Nehmen Sie sich Zeit 
Von einem spontanen Telefoninterview raten wir Ihnen ab. Vereinbaren Sie einen zeitnahen Termin an dem Sie in Ruhe sprechen und auf den Sie sich vorbereiten können.


Ihr Ziel - Ihre Fragen

Sie wollen Ihren Gesprächspartner von sich überzeugen, damit er Sie zu einem Vorstellungsgespräch einlädt. Gleichzeitig können Sie prüfen, ob Ihnen das Unternehmen weiterhin gefällt (Werte/Kultur/Philosophie) und der Job das ist, was Sie sich wünschen. Überlege Sie sich dafür vorher Fragen.


Darauf sollten Sie achten

Am Telefon werden Sie nicht gesehen und können Mimik und Gestik nicht einsetzen. Deshalb ist Ihre Stimme wichtig, das was Sie sagen und wie Sie sprechen. Aus diesem Grund sollten Sie beim Interview Zeit haben, damit Sie entspannt, freundlich und sympathisch klingen. Achten Sie auch auf Ihre Tonlage und sprechen nicht zu schnell, zu leise oder zu laut. Sie sollten beim sprechen engagiert wirken aber nicht hektisch. 
Da auch Sie Ihren Gesrächspartner nicht sehen, können Sie schwer einschätzen, wie der Interviewer auf Ihre Antworten reagiert. Achten Sie während des Gesprächs darauf, dass die Kommunikation abwechselnd läuft. Hören Sie aufmerksam zu und warten ab, bis Ihr Gesprächspartner ausgeredet hat.


Im Gespräch

Nach der Begrüßung wird der Recruiter die Führung des Gesprächs übernehmen und Ihnen erklären, wie das Interview abläuft. Sie können hier z. B. signalisieren, dass Sie sich auf das Interview freuen, sich für den Anruf bedanken oder auch Rückfragen stellen. 
Danach wird Ihnen Ihr Gesprächspartner unterschiedliche Fragen zu ihrem Lebenslauf stellen. Denken Sie kurz über die Fragen nach und gehen dann in Ihrer Antwort darauf ein. Achten Sie darauf, dass Sie weder zu knapp noch zu lange antworten. Wenn Sie sich bei einer Frage nicht sicher sind, können Sie auch eine Verständnisfrage stellen. 
Bedanke Sie sich am Ende des Gesprächs für das Telefoninterview. Vereinbaren Sie mit dem Interviewer die nächsten Schritte und bis wann Sie mit einer Rückmeldung rechnen können.


So wird auch das Gespräch bei Wieland ein voller Erfolg!


Quellen:

  1. www.wieland-karriere.de/ (abgerufen am 23.3.2018)

Folgendes könnte dich auch interessieren


Werde GOLDBECKer/in – dein Karriereeinstieg in der Baubranche

Bei der GOLDBECK GmbH hast du zahlreiche Möglichkeiten, deine Karriere zu starten. Ob zunächst mit einem Praktikum oder einer Ausbildung bzw. einem dualen Studium – bei GOLDBECK stehen dir viele Wege offen. Das Unternehmen aus der Baubranche ist auch im europäischen Ausland tätig, sodass du später auch internationale Erfahrungen sammeln kannst.

Konflikte am Arbeitsplatz – das Verhalten gegenüber Vorgesetzten

Wie auch im Privatleben können in einem Ausbildungsbetrieb Konflikte zwischen Arbeitskollegen entstehen. Beispielsweise kann es passieren, dass sich Meinungsverschiedenheiten zwischen dir und deinem Ausbilder zu einer großen Diskussion entwickeln und ihr euch gewaltig streitet. Solche Ereignisse wirken sich natürlich negativ auf die Konzentration, besonders aber auf die Motivation eines Azubis aus. Du befindest dich aktuell in einer solchen Situation und bist verzweifelt, da du nicht weißt, was du dagegen tun kannst? Unsere Tipps verraten dir, wie du Konfliktsituationen in Zukunft aus dem Weg gehen oder einen bereits bestehenden Streit klären kannst.

Trainee-Programme: Was ist ein Trainee?

Wenn du aktuell studierst, dich vielleicht sogar in der Endphase deines Studiums befindest und dich bereits nach möglichen Jobs für Absolventen umgeschaut hast, wirst du sicherlich schon über den Begriff Trainee-Programm gestolpert sein. Wir erklären dir, was ein Trainee ist, wie die Programme aufgebaut sind und wie dein Trainee-Gehalt aussieht.

Nach oben