Wie lauten meine Bewerbungsfristen?

Hochschulen haben teilweise unterschiedliche Bewerbungsfristen. In der Regel gelten folgende Termine: Für das Sommersemester der 15. Januar des jeweiligen Jahres und für das Wintersemester der 15. Juli. Es kann auch der Fall sein, dass die Fristen an machen Hochschulen schon eher enden. Deshalb ist es sehr wichtig, dass du dich im Voraus über die entsprechenden Modalitäten der Hochschule informierst.

Zur Info: An Universitäten beginnt das Sommersemester zumeist am 1. April, das Wintersemester am 1. Oktober. An Fachhochschulen sieht das allerdings anders aus. Die jeweiligen Semester beginnen hier oftmals früher, als an Universitäten.

Welche Bewerbungsunterlagen benötige ich?

Üblicherweise benötigst du die folgenden Unterlagen:

  • Nachweis über deine Hochschulzugangsberechtigung (beglaubigte Kopie deines Zeugnisses der Allgemeinen Hochschulreife, der Fachhochschulreife oder der fachgebundenen Hochschulreife)
  • Ausgefülltes Antragsformular für die Bewerbung zum Studium (das Formular findest du auf der Website der Hochschule)

Je nach Studiengang kann es sein, dass du weitere Unterlagen einreichen und Nachweise erbringen musst:

  • Nachweis über ein abgeleistetes Vorpraktikum
  • Mappe mit Arbeiten/Werken (z. B. im künstlerischen Bereich)
  • Motivationsschreiben
  • Teilnahme an einer Aufnahme- oder Eignungsprüfung
  • Nachweis von Fremdsprachenkenntnissen

Wo bewerben?

In der Regel bewirbst du dich direkt an der Hochschule über die eigene Hochschulwebsite.

In Deutschland sind rund 40 Prozent der Studienfächer zulassungsfrei. In diesen Studienfächern stehen genügend Studienplätze zur Verfügung und es ist keine Bewerbung erforderlich. In der Regel brauchst du für diese nur den Nachweis über deine Hochschulzugangsberechtigung sowie teilweise Nachweise von absolvierten Praktika.

Für die bundesweit zulassungsbeschränkten Studiengänge Tiermedizin, Medizin, Zahnmedizin und Pharmazie erfolgt die Bewerbung über die Stiftung für Hochschulzulassung (http://www.hochschulstart.de/).

Genauere Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen findest du auch in unserem Text „Was ist was“.

Weiterführende Links zum Thema:

Folgendes könnte dich auch interessieren


Ausbildung mit Behinderung: Mit Handicap in den Beruf

Die Berufsfindung nach der Schule ist für alle schwierig, auch und besonders für junge Menschen mit einem Handicap. Dabei sollten allen Jugendlichen dieselben Karrierewege offen stehen, denn schließlich haben alle Menschen ein Recht auf Bildung. Welche Möglichkeiten du hast, auch mit deiner Behinderung eine Ausbildung oder ein Studium zu absolvieren und beruflich durchzustarten und wo du Unterstützung bekommst, erfährst du im folgenden Beitrag.

Tipps für das erste Semester -Hilfe für Ersties

Dein Abi in der Tasche, das Bewerbungsverfahren für die Uni hast du auch überlebt und endlich bist du an einer Hochschule eingeschrieben. Glückwunsch! Nun beginnt ein neuer Lebensabschnitt, der sich deutlich von deiner Schulzeit unterscheiden wird. Das Studentenleben wartet nicht nur mit seinen Partys auf dich, es hält auch andere Veranstaltungen und vor allem Erledigungen bereit. Um dir den Einstieg in das neue Semester zu vereinfachen, haben wir alle wichtigen Informationen für den Studienbeginn zusammengefasst.

Trainee-Programme: Was ist ein Trainee?

Wenn du aktuell studierst, dich vielleicht sogar in der Endphase deines Studiums befindest und dich bereits nach möglichen Jobs für Absolventen umgeschaut hast, wirst du sicherlich schon über den Begriff Trainee-Programm gestolpert sein. Wir erklären dir, was ein Trainee ist, wie die Programme aufgebaut sind und wie dein Trainee-Gehalt aussieht.

Nach oben