Karrieremöglichkeiten als Mathematisch-technischer Softwareentwickler

Zahlen, Daten und Programme haben einen großen Stellenwert in der beruflichen Welt. In fast jedem Unternehmen sitzen Menschen, die sich perfekt mit der Kunst des Programmierens auskennen. Da hier genau dein Arbeitsfeld liegt, hast du vielfältige Möglichkeiten und Bereiche, in denen du arbeiten kannst.

Arbeitsorte
Nach deiner Ausbildung kannst du bei Software- und Systemhäusern, in Softwareabteilungen größerer Unternehmen oder an Hochschulen und Forschungseinrichtungen arbeiten. 

Weiterbildung
Nach der Ausbildung ist vor der Weiterbildung. Besonders im technischen Bereich gibt es ständig Fortschritte und Erneuerungen. Für dich sind also regelmäßige Schulungen, Fort- und Weiterbildungen nicht nur optional, sondern sehr wichtig, um immer auf dem neusten Stand der Technik zu bleiben. Nach deiner Ausbildung hast du die Möglichkeit dich über folgende Weiterbildungen fortzubilden.

• Weiterbildung zum Betriebswirt (m/w)
• Weiterbildung zum Informatiker (m/w) 

Studium
Wenn du über eine Hochschulzugangsberechtigung verfügst, ist auch ein Studium ein möglicher Weg, sich weiterzubilden:

• Studium Bachelor of Science Informatik
• Studium Bachelor of Science Mathematik 

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Fachinformatiker

Fachinformatiker

190 freie Ausbildungsplätze

Fachinformatiker planen und richten IT-Systeme ein, indem sie Hard- und Software miteinander vernetzen. Sie entwickeln und passen Anwendungen nutzerorientiert an und schulen ihre Kunden zur Bedienung, Datensicherheit und anderen Themen.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
IT-Systemelektroniker / IT-Systemelektronikerin

IT-Systemelektroniker / IT-Systemelektronikerin

398 freie Ausbildungsplätze

IT-Systemelektroniker richten Stromversorgungen ein, nehmen die Systeme in Betrieb und installieren die Software. Sie informieren und beraten Kunden über Nutzungsmöglichkeiten von informations- und kommunikationstechnischen Geräten.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
IT-Informatiker

IT-Informatiker

8 freie Ausbildungsplätze

IT-Informatiker richten für das jeweilige Unternehmen die Hardware ein und programmieren die speziellen Softwareprogramme zur Erleichterung der Tätigkeiten ein. Zudem sind sie für die Entwicklung von Datenbank-Anwendungen verantwortlich, die sie für die Mitarbeiter aber auch für die Kunden individuell erstellen. Ein weiterer Aufgabenbereich ist das interne sowie externe Beraten und Schulen für die unterschiedlichen Anwender.