Welche Voraussetzungen brauche ich für ein duales Studium?

Die Zulassungsvoraussetzungen sind fast mit den Voraussetzungen eines Vollzeitstudiums gleichzusetzen. Folgende Qualifikationen solltest du dabei mitbringen:

Deine formalen Voraussetzungen:

  • Eine Hochschulzulassung: In den gängigsten Formen des dualen Studiums benötigst du entweder die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die Fachhochschulreife.
  • Gute Noten: Deine Schulnoten sollten natürlich dem von dir angestrebten Studiengang und der Ausbildung entsprechen. Zwar gibt es für duale Studiengänge keinen festen NC (Numerus Clausus), gute Noten erhöhen jedoch deine Chancen in jedem Fall, gerade weil die dualen Studiengänge sehr beliebt sind. Auch sonstige Leistungen, wie bereits absolvierte Praktika, Nebenjobs oder private Engagements erhöhen diese natürlich.
  • Einen Ausbildungs- oder Praktikumsvertrag: Bei der Bewerbung für einen dualen Studiengang musst du, abhängig von deiner dualen Studienform, einen Ausbildungsvertrag vorlegen. Parallel solltest du also bereits einen Partner, also einen Arbeitgeber, für deine Praxisphasen gefunden haben. Diese Regelung trifft aber nicht auf alle Studienformen zu. Im weiteren Verlauf findest du die einzelnen Formen.

Deine persönlichen Voraussetzungen

  • Selbstständigkeit und Ehrgeiz: Als Student eines "normalen" Studiums hast du in der vorlesungsfreien Zeit deine Hausarbeiten zu schreiben, ein Praktikum zu absolvieren oder vielleicht sogar Zeit zu entspannen. Als Studierender eines dualen Studiengangs ist dein Zeitplan klar vorgelegt. Du studierst in Theoriephasen an der Hochschule und arbeitest in Praxisphasen im Betrieb. Wenn du das alles sorgfältig organisierst und den Überblick behältst, bist du nach deiner abgeschlossenen Ausbildung perfekt auf den späteren Berufsalltag vorbereitet.
  • Mobilität: Dein Betrieb und die kooperierende Hochschule können weit auseinanderliegen. Plane deshalb im Voraus, wie du die Strecke zu den jeweiligen Standorten bewältigst, gerade wenn du kein eigenes Auto oder keinen Führerschein besitzt.
  • Interesse am Studiengang: Was helfen dir gute Berufschancen, wenn du dich durch das Studium quälst. Wenn du Spaß an den praktischen Phasen deines dualen Studiums hast, aber nicht so der Lerntyp bist, dann überlege am besten, eine duale Ausbildung in diesem Bereich weiterzuführen. Denn auch ohne Studium kannst du höhere Positionen erreichen.

Weitere Zulassungsvoraussetzungen wie Vorpraktika oder zulassungsbeschränkte Studiengänge findest du in unserem Studienbereich. Welche Voraussetzungen du für deinen auserwählten Studiengang an deiner Wunschhochschule mitbringen musst, findest du immer auf den Hochschulwebseiten. Dort sind viele Informationen parat.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Wie werde ich eigentlich Virologe?

Wie werde ich eigentlich Virologe?

Kaum ein Beruf ist aktuell häufiger in den Medien präsent als der Virologe. Eine Berufsgruppe, die niemand so richtig auf dem Schirm hatte, informiert uns seit über einem Jahr fast täglich über aktuelle Entwicklungen rund um die weltweite Corona-Pandemie. Hier erfahrt ihr mehr über die Personen, die sich beruflich sonst eher im Hintergrund aufhalten.

Die besten Unis der Welt – hier studiert die Elite von morgen

Die besten Unis der Welt – hier studiert die Elite von morgen

Du kennst sie bestimmt aus Filmen, Serien oder Büchern. Wenn von Elite-Universitäten gesprochen wird, denkt man an die renommiertesten Universitäten der Welt, wie Harvard, Oxford, Yale, die University of Cambridge oder das MIT in Boston. Die Liste der hochklassigen Universitäten ist lang, die Liste der Bewerber noch länger. Doch was ist eine Elite-Hochschule überhaupt, was zeichnet sie aus, wie kommst du dahin und gibt es solche ausgezeichneten Hochschulen auch außerhalb der USA und England? - Vielleicht sogar in Deutschland? Wir beantworten die wichtigsten Fragen über Eliteuniversitäten auf der ganzen Welt, vielleicht wirst ja sogar du ein Studium an einer der Top-Universität aufnehmen.

Studienplatz verwehrt? 5 Dinge, die du jetzt machen kannst

Studienplatz verwehrt? 5 Dinge, die du jetzt machen kannst

Das ist erstmal ein schwerer Schock: Nach der Bewerbung um einen Studienplatz in deinem Traumstudiengang erhältst du eine Absage. Dafür kann es unterschiedlichste Gründe geben. Dass dich das ziemlich runterzieht, ist normal, dennoch solltest du deinen Kopf nicht in den Sand stecken. Selbst in diesem Szenario gibt es einige Dinge, die du tun kannst, um das Beste aus der Lage zu machen. Wir geben dir fünf Tipps, wie es jetzt weitergehen kann und welche Alternativen infrage kommen.