Welche Hochschulen gibt es?

Das duale Studium gewinnt immer mehr an Beliebtheit, denn es vereint die Praxis in den Unternehmen mit der Theorie einer Hochschule. Doch anders als bei der betrieblichen Ausbildung gibt es keine einheitlichen Regelungen zum Ablauf und zur Organisation des dualen Studiums. Jedes Bundesland entscheidet selbst über die Art der Studieneinrichtung und die Durchführung des Studiums. Bei deinen Recherchen wirst du auf ähnliche Namen der Hochschulen treffen, die jedoch unterschiedliche Modelle anbieten. Für einen besseren Überblick erklären wir die die Studieneinrichtungen (Fach-)Hochschulen, Dualen Hochschulen und Berufsakademien.

Anzahl dualer Studiengänge nach Studieneinrichtungen/Hochschulen

Quelle: AusbildungPlus-Datenbank Stand: 2016

Was ist eine Fachhochschule?

Duale Studiengänge kannst du an öffentlichen und privaten Fachhochschulen absolvieren. Im Gegensatz zur Universität sind die Studieninhalte in der Regel praxis- und anwendungsorientierter angelegt und bieten dir eine gute Grundlage für die Praxis in deinem Unternehmen. Insbesondere wenn du dich für die Fachrichtungen Technik, Ingenieurwesen, Sozialwesen, Wirtschaftswissenschaften sowie Medien interessiert, bieten die Fachhochschulen eine breite Auswahl an dualen Studiengängen. Unabhängig nach welchem Studienmodell du dein duales Studium absolvierst, schließt du mit einem Bachelor-Abschluss ab.

Anzahl der dualen Studiengänge nach Fachrichtungen

Quelle: AusbildungPlus-Datenbank Stand: 2016

Insbesondere in den Bundesländern Baden-Württemberg und Bayern wirst du den Begriff „Fachhochschule“ nicht wiederfinden, da die staatlichen Fachhochschulen sich inzwischen Hochschulen nennen müssen. Wie bereits anfangs gesagt, entscheidet das jeweilige Bundesland über die Bildung sowie die Art der Studieneinrichtung. Aber auch in anderen Bundesländern verzichten immer mehr Fachhochschulen auf die Vorsilbe „Fach“. Hochschulrechtlich gesehen ist aber immer noch eine Fachhochschule damit gemeint.

Um auch Studieninteressierte aus dem Ausland zu gewinnen, verwenden die Fachhochschulen auch häufig den englischen Zusatz „University of Applied Sciences“.

Duale Studiengänge von A-Z

Verschaffe dir einen Überblick über die dualen Studiengänge!

Duale Studiengänge von A-Z anzeigen

Was ist eine duale Hochschule?

In sechs Bundesländern (Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz, Brandenburg und Thüringen) haben sich die Hochschulen, die duale Studiengänge anbieten, zusammengeschlossen und gründeten Dachverbände oder Dachmarken. Der Begriff „Duale Hochschule“ meint somit nicht automatisch eine Hochschule, wie du sie kennst. Wir informieren dich über die größten und wichtigsten Dachverbände und -marken des dualen Studiums in Deutschland.

Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW)

Die DHBW gehört zu den größten Hochschulen in Baden-Württemberg und ist die erste staatliche duale Hochschule in Deutschland. 2009 wurde aus der ehemaligen Berufsakademie Baden-Württemberg die Duale Hochschule Baden-Württemberg und verzeichnet neben den Fachhochschulen die meisten dualen Studiengänge. An ihren neun Standorten und drei Campus bietet die DHBW in Kooperation mit rund 9.000 ausgewählten Unternehmen und sozialen Einrichtungen eine Vielzahl von national und international akkreditierten Bachelor-Studiengängen in den Bereichen Wirtschaft, Technik, Sozialwesen und Gesundheit an.

Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW)
Studienbeginn 01. Oktober
Bewerbung beim Unternehmen
Voraussetzung Ausbildungs-, Praktika- oder Arbeitsvertrag mit einem Unternehmen
Studien­modell Ausbildungs- und praxis­integrierendes duales Studium
Zeit­modell Blockmodell (3 Monate)
Studien­gebühren Erststudium (Bachelor bis Promotion) ist gebührenfrei
Abschluss Bachelor of Arts (B.A.)
Bachelor of Science (B.Sc.)
Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Die Abschlüsse der DHBW sind anderen Hochschul­abschlüssen in Deutschland gleichgestellt.

Nach deinem ersten akademischen Abschluss, dem Bachelor, kannst du dein Wissen noch weiter vertiefen und einen Master absolvieren. Die DHBW bietet dir in diesem Bereich berufsintegrierende und berufsbegleitende Master-Studiengänge an.

Duale Hochschule Rheinland-Pfalz (DHR)

Das Bundesland Rheinland-Pfalz hat die Dachmarke „Duale Hochschule Rheinland-Pfalz“ gegründet und bietet den Interessierten einen umfassenden Überblick über das Angebot der dualen Studiengänge aller Hochschulen im Bundesland. Unter der Dachmarke DHR findest du sieben Fachhochschulen und fünf Universitäten, die duale Studiengänge in den Fachrichtungen Ingenieurwissenschaften, BWL, Gesundheit, Soziales, Landwirtschaft und Weinbau anbieten.

Duale Hochschule Rheinland-Pfalz (DHR)
Studienbeginn Sommer­semester: i.d.R. Anfang März
Wintersemester: i.d.R. Anfang Oktober
Bewerbung beim Unternehmen ca. 1 Jahr vor Studienbeginn
Frist für das Sommer­semester: 15. Januar
Frist für das Winter­semester: 15. Juli

Die Fristen können jedoch von Studiengang zu Studiengang variieren. Ausführliche Informationen findest du bei der Studiengangs­leitung der jeweiligen Hochschule.
Voraussetzung Ausbildungs-, Praktika- oder Arbeitsvertrag mit einem Unternehmen
Studienmodell Ausbildungs- und praxis­integrierendes duales Studium
Zeitmodell Informationen auf der Seite der Hochschulen
Studiengebühren Informationen auf der Seite der Hochschulen
Abschluss Bachelor of Arts (B.A.)
Bachelor of Science (B.Sc.)
Bachelor of Engineering (B.Eng.)

hochschule dual in Bayern

Das Bundesland Bayern hat ein Netzwerk für das duale Studium errichtet. Somit ist die „hochschule dual“ keine Hochschule im eigentlichen Sinne, sondern vereint unter der Dachmarke die bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften. Das Netzwerk besteht aus 20 staatlichen und kirchlichen Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Bayern, über 1.600 Praxispartnern und unterschiedlichen Berufskammern. Du kannst ein duales Studium in den Bereichen Technik & IT, Wirtschaft, Umwelt & Naturwissenschaften, Gesundheit & Soziales sowie Gestaltung absolvieren.

hochschule dual in Bayern
Studienbeginn Winter­semester: i.d.R. Anfang Oktober
Bewerbung Bewerbung bei einem Praxispartner
Voraussetzung Ausbildungs-, Praktika- oder Arbeitsvertrag mit einem Unternehmen
Studienmodell Ausbildungs- und praxis­integrierendes duales Studium
Zeitmodell Blockmodell
Studiengebühren gebührenfrei
Abschluss Bachelor of Arts (B.A.)
Bachelor of Science (B.Sc.)
Bachelor of Engineering (B.Eng.)
Bachelor of Laws (LL.B.)

Duales Studium Hessen

Unter der Dachmarke „Duales Studium Hessen“ findest du im Bundesland Hessen 17 Hochschulen und Berufsakademien, die dir ein breites Angebot an dualen Studiengängen bieten. In den Fachrichtungen Wirtschaft, Technik, Informatik, Ingenieurwesen, Soziales und Gesundheit kannst du ein duales Studium in verschiedenen Studien- und Zeitmodellen aufnehmen.

Duales Studium Hessen
Studienbeginn Winter­semester: 01. Oktober
Bewerbung Bewerbung bei einem Praxispartner
Voraussetzung Ausbildungs-, Praktika- oder Arbeitsvertrag mit einem Unternehmen
Studienmodell Ausbildungs- und praxis­integrierendes duales Studium
Zeitmodell Wochen- oder Blockmodell
Studiengebühren Studienbeträge variieren je nach Studiengang und Studien­einrichtung
Abschluss Bachelor of Arts (B.A.)
Bachelor of Science (B.Sc.)
Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Duale Hochschule Gera-Eisenach (DHGE)

Duale Hochschule Gera-Eisenach bietet an ihren zwei Standorten in Gera und Eisenach ein breites Angebot an dualen Studiengängen in den Bereichen Wirtschaft, Technik und Soziales an. Sie versteht sich als eigenständige Hochschule und somit kannst du an der Dualen Hochschule Gera-Eisenach nach deinem Bachelor-Abschluss einen Masterstudiengang absolvieren, da deine Qualifikationen, die eines Uniabschlusses gleichgestellt ist.

Duale Hochschule Gera-Eisenach (DHGE)
Studienbeginn Winter­semester: 01. Oktober
Bewerbung Bewerbung bei einem Praxispartner
Voraussetzung Ausbildungs-, Praktika- oder Arbeitsvertrag mit einem Unternehmen
Studienmodell Ausbildungs- und praxis­integrierendes duales Studium
Zeitmodell Blockmodell
Studiengebühren gebührenfrei
Abschluss Bachelor of Arts (B.A.)
Bachelor of Science (B.Sc.)
Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Was ist eine Berufsakademie?

Eine Berufsakademie ist eine staatlich anerkannte Institution, die dir ebenfalls ein duales Studium ermöglicht. Allerdings musst du bei dem Begriff „Akademie“ dich ausführlich informieren, da sich alle Institutionen mit einem Bildungsangebot Akademie nennen dürfen. Dabei ist nicht sichergestellt, dass die angebotenen Studiengänge staatlich anerkannt sind. Falls du bei deiner Recherche einen interessanten dualen Studiengang findest, sollte in der Beschreibung der Hinweis „akkrediert“ verankert sein. Nur so ist sichergestellt, dass du einen staatlich anerkannten Abschluss erhältst und er dich auch dazu ermächtigt, zum Beispiel anschließend einen Masterstudiengang zu absolvieren.

Berufsakademie (BA)

Je nachdem in welchem Bundesland du dein duales Studium absolvieren möchtest, befindet sich die Berufsakademie in staatlicher oder privater Trägerschaft. Möchtest du an einer staatlich anerkannten Berufsakademie ein duales Studium aufnehmen, kannst du dies in Baden-Württemberg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin und Thüringen. Zur Auswahl stehen die Bereiche Sozialwesen, Technik, Wirtschaft und Musik. Als dualer Student schließt du dein Studium entweder mit der staatlichen Abschlussbezeichnung „Diplom“ oder bei akkreditierten dualen Studiengängen mit dem akademischen Abschluss „Bachelor“ ab.

Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie (VWA)

Diese Form der Studieneinrichtung ist ein Sonderfall. Eine Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie befindet sich in der Regel in privater Trägerschaft und wird überwiegend im Bundesverband Deutscher Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademien organisiert. Er regelt die Rahmenstudien- sowie eine Rahmenprüfungsordnung, sodass einheitliche Qualitätsstandards herrschen. Im Gegensatz zu einer Berufsakademie erlangst du keinen akademischen Abschluss, sondern Abschlüsse als:

  • Betriebswirt (VWA)
  • Verwaltungs-Betriebswirt (VWA)
  • Informatik-Betriebswirt (VWA)

Dualen Studienplatz finden

Du suchst nach einem dualen Studium? Mit unserer Suchmaschine findest du schnell das richtige Studienangebot für dich!

Jetzt dualen Studienplatz finden

Folgendes könnte dich auch interessieren


Studienplatz verwehrt? 5 Dinge, die du jetzt machen kannst

Studienplatz verwehrt? 5 Dinge, die du jetzt machen kannst

Das ist erstmal ein schwerer Schock: Nach der Bewerbung um einen Studienplatz in deinem Traumstudiengang erhältst du eine Absage. Dafür kann es unterschiedlichste Gründe geben. Dass dich das ziemlich runterzieht, ist normal, dennoch solltest du deinen Kopf nicht in den Sand stecken. Selbst in diesem Szenario gibt es einige Dinge, die du tun kannst, um das Beste aus der Lage zu machen. Wir geben dir fünf Tipps, wie es jetzt weitergehen kann und welche Alternativen infrage kommen.

Karrierestart – dein duales BWL-Studium an der DAA Wirtschaftsakademie

Karrierestart – dein duales BWL-Studium an der DAA Wirtschaftsakademie

Welcher Karriereschritt ist der richtige für mich? Eher eine Ausbildung oder ein Studium? Wieso nicht einfach beide Abschlüsse gleichzeitig machen? An der DAA Wirtschaftsakademie in Essen hast du die Chance, Ausbildung und Studium zu verbinden und gleichzeitig wichtige IT-Zertifikate zu erwerben – im neuen Studiengang Bachelor.dual BWL. Unser Partner AUBI-plus stellt dir diesen Studiengang heute vor und zeigt dir, auf welche Zusatzleistungen und Vorteile du dich freuen kannst.

Studium und Ausbildung kombinieren: An der FOM Hochschule

Studium und Ausbildung kombinieren: An der FOM Hochschule

Ausbildung? Praktikum? Trainee-Programm? Volontariat? Oder doch ein Studium? An der FOM Hochschule geht beides: Mit der Kombination von Theorie und Praxis erwirbst du gleichzeitig akademisches Know-how und Praxiserfahrung und qualifizierst dich damit für eine spätere Fach- oder Führungslaufbahn. Mehr über deine dualen Studienmöglichkeiten an der FOM Hochschule stellen wir dir heute vor.