Das verdient ein Tourismuskaufmann / Tourismuskauffrau

1. Lehrjahr

795 EUR

2. Lehrjahr

905 EUR

3. Lehrjahr

1.055 EUR

Einstiegsgehalt

2.244 EUR

Gehalt in der Ausbildung

Je nachdem, bei welchem Ausbildungsbetrieb du deine Ausbildung absolvierst, weicht das Gehalt etwas ab. Sowohl der Standort als auch die Wahl deines Ausbildungsunternehmens fließen als Faktoren in die Höhe deines Ausbildungsgehaltes ein. Im ersten Lehrjahr verdienst du im Schnitt 790 bis 800 Euro. Im zweiten Jahr steigert sich dein Lohn auf 900 bis 910 Euro und in deinem dritten Ausbildungsjahr bekommst du ungefähr 1.050 Euro von deinem Ausbildungsunternehmen gezahlt. Dein individuelles Gehalt für die einzelnen Ausbildungsjahre wird in deinem Ausbildungsvertrag festgehalten, welcher von beiden Seiten unterschrieben wird. So hast du es schwarz auf weiß, was du verdienst.

Gehalt nach der Ausbildung

Tschüss Ausbildungsvergütung, hallo Einstiegsgehalt! Als ausgebildeter Tourismuskaufmann startest du mit einem Gehalt, das bei etwa 1.900 bis 2.400 Euro liegt. Auch hier kommt es wieder darauf an, in welchem Unternehmen du angestellt bist. Je mehr Berufserfahrung du sammelst, desto mehr Geld wirst du verdienen. Dein Gehalt kann so bis auf 3.000 Euro brutto monatlich steigen. Wenn du Lust hast, eine Weiterbildung zu absolvieren, zum Beispiel zum Betriebswirt für Touristik oder Verkehr, sind sogar noch 1.000 bis 2.000 Euro brutto mehr drin! Natürlich erhöht auch ein Studium deine Chancen auf eine bessere Vergütung.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement

Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement

2397 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute für Büromanagement arbeiten in Wirtschaftsunternehmen der Bereiche Industrie und Handel, im Öffentlichen Dienst und zum Teil auch im Handwerk. Ihre Tätigkeiten im Ausbildungsberuf sind vielfältig: Neben Bürokommunikation und organisatorischen Aufgaben gehören auch Rechnungswesen, Buchführung, Personalverwaltung und Kundenbetreuung zu ihrem Aufgabenfeld.

Duale Ausbildung
Kaufmann / Kauffrau für Groß- und Außenhandelsmanagement

Kaufmann / Kauffrau für Groß- und Außenhandelsmanagement

1851 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement sind in allen Branchen der Wirtschaft bei Unternehmen des Handels oder der Industrie tätig. Ihre Einsatzfelder sind der Einkauf von Waren im In- und Ausland und ihr Weiterverkauf an Handel, Handwerk, Industrie und Dienstleistungssektoren sowie das Anbieten von warenbezogenen Serviceleistungen.

Duale Ausbildung
Industriekaufmann / Industriekauffrau

Industriekaufmann / Industriekauffrau

3174 freie Ausbildungsplätze

Industriekaufleute unterstützen Unternehmensprozesse von der Auftragsanbahnung bis zum Kundenservice. Die Einsatzgebiete sind vielfältig und können im Marketing, Vertrieb, in der Logistik, dem Personalmanagement oder Rechnungswesen liegen.