Wie lauten meine Bewerbungsfristen?

Hochschulen haben teilweise unterschiedliche Bewerbungsfristen. In der Regel gelten folgende Termine: Für das Sommersemester der 15. Januar des jeweiligen Jahres und für das Wintersemester der 15. Juli. Es kann auch der Fall sein, dass die Fristen an machen Hochschulen schon eher enden. Deshalb ist es sehr wichtig, dass du dich im Voraus über die entsprechenden Modalitäten der Hochschule informierst.

Zur Info: An Universitäten beginnt das Sommersemester zumeist am 1. April, das Wintersemester am 1. Oktober. An Fachhochschulen sieht das allerdings anders aus. Die jeweiligen Semester beginnen hier oftmals früher, als an Universitäten.

Welche Bewerbungsunterlagen benötige ich?

Üblicherweise benötigst du die folgenden Unterlagen:

  • Nachweis über deine Hochschulzugangsberechtigung (beglaubigte Kopie deines Zeugnisses der Allgemeinen Hochschulreife, der Fachhochschulreife oder der fachgebundenen Hochschulreife)
  • Ausgefülltes Antragsformular für die Bewerbung zum Studium (das Formular findest du auf der Website der Hochschule)

Je nach Studiengang kann es sein, dass du weitere Unterlagen einreichen und Nachweise erbringen musst:

  • Nachweis über ein abgeleistetes Vorpraktikum
  • Mappe mit Arbeiten/Werken (z. B. im künstlerischen Bereich)
  • Motivationsschreiben
  • Teilnahme an einer Aufnahme- oder Eignungsprüfung
  • Nachweis von Fremdsprachenkenntnissen

Wo bewerben?

In der Regel bewirbst du dich direkt an der Hochschule über die eigene Hochschulwebsite.

In Deutschland sind rund 40 Prozent der Studienfächer zulassungsfrei. In diesen Studienfächern stehen genügend Studienplätze zur Verfügung und es ist keine Bewerbung erforderlich. In der Regel brauchst du für diese nur den Nachweis über deine Hochschulzugangsberechtigung sowie teilweise Nachweise von absolvierten Praktika.

Für die bundesweit zulassungsbeschränkten Studiengänge Tiermedizin, Medizin, Zahnmedizin und Pharmazie erfolgt die Bewerbung über die Stiftung für Hochschulzulassung (http://www.hochschulstart.de/).

Genauere Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen findest du auch in unserem Text „Was ist was“.

Weiterführende Links zum Thema:

Folgendes könnte dich auch interessieren


Dein Weg zum Erfolg mit einem Studium an der FOM Hochschule

Dein Weg zum Erfolg mit einem Studium an der FOM Hochschule

Du befindest dich gerade in einer Ausbildung oder bist anderweitig berufstätig? Neben deinem Berufsalltag möchtest du dich noch weiterbilden? Das ist mit einem berufsbegleitenden Studium an der FOM kein Problem! Über was für Angebote die Hochschule verfügt und welche Besonderheiten dabei hervorzuheben sind, stellen wir dir heute vor.

Wie werde ich eigentlich Virologe?

Wie werde ich eigentlich Virologe?

Kaum ein Beruf ist aktuell häufiger in den Medien präsent als der Virologe. Eine Berufsgruppe, die niemand so richtig auf dem Schirm hatte, informiert uns seit über einem Jahr fast täglich über aktuelle Entwicklungen rund um die weltweite Corona-Pandemie. Hier erfahrt ihr mehr über die Personen, die sich beruflich sonst eher im Hintergrund aufhalten.

Die besten Unis der Welt – hier studiert die Elite von morgen

Die besten Unis der Welt – hier studiert die Elite von morgen

Du kennst sie bestimmt aus Filmen, Serien oder Büchern. Wenn von Elite-Universitäten gesprochen wird, denkt man an die renommiertesten Universitäten der Welt, wie Harvard, Oxford, Yale, die University of Cambridge oder das MIT in Boston. Die Liste der hochklassigen Universitäten ist lang, die Liste der Bewerber noch länger. Doch was ist eine Elite-Hochschule überhaupt, was zeichnet sie aus, wie kommst du dahin und gibt es solche ausgezeichneten Hochschulen auch außerhalb der USA und England? - Vielleicht sogar in Deutschland? Wir beantworten die wichtigsten Fragen über Eliteuniversitäten auf der ganzen Welt, vielleicht wirst ja sogar du ein Studium an einer der Top-Universität aufnehmen.