Tipps und Tricks rund um die Bewerbung

Vielleicht weißt du seit deiner Kindheit, was du werden möchtest. Vielleicht musstest du auch etwas suchen und dich über verschiedene Berufsbilder informieren, bis du den richtigen Beruf für dich gefunden hast. Jetzt kommt der nächste Schritt: Die Bewerbung. Doch was macht eine gute Bewerbung aus? Wie gestaltest du Anschreiben und Lebenslauf, um dich mit deinen Bewerbungsunterlagen von der Masse abzuheben? Was ziehst du an, wenn du zum Fotografen gehst und ein Bewerbungsfoto knipsen lässt? Und welche Kleidung trägst du zum Vorstellungsgespräch oder Einstellungstest? Fragen über Fragen. Die Antworten findest du hier.


Bewerbung

Der erste Eindruck zählt. Egal ob du deine Bewerbungsmappe auf dem Postweg verschickst oder eine Online-Bewerbung bevorzugst: Deine Bewerbungsunterlagen sind deine Visitenkarte. Du solltest sie mit größter Sorgfalt erstellen und dabei die Norm DIN 5008 beachten. Denn bekanntlich gibt es für den ersten Eindruck keine zweite Chance. Im Anschreiben erklärst du auf einer Seite, warum du der richtige Kandidat für den Ausbildungsplatz bist. Dein Lebenslauf enthält in tabellarischer Form Angaben zu deiner Person, deiner bisherigen schulischen, akademischen und beruflichen Laufbahn sowie zu deinen besonderen Kenntnissen und Interessen. Dein Bewerbungsfoto platzierst du rechts oben auf dem Lebenslauf oder, falls du eines verwendest, auf dem Deckblatt. Gestaltungsbeispiele für deine Bewerbungsunterlagen findest du in unseren Musterbewerbungen.


Vorstellungsgespräch

Das Vorstellungsgespräch ist eine weitere Hürde im Bewerbungsprozess. Wie bei mündlichen Prüfungen ist es ganz normal, dass du aufgeregt bist und Lampenfieber hast. Aber mit etwas Vorbereitung wirst du das Bewerbungsgespräch ohne Probleme meistern. Zu einer guten Gesprächsvorbereitung gehört beispielsweise, dass du dich über den Ausbildungsbetrieb informierst. Weiterhin kannst du dir bereits Antworten auf typische Fragen im Vorstellungsgespräch überlegen.


Auswahlverfahren

Dem Personaler stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, deine Eignung für die ausgeschriebene Ausbildungsstelle zu testen. Im Allgemeinen geht es in all diesen Tests um deine Persönlichkeit, Wissen, Intelligenz und Konzentration. Die Personalentscheider wollen dich besser kennen lernen und einschätzen. Deshalb verstelle dich nicht sondern verhalte dich ganz natürlich. Neben Einstellungstests, die du schriftlich oder online für dich alleine beantwortest, gibt es auch Auswahlverfahren mit mehreren Bewerbern, die sogenannten Assessment-Center. In Einzel- oder Gruppenarbeit musst du verschiedene Aufgaben lösen und die Ergebnisse präsentieren. An so einem Auswahltag sind vor allem deine sozialen Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Auftreten und Kommunikationsstärke gefragt.


Interessante Artikel

Ausbildung mit Kind – Wie kann das funktionieren?
Ausbildung mit Kind – Wie kann das funktionieren?

Du bist auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz oder bereits mitten in der Ausbildung? Und außerdem schon Mutter? Als wäre die berufliche Orientierungsphase nicht schon schwer genug, musst du dir zusätzlich Gedanken über die Betreuung deines Kindes machen.


Anonym bewerben: Vor- und Nachteile
Anonym bewerben: Vor- und Nachteile

Das Thema Bewerbung wird momentan heiß diskutiert, denn leider ist es auch in Deutschland zum Teil immer noch an der Tagesordnung, Bewerber aufgrund der Erscheinung oder auch nur des Namens, der Herkunft oder des Geschlechts abzulehnen. Dadurch erhalten selbst qualifizierte Bewerber keine Chance auf den eigentlich passenden Job.


Überblick über die Bewerbungsfristen
Überblick über die Bewerbungsfristen

Neues Jahr, neues Glück! Viele Unternehmen sind wieder auf der Suche nach den geeigneten Auszubildenden oder dualen Studenten für das Ausbildungsjahr 2017. Damit du neben der Schule und dem Prüfungsstress nicht die Bewerbungsfristen für deinen Traumjob aus dem Auge verlierst, geben wir dir einen Überblick über die Bewerbungsphasen in den einzelnen Branchen.


Kurzfristige Alternativen zu Ausbildung und Studium
Kurzfristige Alternativen zu Ausbildung und Studium

Die Ausbildungsmarktsituation ist schwierig: Immer mehr junge Menschen beginnen nach der Schule ein Studium statt eine Ausbildung, wodurch immer mehr Betriebe ihre Ausbildungsplätze nicht besetzen können. Gleichzeitig gibt es jedoch jede Menge Bewerber, die einfach keinen Ausbildungsplatz finden oder an den überfüllten Universitäten keinen Studienplatz bekommen.


Wie punkte ich in einem Vorstellungsgespräch?
Wie punkte ich in einem Vorstellungsgespräch?

Deine Bewerbung war gut, den Einstellungstest hast du auch mit Bravour gemeistert und jetzt stehst du vorm Vorstellungsgespräch? Klar, da ist man erst einmal sehr nervös, vor allem, wenn es das erste Vorstellungsgespräch ist. Mit ausreichender Vor


Wie bewerbe ich mich richtig?