Wie werde ich Steinmetz und Steinbildhauer / Steinmetz und Steinbildhauerin?

Es gibt einige Eigenschaften und Interessen, über die du als angehender Steinmetz und Steinbildhauer verfügen solltest. Die wichtigsten sind:

  • Handwerkliches Geschick
  • Teamfähigkeit
  • Technisches Verständnis
  • Sinn für Kreativität und Ästhetik
  • Sorgfalt und Genauigkeit

Bist du dir noch nicht sicher, ob du über alle erforderlichen Eigenschaften verfügst? Dann probiere dich in unserem Berufs-Check aus. So findest du ganz sicher heraus, ob dieser und andere Berufe zu dir passen!

Schulische Voraussetzungen

Neben den persönlichen Voraussetzungen zählt natürlich auch die schulische Vorbildung zu den Kriterien, die ein angehender Steinmetz- und Steinbildhauer erfüllen sollte. Die meisten Betriebe stellen Bewerber mit einem Haupt- oder Realschulabschluss ein. Zusätzlich zur Vorbildung und den Eigenschaften sollte deine Bewerbung natürlich auch gut gestaltet sein. Ist dir alles gut gelungen, wirst du schon bald zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen.

Bildungsweg

Duale Ausbildung, Schulische Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Hauptschulabschluss

Ausbildungsdauer

3 Jahr(e)

Azubi-Gehalt

Ø 625 EUR

Was macht ein Steinmetz und Steinbildhauer / Steinmetz und Steinbildhauerin?

Nicht erst seit Michelangelo und seinen Künstlerkollegen rauben fein bearbeitete Skulpturen den Menschen den Atem. Entscheidest du dich für den Beruf des Steinmetz und Steinbildhauers, wirst du Teil einer tausende Jahre alten Tradition, denn schon in der Steinzeit oder Antike bearbeiteten die Menschen Natursteine und entwarfen große Kunstwerke und Denkmäler, die heute überall auf der Welt ausgestellt werden. Neugierig geworden? Dann schau dir deine zukünftigen Aufgaben als Steinmetz und Steinbildhauer genau an!

Deine Aufgaben als Steinmetz und Steinbildhauer auf einen Blick

  • Planung: Terminplanung; Kundenberatung; Abstimmung über individuelle Wünsche und Gestaltung; Kostenkalkulation; Erstellen von Angeboten, Entwürfen und Plänen.
  • Umsetzung: Auswahl geeigneter Werk- und Baustoffe; Sägen, Schleifen und Bearbeiten unterschiedlicher Flächen und Formen unter Zuhilfenahme der erstellten Entwürfe und Schablonen; Einsatz und Einrichtung programmierbarer und handgeführter Maschinen; Transport der fertigen Erzeugnisse zum Einbau- oder Aufstellort.
  • Restaurierung: Prüfung des aktuellen Ist-Zustands der Restaurierungsobjekte; Rekonstruktion von Bauteilen mithilfe von Kopien des Originals; Schmutzentfernung, Instandsetzung und Konservierung von Oberflächen.

Deine Aufgaben als Steinmetz und Steinbildhauer im Detail

Die Projektplanung

Jedes Projekt beginnt mit der Planung zwischen dem Auftraggeber, deinem Team und dir. Du erfragst die individuellen Wünsche deines Kunden und stimmst dich mit ihm über Steinart und Gestaltung der neuen Hausfassade oder des neuen Terrassenbodens ab. Mithilfe der erhaltenen Informationen ermittelst du die Kosten und erstellst Angebote für deinen Kunden. Segnet dieser deine Pläne ab, kannst du in Arbeitsabstimmung gehen. Hier sprichst du mit der Bauleitung und anderen beteiligten Gewerben die Arbeitsabläufe ab und kannst schließlich mit deiner individuellen Planung beginnen: Du entwickelst genaue Pläne und Entwürfe für die Umsetzung, hier arbeitest du unter anderem mit technischen Zeichnungen, dreidimensionalen Modellen und eigenen künstlerisch gestalteten Skizzen. Abschließend wählst du den geeigneten Naturstein oder Kunststein für dein Projekt aus und sorgst für den fachgerechten Transport.

Die Projektumsetzung

Ist dein Naturstein erst einmal geliefert worden, bearbeitest du ihn zunächst grob in der Werkstatt, sodass er in seiner Art und Größe den Anforderungen auf der Baustelle entspricht. Dabei nutzt du die moderne Technik der Fertigungssteuerung und bedienst Maschinen zur genaueren Verarbeitung des Steines.
Als Steinmetz und Steinbildhauer bearbeitest und schleifst du sowohl ebene Flächen wie Naturfliesen oder Arbeitsplatten, als auch gewölbte Rundkörper, wie zum Beispiel Säulen. Zum Bearbeiten benötigst du nicht nur ein gutes Augenmaß, sondern bedienst dich auch an selbst erstellten Schablonen, mit deren Hilfe du die richtigen Umrisse deines zukünftigen Werkes kennzeichnen kannst. Bei deiner Arbeit gehst du stets, besonders aber bei der Feinarbeit sehr vorsichtig vor, da ganze Werke ruiniert werden können, wenn du zu viel Material abträgst, oder einzelne Steinschichten unkontrolliert abplatzen. Zur perfekten Abrundung schleifst du dein Werk mit speziellen Maschinen bis zur Vollendung, schlägst Ornamente in den Stein, polierst Materialen wie Marmor auf Hochglanz oder gravierst dein fertiges Produkt.

Baudenkmäler restaurieren

Die Schönheit vergangener Jahrzehnte alter Steinstatuen zum Vorschein bringen – auch das ist deine Aufgabe als Steinmetz und Steinbildhauer. Wenn du alte Denkmäler restaurierst, verschaffst du dir zunächst einen Überblick über den Zustand und den Verschmutzungsgrad. Anschließend erstellst du eine Kopie deiner Originalstatue und rekonstruierst Bauteile, indem du Steine auswechselst oder neu einfügst. Als Orientierung dienen dir hierbei historische Bilder, Aufzeichnungen und dein Wissen über die verschiedenen Baustile der Kunstgeschichte. 

E-Mail Benachrichtigungen

Lass deinen Bot für dich suchen!
Lege deine Suchkriterien fest und lehn dich zurück. Du bekommst aktuelle Stellen für deinen Traumberuf direkt per Mail zugeschickt. So musst du nicht jeden Tag in der Suchmaschine nach neuen Plätzen schauen.

Suchbot erstellen
Gut zu wissen...
  • Steinmetze und Steinbildhauer verfügen über zwei Zunftwappen.
  • Der Beruf des Steinmetzes ist eines der ältesten Handwerke der Welt.
  • Im Jahr 2019 wurden fast 370.000 neue Ausbildungsverträge im Handwerk unterschrieben.

Inhalte der Ausbildung

Schulische Ausbildungsinhalte

In der Berufsschule sind Fächer wie Massivarbeiten, Wandkonstruktion, Böden, Treppen und plastisches Gestalten relevant. Hauptsächlich theoretisch, aber auch einige praktische Grundlagen werden in der Schule vermittelt. Der Betrieb kümmert sich hauptsächlich um das praktische Können.

Betriebliche Ausbildungsinhalte

Im Betrieb lernst du, Kunst- und Hilfsstoffe zu verarbeiten und die Besonderheiten bei künstlichen Steinen und Platten zu erkennen. Außerdem zeigen dir deine Kollegen, wie man Zeichnungen anfertigt, anwendet und mit verschiedenen Werkzeugen umgeht. Außerdem sind natürlich Teamarbeit, Kundenberatung und Arbeitsschutz weitere wichtige Inhalte deiner Ausbildung.

Ablauf der Ausbildung

Die Ausbildung zum Steinmetz und Steinbildhauer kannst du sowohl schulisch als auch dual absolvieren. Die schulische Ausbildung findet zu Beginn ausschließlich in der Berufsschule statt und praktische Erfahrung wird in Form von Praktika gesammelt. Die duale Ausbildung findet klassisch sowohl in der Berufsschule als auch im Ausbildungsbetrieb statt.

Wenn du die Ausbildung zum Steinmetz in Italien machen möchtest, gibt es eine Besonderheit: Der theoretische Teil der Ausbildung findet in Österreich statt, denn in Südtirol selbst gibt es keine Fachklasse für angehende Steinmetze.

In der Ausbildung kannst du dich zwischen den folgenden beiden Fachrichtungen entscheiden:

  • Steinbildhauerarbeiten
  • Steinmetzarbeiten
Hilfreiche Fähigkeiten
  • Arbeitsgenauigkeit
  • Handwerkliches Geschick
  • Kreativität

Wie gut passt der Beruf Steinmetz und Steinbildhauer / Steinmetz und Steinbildhauerin zu dir?

Wenn du in deinem Beruf gerne etwas mit deinen Händen erschaffen möchtest, ist der Beruf Steinmetz und Steinbildhauer / Steinmetz und Steinbildhauerin genau der richtige für dich.
Wenn du nicht körperlich anstrengend arbeiten möchtest, könnten andere Berufe besser zu dir passen.
Steinmetz und Steinbildhauer / Steinmetz und Steinbildhauerin-Quiz
  • Frage 1
  • Frage 2
  • Frage 3
  • Ergebnis

    0 Frage(n) richtig - Vielleicht passt ein anderer Beruf noch besser zu dir. Finde jetzt den passenden Beruf für dich.

    0 Fragen richtig - Es sieht so aus, als würde der Beruf gut zu dir passen. Finde jetzt den passenden Ausbildungsplatz für dich.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Gleisbauer / Gleisbauerin

Gleisbauer / Gleisbauerin

1162 freie Ausbildungsplätze

Gleisbauer und Gleisbauerinnen sorgen für ein sicheres und stabiles Schienennetz. Sie kontrollieren zum Beispiel Gleisbögen und Spurweiten mit Vermessungsgeräten, wechseln beschädigte Gleise und Weichen aus oder erneuern das Gleisbett.

Duale Ausbildung
Tiefbaufacharbeiter / Tiefbaufacharbeiterin

Tiefbaufacharbeiter / Tiefbaufacharbeiterin

299 freie Ausbildungsplätze

Tiefbaufacharbeiter sind je nach Ausbildungsschwerpunkt in den Bereichen Straßen-, Rohrleitungs-, Kanal-, Gleis-, Brunnen- oder Spezialtiefbau tätig. Sie heben Gräben aus, schaffen Verkehrswege, bauen Ver- und Entsorgungssysteme, wirken bei Brunnenbohrungen und dem Tunnelbau mit. Bei all diesen Tätigkeiten wechseln ihre Einsatzorte von Zeit zu Zeit und sie verbringen den überwiegenden Teil ihrer Arbeit im Freien.

Duale Ausbildung
Bodenleger / Bodenlegerin

Bodenleger / Bodenlegerin

199 freie Ausbildungsplätze

Bodenlegerinnen bzw. Bodenleger verlegen Fußbodenbeläge jeder Art, wie z. B. Teppich-, Holz-, PVC- und Laminatböden. Zudem sorgen sie für die Instandhaltung und -setzung von Bodenbelägen.