Welche Studienmodelle gibt es?

In keiner anderen Ausbildungs-/Studienform gibt es so viele unterschiedliche Einstiegsvarianten. Im Wesentlichen gibt es vier unterschiedliche Formen des dualen Studiums, bei der nicht jede mit einer Ausbildung verknüpft ist. Hierzu wird das duale Studium wie folgt gruppiert:

Erster Bildungsweg ohne vorherige abgeschlossene Ausbildung

Ausbildungsintegrierendes duales Studium
Praxisintegrierendes duales Studium

Weiterbildungsweg mit bereits abgeschlossener Ausbildung

Berufsintegrierendes duales Studium
Berufsbegleitendes duales Studium

Was ist ein ausbildungs­integrierendes duales Studium?

Es ist die wohl bekannteste und weitverbreitetste Form des dualen Studiums und nimmt in der Regel vier Jahre in Anspruch. Es verknüpft das Studium an der Hochschule mit der Ausbildung in einem Unternehmen. Du bist also bei einer Hochschule eingeschrieben und unterschreibst ebenfalls einen Ausbildungsvertrag in einem Unternehmen. Während deiner praktischen Ausbildungsphase in einem Unternehmen lernst du nicht nur die Abläufe und Tätigkeiten in deinem Beruf kennen, sondern besuchst meist die Berufsschule. Diese dient dir zur Vorbereitung auf die Zwischen- und Abschlussprüfung deines Ausbildungsberufs. Das bedeutet, dass du am Ende sogar zwei Abschlüsse besitzt – einen Bachelor-Abschluss und zusätzlich eine abgeschlossene Berufsausbildung, die von der IHK, HWK oder einer anderen Kammer anerkannt wird.

Wusstest du, dass ...

es auch noch andere Bezeichnungen für das ausbildungsintegrierende duale Studium gibt? Je nach Hochschule und Unternehmen findest du in den Stellenausschreibungen und Studienprofilen folgende Begrifflichkeiten:

  • Kooperatives Studium
  • Verbundstudium (vor allem in Bayern)
  • KIA Studium („Kooperative Ingenieurausbildung“ oder „Kooperatives Studium mit integrierter Ausbildung“)

Wie lange dauert ein ausbildungs­integrierendes duales Studium?

Ein duales Studium dauert je nach Studiengang, Einrichtung und Zeitmodell zwischen drei bis fünf Jahren. Beim ausbildungsintegriertem dualen Studium teilt sich die Studiendauer in Studien- und Ausbildungsphasen auf. Je nach Zeitmodell des dualen Studiums kann die Länge dieser Phasen zwischen wenigen Tagen bis hin zu drei Monaten variieren. Hier spricht man von Block- oder Wochenmodell.

Ausbildungsintegrierendes duales Studium
Schul­ab­schluss min. Fachhochschul­reife
Vo­raus­set­zung Ausbildungs­vertrag mit einem Unternehmen
Theorie Universitäten, Fachhochschule (FH), Berufsakademie (BA), Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW), Verwaltungs- und Wirtschafts­akademien (VWA)
Praxis Unternehmen
Dauer 3 – 5 Jahre
Zeit­modell Block- oder Wochenmodell
Ab­schluss Ausbildung mit IHK-/HWK-Abschluss
Studium mit Bachelor-Abschluss

Was ist ein praxisintegriertes duales Studium?

Das duale Studium verbindet das Bachelor-Studium an der Hochschule mit praxisintegrierten Phasen in einem Unternehmen. Diese finden im Block- oder Wochenmodell statt. Für den Einstieg in dieses Modell unterschreibst du bei einem Unternehmen einen Vertrag als normaler Arbeitnehmer, Volontär oder Praktikant. Du bist demnach kein Auszubildender und absolvierst in den Praxisphasen keine Berufsausbildung.

Wusstest du, dass ...

es auch noch andere Bezeichnungen für das praxisintegrierende duale Studium gibt? Je nach Hochschule und Unternehmen findest du in den Stellenausschreibungen und Studienprofilen folgende Begrifflichkeiten:

  • Kooperatives Studium
  • Studium mit vertiefter Praxis (die Abkürzung „StmvP“ wird vor allem an bayerischen Hochschulen verwendet)

Wie lange dauert ein praxisintegrierendes duales Studium?

Das praxisintegrierende duale Studium dauert in der Regel drei bis vier Jahre und du schließt es mit einem Bachelor-Abschluss ab. Viele dual Studierende entscheiden sich für Langzeitpraktika, um die Suche nach Praktikumsplätzen zu reduzieren und über einen möglichst längeren Zeitraum berufspraktische Erfahrungen in einem Unternehmen zu sammeln.

Praxisintegrierendes duales Studium
Schul­ab­schluss min. Fachhochschul­reife
Vo­raus­set­zung Arbeits-, Volontariats-, Praktikanten- oder Studienvertrag mit einem Unternehmen
Theorie Universitäten, Fachhochschule (FH), Berufsakademie (BA), Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW), Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien (VWA)
Praxis Unternehmen
Dauer 3 – 4 Jahre
Zeit­modell Block- oder Wochenmodell
Ab­schluss Studium mit Bachelor-Abschluss

Was ist ein berufsintegrierendes duales Studium?

Das dritte Studienmodell richtet sich an jene, die bereits eine feste Stelle haben und sich nun über ein Studium weiterbilden wollen. Das duale Studium findet in diesem Fall drei bis vier Jahre lang statt und verbindet das Hochschulstudium mit einer zeitlich geringeren Arbeitszeit im Unternehmen. Dort schließt du einen speziellen Arbeitsvertrag ab, in dem die Präsenzphasen in der Hochschule festgehalten sind. In diesem Modell musst du eine abgeschlossene Berufsausbildung vorweisen, brauchst jedoch kein Abitur oder Fachhochschulreife.

Berufsintegrierendes duales Studium
Schul­ab­schluss keine Vorgabe
Voraus­setz­ung Arbeitsvertrag mit einem Unternehmen
Theorie Universitäten, Fachhochschule (FH), Berufsakademie (BA), Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW), Verwaltungs- und Wirtschafts­akademien (VWA)
Praxis Unternehmen
Dauer 3 – 4 Jahre
Zeit­modell Block- oder Wochenmodell
Ab­schluss Studium mit Bachelor-Abschluss

Was ist ein berufsbegleitendes duales Studium?

Bei der dualen Form des berufsbegleitenden Studiums kombinierst du deine Vollzeitberufstätigkeit im Unternehmen mit einem Studium, auch Selbststudium genannt. Es ist ähnlich aufgebaut wie ein Fernstudium. Du arbeitest in Vollzeit und kümmerst dich nach Feierabend um dein Studium. Da der Aufwand demnach sehr hoch ist, kann der Arbeitgeber dich für bestimmte Phasen freistellen.

Berufsbegleitendes duales Studium
Schul­ab­schluss keine Vorgabe
Vo­raus­set­zung keine Vorgabe
Theorie Universitäten, Fachhochschule (FH), Berufsakademie (BA)
Praxis Unternehmen
Dauer 3 – 4 Jahre
Zeit­modell Abendmodell
Ab­schluss Studium mit Bachelor-Abschluss

Dualen Studienplatz finden

Du suchst nach einem dualen Studium? Mit unserer Suchmaschine findest du schnell das richtige Studienangebot für dich!

Jetzt dualen Studienplatz finden

Folgendes könnte dich auch interessieren


Wie werde ich eigentlich Virologe?

Wie werde ich eigentlich Virologe?

Kaum ein Beruf ist aktuell häufiger in den Medien präsent als der Virologe. Eine Berufsgruppe, die niemand so richtig auf dem Schirm hatte, informiert uns seit über einem Jahr fast täglich über aktuelle Entwicklungen rund um die weltweite Corona-Pandemie. Hier erfahrt ihr mehr über die Personen, die sich beruflich sonst eher im Hintergrund aufhalten.

Die besten Unis der Welt – hier studiert die Elite von morgen

Die besten Unis der Welt – hier studiert die Elite von morgen

Du kennst sie bestimmt aus Filmen, Serien oder Büchern. Wenn von Elite-Universitäten gesprochen wird, denkt man an die renommiertesten Universitäten der Welt, wie Harvard, Oxford, Yale, die University of Cambridge oder das MIT in Boston. Die Liste der hochklassigen Universitäten ist lang, die Liste der Bewerber noch länger. Doch was ist eine Elite-Hochschule überhaupt, was zeichnet sie aus, wie kommst du dahin und gibt es solche ausgezeichneten Hochschulen auch außerhalb der USA und England? - Vielleicht sogar in Deutschland? Wir beantworten die wichtigsten Fragen über Eliteuniversitäten auf der ganzen Welt, vielleicht wirst ja sogar du ein Studium an einer der Top-Universität aufnehmen.

Studienplatz verwehrt? 5 Dinge, die du jetzt machen kannst

Studienplatz verwehrt? 5 Dinge, die du jetzt machen kannst

Das ist erstmal ein schwerer Schock: Nach der Bewerbung um einen Studienplatz in deinem Traumstudiengang erhältst du eine Absage. Dafür kann es unterschiedlichste Gründe geben. Dass dich das ziemlich runterzieht, ist normal, dennoch solltest du deinen Kopf nicht in den Sand stecken. Selbst in diesem Szenario gibt es einige Dinge, die du tun kannst, um das Beste aus der Lage zu machen. Wir geben dir fünf Tipps, wie es jetzt weitergehen kann und welche Alternativen infrage kommen.