Handelsberufe

Supermarkt, Boutique, Juwelier – Es gibt viele verschiedene Bereiche, in denen du eine Ausbildung zum Verkäufer, Kaufmann im Einzelhandel oder Handelsfachwirt absolvieren kannst. Je nachdem, um was für ein Geschäft es sich bei deinem Ausbildungsbetrieb handelt, gilt ein anderer Dresscode, an den du dich halten musst. Eine einfache Faustregel lautet: Je höherwertig das Produkt, desto besser musst du gekleidet sein. Wenn du in deinem Ausbildungsberuf Anzug und Krawatte tragen musst, ist ein Anzug Outlet eine günstige Alternative zum Herrenausstatter. Dort bekommst du Anzüge und vieles mehr zu reduzierten Preisen.

Bank- und Versicherungsberufe

Seriöses und kompetentes Auftreten ist hier gefragt. Genau das muss deine Kleidung unterstreichen und ausstrahlen. Für die Herren ist der Griff zu Anzug, Hemd, Krawatte in den meisten Fällen unabdingbar. Wenn es etwas legerer sein darf, greifst du zu einer Kombination aus Chinos, Hemd und Sakko. Die Damen tragen ein Kostüm oder einen Hosenanzug, meistens darf es aber etwas lockerer sein. So bietet sich eine Kombination aus einer eleganten Hose oder einem knielangen Rock (Röcke dürfen auf keinen Fall zu kurz sein) mit Bluse und Blazer an. Die Anzüge, Kostüme, Hosen und Röcke wählst du am besten in gedeckten Farben und kombinierst sie mit Hemden und Blusen in Weiß oder Pastellfarben. Sehr wichtig sind auch gepflegte und saubere Schuhe. Anzugschuhe für die Herren sind entweder Schwarz oder Braun. Die Damen wählen Schuhe mit nicht zu hohem Absatz und ebenso in Schwarz, Braun oder auch Dunkelblau.

Kreative Berufe – kreativer Style

Hier darf es etwas ausgefallener und lockerer sein: Jeans, Sneaker und bunte T-Shirts, kombiniert mit ausgefallenen Accessoires wie Haarreifen oder Designerbrillen. Sowohl bei den Herren als auch den Damen ist in dieser Branche mehr erlaubt. Damen können beispielsweise auf einen bunten Jumpsuit mit passenden Espadrilles setzen und dazu eine auffällige Haarschleife mit Statement-Ohrringen tragen. Beim Haarstyling darf es mal auch mal ein Messy-Bun sein. Herren dürfen dafür auch mal einen Hoodie oder ein oversized T-Shirt mit lässiger Jeans tragen. In manchen Unternehmen sind hier im Sommer auch kürzere Hosen erlaubt.

Dos und Don’ts: Was für alle Branchen wichtig ist

Du solltest auf jeden Fall gepflegt auftreten. Das gilt für deine Haare, deine Frisur und deine Fingernägel. Als Mann musst du auf deinen Bart achten und dich entweder ordentlich rasieren oder deinen Bart richtig trimmen und pflegen. Als Frau schminkst du dich dezent und wählst bei Schmuck ebenso dezente Stücke.

Tipp: Damit du dich zum Start in deine Ausbildung nicht völlig neu einkleiden musst, solltest du zuerst deinen Kleiderschrank durchforsten und schauen, was du findest. Bestimmt sind ein paar Kleidungsstücke dabei, die du einfach anders kombinieren kannst, sodass du erstmal nur wenige neue Teile kaufen musst. Wichtig ist in jedem Fall, dass du dich in deinem Outfit nicht verkleidet, sondern wohl fühlst.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Berufsinfomesse Offenburg 2024: Die Bildungsmesse Nr. 1 im Südwesten

Berufsinfomesse Offenburg 2024: Die Bildungsmesse Nr. 1 im Südwesten

Die Berufsinfomesse Offenburg (BIM) bietet am 19. und 20. April 2024 von jeweils 9 bis 17 Uhr nahezu 2.700 Angebote zu Ausbildung und Weiterbildung, Berufen, Studium und Praktika im In- und Ausland. Freue dich auch in diesem Jahr wieder auf regionale sowie überregionale Aussteller. Nutze die Chance, einen Erstkontakt zu einem möglichen neuen Arbeitgeber aufzubauen und somit den ersten Schritt in deine neue berufliche Zukunft zu wagen.

Steuererklärung als Azubi

Steuererklärung als Azubi

Eine Steuererklärung lohnt sich nicht? Weit gefehlt! Auch für Azubis kann sich das Ausfüllen der Formulare lohnen. Du bist in der Regel nicht dazu verpflichtet, deine Steuererklärung abzugeben – sie erfolgt freiwillig. Wir haben dir Gründe zusammengestellt, warum sich eine Steuererklärung aber auf jeden Fall lohnt!

Nebenjob in der Ausbildung – das musst du beachten

Nebenjob in der Ausbildung – das musst du beachten

Du möchtest neben deiner Ausbildung noch etwas Geld dazuverdienen? Ein Minijob ist eine wunderbare Chance, dein Ausbildungsgehalt aufzustocken und deine finanziellen Möglichkeiten zu verbessern. Aber darf man während der Ausbildung einen Nebenjob haben? Wir beantworten dir, welche rechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen du einhalten musst.

Chatte mit uns

Du benötigst Hilfe? Registriere dich im Servicebereich oder melde dich an und chatte mit unseren Experten!

Jetzt registrieren