Wie werde ich Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice?

Wenn du... 

  • naturwissenschaftliches Interesse hast 
  • handwerklich geschickt bist 
  • über ein gutes technisches Verständnis verfügst
  • auch bei Wind und Wetter vollen Arbeitseinsatz zeigst 
  • sorgfältig, umsichtig und verantwortungsbewusst bist 
  • gerne im Bereich des Umweltschutzes tätig werden möchtest 

... dann nichts wie ran an deine Bewerbung um einen Ausbildungsplatz! Du möchtest erst schauen, welche Berufe sonst noch zu dir passen würden? Kein Problem, mach einfach den Test in unserem Berufsscout


Schulische Voraussetzung 

Rein rechtlich gesehen gibt es keine schulischen Voraussetzungen für den Beruf der Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice. In der Praxis variiert der bevorzugte Schulabschluss jedoch je nach Ausbildungsbereich (sprich Handwerk, Industrie und Handel oder öffentlicher Dienst). Im Ausbildungsbereich Handwerk werden überwiegend Bewerber mit Hauptschulabschluss eingestellt. Im Bereich Industrie und Handel haben Bewerber mit Hauptschulabschluss und Realschulabschluss ungefähr dieselben Chancen. Hier kommt es also ganz besonders auf eine gute Bewerbung an. Für den öffentlichen Dienst ist mindestens ein Realschulabschluss notwendig.  

Bildungsweg

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Hauptschulabschluss

Ausbildungsdauer

3 Jahr(e)

Was macht ein Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice?

Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice - ein wohl stark unterschätzter Beruf. Arbeiter, die den ganzen Tag durch die Kanalisation kriechen, durch Abwasser waten und von Ratten begleitet werden - so wird es gerne in Filmen dargestellt. Doch in Wirklichkeit ist der Beruf viel sauberer und spannender als das Klischee! Durch deine tägliche Arbeit leistest du einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz und darfst mit modernster Technik arbeiten. 

Zwei große Teilbereiche 

Die Ausbildung zur Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice besteht aus zwei großen Schwerpunkten: einerseits dem Rohr- und Kanalservice und andererseits dem Industrieservice. Im Teilbereich des Rohr- und Kanalservice ist es deine Aufgabe, private und öffentliche Abwassersysteme auf undichte Stellen und Verunreinigungen zu überprüfen und diese zu beheben. Hierzu musst du nicht immer selbst in die Kanalisation steigen, ein Großteil der Arbeit übernehmen modernste Maschinen. Du bekommst einen Plan von deinem Auftraggeber, der dir genau aufzeigt, welche Kanalsysteme du überprüfen sollst. Heute steht beispielsweise eine Anschlussleitung von einem Haus zum Hauptkanal an. Zusammen mit deinen Kollegen fährst du zum Einsatzort und ihr führt eine Dichtheitsprüfung durch. Hierzu sperrst du das entsprechende Kanalstück von beiden Seiten ab und lässt mithilfe von speziellen, mit Computern verbundenen Geräten Luft in das Rohr. Je nachdem ob beziehungsweise wie schnell diese Luft aus dem Rohr entweicht, kannst du feststellen, ob das Rohr dicht ist oder ein Leck hat. Anschließend startest du eine TV- Inspektion. Du lässt eine spezielle Kamera in den Kanal hinab und schaust dir an, ob alles gut gereinigt ist oder ob irgendwelche Schäden an den Rohren vorliegen. Ist beispielsweise eine Dichtung im Rohr kaputt, dokumentierst du dies per Foto und trägst es in deine Unterlagen am PC ein, um eine schnelle Reparatur gewährleisten zu können. Für Reparaturen werden oftmals ferngesteuerte Roboter eingesetzt, die die Arbeit für dich übernehmen. Ist dies mal nicht möglich, darfst du selbst in den Kanal. Doch keine Sorge - bevor du in den "Untergrund" deiner Stadt hinabsteigst, wird zuerst eine Gasprüfung gemacht, um sicherzustellen, dass keine giftigen Schadstoffe in den Kanälen sind. Ist alles im grünen Bereich, wirst du mit einem speziellen Schutzanzug in den Kanal steigen und die Reparatur vornehmen. Natürlich wird es hier nicht immer nach einer frühlingshaften Blumenwiese riechen, doch daran wirst du dich bestimmt schnell gewöhnen.

Der zweite große Teilbereich ist der Industrieservice. Neben der Rohrreinigung bist du für die Reinigung chemischer Behälter und die Entsorgung von Sondermüll zuständig. Du wartest Abfüllanlagen, Gäranlagen, Getränkebehälter, Tanks und Pumpanlagen. Ablagerungen und Verunreinigungen entfernst du mithilfe von Hochdruckwasser und Vakuumsauggeräten und entsorgst diese Rückstände im Anschluss umweltgerecht. 

Volles Rohr Umweltschutz 

Liegt dir der Umweltschutz sehr am Herzen? Wunderbar, denn als Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice trägst du einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz bei. Ganz egal, in welchem Teilbereich des Berufs du arbeitest, du lernst in deiner Ausbildung viel über ökologische Kreisläufe, Umweltschutztechnik und die vielen Rechtsvorschriften, die es zum Schutze unserer Umwelt gibt und die eingehalten werden müssen. Durch deinen Beruf sorgst du dafür, dass kein verdrecktes oder schadhaftes Abwasser deine oder eine andere Stadt überflutet oder ins Grundwasser gelangt. Du darfst täglich dein technisches Geschick unter Beweis stellen und tust dabei noch etwas Gutes für unsere Umwelt. Was will man mehr?

Inhalte der Ausbildung

Für eine erfolgreiche Ausbildung ist neben der praktischen Arbeit im Betrieb auch eine fundierte, theoretische Grundlage notwendig. Dieses theoretische Grundwissen bekommst du in der Berufsschule vermittelt. Du verbringst entweder ein bis zwei Tage die Woche dort oder hast Blockunterricht. 

Schulische Ausbildungsinhalte

Ohne ein bisschen Theorie geht in der Ausbildung nichts. Alles, was du wissen musst, bekommst du in der Berufsschule beigebracht. In Mathematik vertiefst du deine Rechenkenntnisse, um später in der Lage zu sein, beispielsweise den Sauerstoffbedarf eines Klärbeckens zu berechnen. In Werken und Technik lernst du, wie man Reparaturen an Abwasseranlagen oder Installationsarbeiten durchführt und wie die im Beruf benötigten elektronischen Geräte funktionieren. Um für die Sicherheit deiner Mitmenschen und den Schutz der Umwelt zu sorgen, gehört selbstverständlich auch der Chemie- und Biologieunterricht zu deiner Ausbildung. In Chemie lernst du verschiedene chemische Stoffe kennen, die später bei der Schadstoffbestimmung und deren Beseitigung wichtig sind. In Biologie machst du dich mit ökologischen Zusammenhängen vertraut, sprich der Wechselbeziehung zwischen Mensch und Umwelt. So kannst du später in Abwasseranlagen feststellen, ob alles im Grünen Bereich ist oder bestimmte chemische Faktoren nicht mehr im Gleichgewicht sind und ausgebessert werden müssen. 

Betriebliche Ausbildungsinhalte 

Im Betrieb bekommst du das praktische Handwerkszeug beigebracht. Du wirst feststellen, dass ein Teil deiner Arbeit recht aktiv ist und der andere Teil deiner Arbeit sich viel am Computer beziehungsweise mit Büroarbeiten beschäftigt. Zusammen mit deinen Kollegen wirst du jeden Tag an einem neuen Ort bzw. in einer neuen Kanalisation eingesetzt. Du lernst die verschiedenen Maschinen und deren Umgang genau kennen, vom Reinigungsfahrzeug und Kameras über Geräte zur Dichtheitsmessung bis hin zu Hochdruckreinigern. Bei deren Einsatz in der Kanalisation trägst du einen wichtigen Teil zum Umweltschutz bei. Neben dem aktiven Teil in der Kanalisation verbringst du außerdem viel Zeit am PC, um die Aufnahmen der TV- Inspektionen zu überprüfen, notwendige Reparaturen im System einzutragen und dich darum zu kümmern, dass diese schnellst möglich durchgeführt werden. 

Ablauf der Ausbildung

Es handelt sich um eine duale Ausbildung im öffentlichen Dienst, in Industrie und Handel sowie im Handwerk. Der Beruf hat zwei große Teilbereiche: Rohr- und Kanalservice einerseits und Industrieservice andererseits. Die verschiedenen Bereiche gehen mit teils unterschiedlichen Aufgaben im Berufsalltag einher. Schichtdienst und Wochenendeinsätze sind möglich.

Wie gut passt der Beruf Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice zu dir?

Wenn du in deinem Beruf gerne tüfteln möchtest, ist der Beruf Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice genau der richtige für dich.
Wenn du nicht viel unterwegs sein möchtest, könnten andere Berufe besser zu dir passen.

Hilfreiche Fähigkeiten

  • Technisches Verständnis
  • Teamfähigkeit
  • Logisches Denken

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Florist

59 freie Ausbildungsplätze

Floristen schaffen mit ihren Blumenarrangements zu jeder Jahreszeit eine besondere Atmosphäre und machen unser aller Leben jeden Tag ein bisschen bunter. Sie fertigen Gestecke und Sträuße an und sind zudem für die Pflege der Pflanzen und für die Dekoration im Laden verantwortlich.

Duale Ausbildung

Gärtner Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

86 freie Ausbildungsplätze

Gärtner der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau setzen die Pläne von Garten- und Landschaftsarchitekten um. Sie gestalten und pflegen Gärten und Grünflächen.

Duale Ausbildung

Fachkraft für Abwassertechnik

71 freie Ausbildungsplätze

Fachkräfte für Abwassertechnik bedienen, steuern, kontrollieren und warten technische Anlagen und Maschinen. Sie entnehmen Proben und werten diese aus.

Nach oben