Karrieremöglichkeiten als Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer / -isoliererin

Arbeitsorte

Wenn du deine Ausbildung erfolgreich bestanden hast, kannst du dich ins Berufsleben stürzen. Als Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer kannst du bei Isolierbetrieben, z.B. in Spezialbetrieben für Akustikbau und Schallschutz, oder in Versorgungs- und Installationsbetrieben eine Anstellung finden.

Weiterbildung

Wenn du dich beruflich gerne weiterentwickeln und deine Karriere vorantreiben möchtest, kommen diverse Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen in Frage.

Lehrgänge und Seminare

Du möchtest innerhalb kurzer Zeit dein Wissen erweitern? Wie wäre es mit einer Fortbildung auf einem der folgenden Themengebiete?

  • Baulicher Brandschutz
  • Bauwerksabdichtung
  • Blechbearbeitung und Blechverarbeitung
  • Isolierung und Dämmung
  • Kunststoffverarbeitung
  • Trockenbau

Berufliche Weiterbildung

Nach entsprechender Berufspraxis bieten sich beispielsweise folgende Aufstiegsweiterbildungen an:

  • Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierermeister
  • Industriemeister - Akustik- und Trockenbau
  • Bautechniker - Bauerneuerung/Bausanierung
  • CAD- Fachkraft - Bau
  • Werkpolier - Ausbau

Studium

Wenn du Abitur oder Fachabi gemacht hast, kannst du ein Hochschulstudium anstreben. In einigen Bundesländern können besonders qualifizierte Berufstätige mit abgeschlossener Berufsausbildung und entsprechender Berufserfahrung auch ohne Hochschulzugangsberechtigung ein Studium beginnen. Die jeweiligen Zugangsvoraussetzungen werden landesrechtlich geregelt. Für Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer kommen z.B. folgende Studiengänge in Betracht:

Selbstständigkeit
Du träumst von beruflicher Selbstständigkeit und davon, dein eigener Chef bzw. deine eigene Chefin zu sein? Nach bestandener Meisterprüfung können Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierermeister sich mit eigenem eigenen Betrieb des Wärme-, Kälte- und Schallschutzisoliererhandwerks selbstständig machen.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Gleisbauer / Gleisbauerin

Gleisbauer / Gleisbauerin

949 freie Ausbildungsplätze

Gleisbauer und Gleisbauerinnen sorgen für ein sicheres und stabiles Schienennetz. Sie kontrollieren zum Beispiel Gleisbögen und Spurweiten mit Vermessungsgeräten, wechseln beschädigte Gleise und Weichen aus oder erneuern das Gleisbett.

Duale Ausbildung
Tiefbaufacharbeiter / Tiefbaufacharbeiterin

Tiefbaufacharbeiter / Tiefbaufacharbeiterin

436 freie Ausbildungsplätze

Tiefbaufacharbeiter sind je nach Ausbildungsschwerpunkt in den Bereichen Straßen-, Rohrleitungs-, Kanal-, Gleis-, Brunnen- oder Spezialtiefbau tätig. Sie heben Gräben aus, schaffen Verkehrswege, bauen Ver- und Entsorgungssysteme, wirken bei Brunnenbohrungen und dem Tunnelbau mit. Bei all diesen Tätigkeiten wechseln ihre Einsatzorte von Zeit zu Zeit und sie verbringen den überwiegenden Teil ihrer Arbeit im Freien.

Duale Ausbildung
Bodenleger / Bodenlegerin

Bodenleger / Bodenlegerin

260 freie Ausbildungsplätze

Bodenlegerinnen bzw. Bodenleger verlegen Fußbodenbeläge jeder Art, wie z. B. Teppich-, Holz-, PVC- und Laminatböden. Zudem sorgen sie für die Instandhaltung und -setzung von Bodenbelägen.