Tipps und Tricks rund um die Bewerbung

Vielleicht weißt du seit deiner Kindheit, was du werden möchtest. Vielleicht musstest du auch etwas suchen und dich über verschiedene Berufsbilder informieren, bis du den richtigen Beruf für dich gefunden hast. Jetzt kommt der nächste Schritt: Die Bewerbung. Doch was macht eine gute Bewerbung aus? Wie gestaltest du Anschreiben und Lebenslauf, um dich mit deinen Bewerbungsunterlagen von der Masse abzuheben? Was ziehst du an, wenn du zum Fotografen gehst und ein Bewerbungsfoto knipsen lässt? Und welche Kleidung trägst du zum Vorstellungsgespräch oder Einstellungstest? Fragen über Fragen. Die Antworten findest du hier.


Bewerbung

Der erste Eindruck zählt. Egal ob du deine Bewerbungsmappe auf dem Postweg verschickst oder eine Online-Bewerbung bevorzugst: Deine Bewerbungsunterlagen sind deine Visitenkarte. Du solltest sie mit größter Sorgfalt erstellen und dabei die Norm DIN 5008 beachten. Denn bekanntlich gibt es für den ersten Eindruck keine zweite Chance. Im Anschreiben erklärst du auf einer Seite, warum du der richtige Kandidat für den Ausbildungsplatz bist. Dein Lebenslauf enthält in tabellarischer Form Angaben zu deiner Person, deiner bisherigen schulischen, akademischen und beruflichen Laufbahn sowie zu deinen besonderen Kenntnissen und Interessen. Dein Bewerbungsfoto platzierst du rechts oben auf dem Lebenslauf oder, falls du eines verwendest, auf dem Deckblatt.


Vorstellungsgespräch

Das Vorstellungsgespräch ist eine weitere Hürde im Bewerbungsprozess. Wie bei mündlichen Prüfungen ist es ganz normal, dass du aufgeregt bist und Lampenfieber hast. Aber mit etwas Vorbereitung wirst du das Bewerbungsgespräch ohne Probleme meistern. Zu einer guten Gesprächsvorbereitung gehört beispielsweise, dass du dich über den Ausbildungsbetrieb informierst. Weiterhin kannst du dir bereits Antworten auf typische Fragen im Vorstellungsgespräch überlegen.


Auswahlverfahren

Dem Personaler stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, deine Eignung für die ausgeschriebene Ausbildungsstelle zu testen. Im Allgemeinen geht es in all diesen Tests um deine Persönlichkeit, Wissen, Intelligenz und Konzentration. Die Personalentscheider wollen dich besser kennen lernen und einschätzen. Deshalb verstelle dich nicht sondern verhalte dich ganz natürlich. Neben Einstellungstests, die du schriftlich oder online für dich alleine beantwortest, gibt es auch Auswahlverfahren mit mehreren Bewerbern, die sogenannten Assessment-Center. In Einzel- oder Gruppenarbeit musst du verschiedene Aufgaben lösen und die Ergebnisse präsentieren. An so einem Auswahltag sind vor allem deine sozialen Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Auftreten und Kommunikationsstärke gefragt.


Wie bewerbe ich mich richtig?