Das verdient ein Bodenleger

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung: 1. Lehrjahr 560-560 EUR, 2. Lehrjahr 610-610 EUR, 3. Lehrjahr 680-680 EUR

Du hast Spaß an handwerklichen Tätigkeiten und bist gerne im direkten Kontakt zum Kunden? Gute Voraussetzungen für den Start in die Ausbildung zum Bodenleger. Trotzdem spielt natürlich auch das Gehalt während und vor allem nach der Ausbildung eine Rolle.
Für die Branche des Parkett- und Bodenlegerhandwerks gibt es festgesetzte Löhne, welche im Tarifvertrag festgehalten werden. So ist sichergestellt, dass du sowohl während als auch nach deiner Ausbildung ein bestimmtes Mindestentgelt bekommst. Zusätzlich zum Tarifvertrag wird dein Ausbildungsgehalt aber auch noch in deinem Ausbildungsvertrag festgehalten. Sofern du deine Ausbildung im Bereich der Industrie absolvierst, legen die Betriebe die Gehälter selbst fest.

Gehalt während der Ausbildung

Zu Beginn deiner Ausbildung fällt deine Vergütung natürlich noch etwas geringer aus. Im ersten Lehrjahr kannst du daher ca. 560 Euro erwarten. Das ist nicht besonders viel, dein Einkommen steigt jedoch im zweiten Ausbildungsjahr auf bereits 610 Euro und im dritten Jahr auf 680 Euro.

Gehalt nach der Ausbildung

Auch nach abgeschlossener Ausbildung wird der Mindestlohn von Tarifverträgen festgesetzt. Daher ist sichergestellt, dass du nach deinem Abschluss mindestens 1.928 Euro brutto bekommst. Doch das muss nicht bedeuten, dass du im Laufe der Zeit nicht mehr erhältst. Durch den Tarifvertrag werden Mitarbeiter in verschiedene Gehaltsstufen eingeordnet, welche jeweils unterschiedlich viel Lohn bekommen. Durch Berufserfahrung oder auch eine Weiterbildung, kannst du in eine höhere Gehaltsklasse gelangen und so bis zu 3.000 Euro verdienen.


Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Tiefbaufacharbeiter

Tiefbaufacharbeiter

849 freie Ausbildungsplätze

Tiefbaufacharbeiter sind je nach Ausbildungsschwerpunkt in den Bereichen Straßen-, Rohrleitungs-, Kanal-, Gleis-, Brunnen- oder Spezialtiefbau tätig. Sie heben Gräben aus, schaffen Verkehrswege, bauen Ver- und Entsorgungssysteme, wirken bei Brunnenbohrungen und dem Tunnelbau mit. Bei all diesen Tätigkeiten wechseln ihre Einsatzorte von Zeit zu Zeit und sie verbringen den überwiegenden Teil ihrer Arbeit im Freien.

Duale Ausbildung
Raumausstatter

Raumausstatter

222 freie Ausbildungsplätze

Raumausstatter gestalten Innenräume mit Textilien und Materialien jeglicher Art, zum Beispiel mit Vorhängen, Gardinen, Teppichen, Tapeten, Kissen, Bodenbelägen und Polstermöbeln.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
Bauzeichner

Bauzeichner

126 freie Ausbildungsplätze

Bauzeichner konstruieren Baupläne für Häuser, Straßen, Kanalsysteme oder Kraftwerke nach Vorgaben von Architekten und Bauingenieuren mithilfe von computergestützten Programmen.

Nach oben