Musterbewerbung als Rohrleitungsbauer / Rohrleitungsbauerin

Der Beruf des Rohrleitungsbauers ist ein Beruf mit Zukunft – nicht nur, weil Rohrleitungen immer gebraucht werden, sondern auch, weil es einen akuten Fachkräftemangel im Tiefbau gibt. Also nichts wie ran an deine Bewerbung! Die Chancen, dass du vielleicht bald schon deine Ausbildung zum Rohrleitungsbauer beginnen kannst, stehen gut.

Anschreiben

Eine Bewerbung dient dazu, sich bei einem Unternehmen vorzustellen. Im Anschreiben begründest du, warum gerade du für die ausgeschriebene Stelle geeignet bist und wieso du dir dieses Unternehmen für deine Ausbildung ausgesucht hast. Vielleicht hast du dort schon einmal ein Praktikum gemacht oder du hast ein paar Mitarbeiter dieses Unternehmens draußen bei der Arbeit gesehen und warst begeistert. Oder es sind die Weiterbildungsmöglichkeiten, die dich angesprochen haben. Was das Unternehmen allerdings am meisten interessiert, bist du selbst. Was macht dich zu einem guten Azubi im Rohrleitungsbau? Ist es dein handwerkliches Geschick? Deine Vorliebe für die Arbeit im Freien? Dein Teamgeist? Dein Spaß am abwechslungsreichen Arbeiten? Oder deine bereits gesammelten Erfahrungen aus dem Technik-Unterricht in der Schule, aus dem Praktikum in einer Tischlerei oder aus deiner Hobby-Werkstatt? Solche Praxiserfahrungen solltest du in deinem Anschreiben unbedingt nennen!

Lebenslauf

Der Lebenslauf verrät dem Unternehmen alle wichtigen Informationen über dich. Er sollte einen logischen Aufbau und ein ansprechendes, aber schlichtes Design haben. Deinen bisherigen Werdegang und deine Erfahrungen führst du antichronologisch und in Kurzform auf. Sie sollten einen Bezug zur Ausbildung sowie zu den Anforderungen aus dem Stellenangebot haben. Wenn du bereits praktische Erfahrungen sammeln konntest, nenne diese in kurzen Stichpunkten mit Hinweisen zu den Tätigkeiten, die du ausgeübt hast. Deine Sprachen oder EDV-Kenntnisse gehören ebenfalls in den Lebenslauf. Wenn du möchtest, kannst du auch Interessen und Hobbys aufführen, aber zähle auch hier nur die auf, die eine gewisse Relevanz für den Job haben.

Niemand möchte jemanden einstellen, der eine fehlerhafte Bewerbung schreibt. Die formalen Standards zu beachten, ist das A und O in einer Bewerbung. Wenn du selbst in der Rechtschreibung oder Zeichensetzung nicht so sicher bist, solltest du also unbedingt jemanden bitten, deine Bewerbung Korrektur zu lesen! Du könntest dafür auch unseren kostenfreien Bewerbungscheck nutzen. Informiere dich außerdem vorher, worauf bei einer Bewerbung auf dem Postweg, über ein Online-Formular oder per E-Mail besonders zu achten ist. Nicht jedes Unternehmen akzeptiert alle Bewerbungsformate.

Lass dich von Ausbildungsbetrieben finden!

Ausbildungsplatzsuche leicht gemacht. Erstelle dein Bewerberprofil und du wirst direkt von interessierten Ausbildungsbetrieben angesprochen – ohne dich bewerben zu müssen!

Jetzt Bewerberprofil anlegen

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Augenoptiker / Augenoptikerin

Augenoptiker / Augenoptikerin

1428 freie Ausbildungsplätze

Augenoptiker reparieren, fertigen und passen Brillen an. Zudem verkaufen sie Sehhilfen, Zubehör und beraten ihre Kunden mit einem hohen Maß an Fachwissen und Kompetenz.

Duale Ausbildung
Hörakustiker / Hörakustikerin

Hörakustiker / Hörakustikerin

4504 freie Ausbildungsplätze

Hörakustiker beraten und betreuen Menschen mit Hörstörungen. Dabei sind sie sehr einfühlsam und geduldig. Sie passen Hörgeräte individuell an und arbeiten sowohl handwerklich als auch kaufmännisch.

Duale Ausbildung
Elektroniker / Elektronikerin für Betriebstechnik

Elektroniker / Elektronikerin für Betriebstechnik

4863 freie Ausbildungsplätze

Elektronikerinnen und Elektroniker für Betriebstechnik installieren, warten und reparieren Bauteile der elektrischen Energieversorgung, der Automatisierungstechnik und in industriellen Betriebsanlagen.