Gesundheitsmanagement

Abschluss
Bachelor of Science
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
Gesundheit, Pflege und Medizin
Büro und Verwaltung
Empfohlener Schulabschluss
Fachhochschulreife
 

Studieninhalte

Unter dem Begriff Gesundheitsmanagement versteht man eine systematische, wissenschaftliche Konzeption, Umsetzung und Auswertung von Gestaltungsaufgaben in der Gesundheitsversorgung und der Gesundheitsförderung. Neben den gesundheitswissenschaftlichen Kenntnissen werden auch Teamfähigkeit, die Fähigkeit systematisch und projektorientiert vorzugehen und Führungskompetenzen vermittelt. Durch diese breit gefächerten Kompetenzen sind die Studierenden nicht auf einen Bereich beschränkt sondern haben die Möglichkeit später entweder in der Gesundheitsversorgung oder in der Gesundheitsförderung tätig zu werden. Mögliche Studienschwerpunkte sind Programmplanung, Gesundheitssystemforschung und Internationale Gesundheitssysteme.

Inhalte:

  • Grundlagen der quantitativen und qualitativen Forschung 
  • Grundlagen der Gesundheitswissenschaften 
  • Erweiterte Basiskonzepte der Gesundheitswissenschaften
  • Grundlagen der Kommunikation und des Managementhandelns
  • Wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen für Gesundheits- und Pflegemanagement
  • Externes Rechnungswesen 
  • Epidemiologie - Datengewinnung und -auswertung in großen Studien 
  • Rechtsgrundlagen Managements im Gesundheitswesen
  • Alter, Altern und alte Menschen 
  • Personalmanagement, Personalentwicklung, Soft Skills und fachspezifische Kommunikationstechniken
  • Finanzierung, Financial Reporting 
  • Internes Rechnungswesen
  • Akteure im Gesundheitswesen
  • Gesundheitsförderung / Prävention / Rehabilitation
  • Person, Verhalten und Gesundheit (Allgemeine Gesundheitspsychologie) 
  • Softwarelösungen im Gesundheitswesen
  • Leistungsmessung und -erbringung im Gesundheitssystem 
  • Mikroökonomie 
  • Krankenhaus-Betriebswirtschaftslehre
  • Besondere rechtliche Verantwortung von Führungskräften im Gesundheitsmanagement 
  • Dienstleistungsmanagement 
  • Strukturen und Verhalten in Arbeitskontexten (Organisationssoziologie und –psychologie)
  • Qualitätsmanagement 
  • Management von Institutionen
  • Prozessoptimierung im Gesundheitswesen
  • Entwicklung, Analyse und Kritik empirischer Studien

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Gesundheitsmanagement qualifizieren sich durch ihre fachübergreifenden Fähigkeiten und die Führungskompetenzen für Managementaufgaben in den vielen verschiedenen Bereichen des Gesundheitssektors. Die Aufgaben im Berufsleben sind vor allem Ursachen für Versorgungsdefizite zu erkennen und Strategien für deren Überwindung zu bewerten. Auch werden die Chancen für die Anwendung internationaler Versorgungskonzepte auf den nationalen Versorgungskontext eingeschätzt und diskutiert.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Kranken-/ Renten-/ Unfallkassen
  • Versicherungen
  • Katastrophenschutz-Organisationen
  • Landesgesundheitsämter
  • Entwicklungsdienste
  • Ministerien und Oberbehörden
  • Spitzenverbände

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben