandhaltung oder Rohrsystem- bzw. Schweißtechnik sein.

Zudem hast du innerhalb der Ausbildung die Möglichkeit, aus vier Zusatzqualifikationen zu wählen:

  • Additive Fertigungsverfahren
  • IT-gestützte Anlagenänderung
  • Systemintegration
  • Prozessintegration

Diese Zusatzqualifikation umfasst einen Zeitraum von acht Wochen und wird in einem Fachgespräch als gesonderte Prüfung in deiner Abschlussprüfung erworben.

Hilfreiche Fähigkeiten
  • Technisches Verständnis
  • Teamfähigkeit
  • Logisches Denken
  • Arbeitsgenauigkeit
  • Handwerkliches Geschick

Finde mit unserem Stärken-Check heraus, wo deine Stärken und Schwächen liegen, wie deine Eltern und Freunde dich einschätzen und erfahre, welche Berufe perfekt zu dir passen.

Wie gut passt der Beruf Anlagenmechaniker / Anlagenmechanikerin zu dir?

Wenn du in deinem Beruf gerne etwas mit deinen Händen erschaffen möchtest, ist der Beruf Anlagenmechaniker / Anlagenmechanikerin genau der richtige für dich.
Wenn du nicht körperlich anstrengend arbeiten möchtest, könnten andere Berufe besser zu dir passen.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren