Vermessungstechniker Fachrichtung Vermessung bei der Arbeit ©Pixabay Public Domain

Ausbildung
Vermessungstechniker Fachrichtung Vermessung (m/w/d)

Bildungsweg
Duale Ausbildung
Empfohlener Schulabschluss
Realschulabschluss / Mittlere Reife
Ausbildungsdauer
3 Jahr(e)

Vermessungstechniker der Fachrichtung Vermessung führen Lage- und Höhenvermessungen im Gelände durch. Sie werten Messdaten aus und erstellen Pläne, Karten und Kataster.

Bauwesen und Immobilien Umwelt, Landwirtschaft und Tiere Berufe auf dem Bau

Was macht ein Vermessungstechniker Fachrichtung Vermessung ?

Gelände vermessen

Bevor auf einem bisher unbebauten Gelände ein neues Einkaufscenter oder Rathaus gebaut werden kann, muss das Gelände vermessen werden und genau das zählt zu deinen Aufgaben als Vermessungstechniker. Mithilfe spezieller Instrumente misst du vor Ort die genaue Länge, Höhe und Neigung der Flächen aus und vermisst beispielsweise auch den Grenzverlauf des Grundstücks. Die durch diese Messung entstehenden Daten nennt man Geodaten.

Erweitern und Erneuern

Bei deinen Vermessungen musst du nicht immer bei null anfangen, denn viele Grundstücke sind bereits schon einmal vermessen worden und es gibt Pläne, Karten oder Kataster, auf denen sie eingetragen sind. Ist dies der Fall, überprüfst du vor Ort, ob die Daten auf den dir vorliegenden Plänen noch stimmen und erstellst ggf. neue Karten am PC. Liegt noch nichts dergleichen vor, bist du der Erste, der das Grundstück vermessen darf.

Inhalte der Ausbildung


Schulische Ausbildungsinhalte

Deine Ausbildung zum Vermessungstechniker der Fachrichtung Vermessung erfolgt dual. Du bist also nicht nur vom ersten Ausbildungstag an im Betrieb unterwegs, sondern besuchst auch regelmäßig die Berufsschule. Wie führt man Flächen- und Höhenberechnungen durch? Wie liest man Koordinatensysteme? Wie fertigt man Bebauungs- und Grundstückspläne an? Wie erstellt man technische Zeichnungen? Diese und viele weitere Fragen kannst du dank des Berufsschulunterrichts schon bald beantworten.

Betriebliche Ausbildungsinhalte

Neben der Theorie, spielt in deiner Ausbildung natürlich auch die Praxis eine große Rolle. Welche vermessungstechnischen Methoden und Geräte du anwendest und wie du Geodaten gewinnst, wird dir im Betrieb beigebracht. Hierzu geht es des Öfteren raus in die freie Natur, daher solltest du kein Problem damit haben, bei Wind und Wetter draußen zu sein. Du lernst, wie du Geodaten gewinnst und später im Büro auswertest und visualisierst. Natürlich setzt du dich auch mit Bauordnungs- und planungsrechtliche Gesetze und Vorschriften auseinander und weißt genau, wie du diese anwendest und einhältst und wie du bauordnungsrechtliche Unterlagen vorbereitest.

Besonderheiten


Der Ausbildungsberuf gliedert sich in zwei Fachrichtungen: Vermessung und Bergvermessung.


Wie werde ich Vermessungstechniker Fachrichtung Vermessung ?


Eine "wetterfeste" Konstitution und ausdauerndes Stehvermögen gehören dazu, um auch bei Wind und Wetter messtechnische Erhebungen durchzuführen. Die gewonnenen Daten am Zeichentisch oder am Computer in Pläne und Karten umzusetzen, setzt zeichnerische Fähigkeiten und räumliches Vorstellungsvermögen voraus. Für die rechnerische Auswertung ist mathematische Begabung erforderlich.
Wenn Nachweise aufgestellt, geführt und auf ihrer Grundlage Auskünfte erteilt werden, kommt es nicht zuletzt auf die "Bürotugenden" Ordentlichkeit, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit an.
Quellen:
Bei der Recherche für unsere Berufsbilder verwenden wir die Informationen von der Bundesagentur für Arbeit
sowie dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie .

Ähnliche Berufe

Asphaltbauer (m/w/d)
Deutschland
Duale Ausbildung
Asphaltbauer stellen Bodenbeläge aus Asphaltgemischen für Straßen, Brücken, Parkdecks, Schulhöfe, Sportanlagen, Werkstatthallen usw. her. Sie dichten Oberflächen gegen Feuchtigkeit ab und führen Wärme- und Schalldämmmaßnahmen durch.

Ausbaufacharbeiter (m/w/d)
Deutschland
Duale Ausbildung
Ausbaufacharbeiter bauen Gebäude aus und übernehmen dabei je nach Schwerpunkt Stuckarbeiten, verputzen Wände und Decken, verlegen Estrich, Fliesen und Platten oder bauen Isolierschichten ein und montieren Leichtbauwände.

Bau- und Galanteriespengler (m/w/d)
Italien
Duale Ausbildung
Bau- und Galanteriespengler sind für die Herstellung sämtlicher Blechprodukte, die auf dem Bau benötigt werden, sowie für die Produktion von Haushaltsgegenständen zuständig. Sie fertigen nicht nur Dachrinnen, Luftkanäle und Rohre, sondern stellen, je nach Fachrichtung, auch Kaminabzüge, Vasen, Teekannen und vieles mehr her. Neben der Fertigung kümmern sie sich auch um die Reparatur der Produkte und Anlagen.

Baugeräteführer (m/w/d)
Deutschland
Duale Ausbildung
Baugeräteführer transportieren Baumaschinen und Baugeräte im Hoch- und Tiefbau zum Einsatzort, richten sie dort ein, bedienen und warten sie.

Baumaschinenmechaniker EFZ (m/w/d)
Schweiz
Duale Ausbildung
Baumaschinenmechaniker kümmern sich um die Service- und Reparaturarbeiten an Motoren und Getrieben von Baumaschinen und -geräten jeglicher Art.

Techniker Krankenkasse