Karrieremöglichkeiten als Umweltschutztechniker

Eine berufliche Ausbildung ist der erste Schritt ins Berufsleben. Danach geht's weiter, beispielsweise mit einer Weiterbildung. Wer heutzutage gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt bzw. als selbständiger Unternehmer haben will, muss flexibel sein und sich regelmäßig weiterbilden. Nach einiger Berufserfahrung können Umwelttechniker/-innen die Leitung eines Institutes übernehmen oder eine Weiterbildung als Technischer Betriebswirt/-in anstreben.
Nach dem Besuch einer Fachoberschule ist das Studium an einer Hochschule möglich:

  • Bachelor of Engineering - Umwelt- und Verfahrenstechnik

Diese Berufe könnten dich auch interessieren