Wie werde ich Trockenbaumonteur?

Bist du...
  • handwerklich geschickt? 
  • körperlich in guter Konstitution? 
  • teamfähig?

Hast du...

  • Interesse an Physik? 
  • ein Händchen für Gestaltung? 

Kannst du...

  • exakt und konzentriert arbeiten? 
  • technische Zusammenhänge herstellen?

... dann bist du wie gemacht für den Beruf des Trockenbaumonteurs! 

Bist du dir noch nicht ganz sicher, ob du den Anforderungen gerecht wirst? Dann mach hier den Test.  


Schulabschluss

Um einen Ausbildungsplatz zum Trockenbaumonteur zu bekommen, solltest du über einen Hauptschulabschluss verfügen. 

Bildungsweg

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Hauptschulabschluss

Ausbildungsdauer

3 Jahr(e)

Azubi-Gehalt

Ø 1080 EUR

Was macht ein Trockenbaumonteur?

Trockenbau ist ein wichtiger Teilbereich des Bauwesens. Als angehender Trockenbaumonteur stellst du komplette Wand- und Deckensysteme her und montierst diese. Hierzu fertigst du Unterkonstruktionen an und bereitest den Untergrund für deine Arbeiten vor. Auch für Wärme- oder Schallschutzdämmungen bist du zuständig. 

Innenausbau von Gebäuden 

In deiner Stadt entsteht eine neue Wohnsiedlung mit Einfamilienhäusern. Damit aus den Rohbauten bewohnbare Häuser werden, ist deine Arbeit gefragt! Als Trockenbaumonteur trägst du Estrich auf den Boden auf, um ihn auf deine Arbeiten vorzubereiten. Du befestigst Unterkonstruktionen, die du für das Montieren von Wandsystemen brauchst. So kannst du mit Gipsplatten, Holz oder anderen Werkstoffen eine neue Wand einziehen, um beispielsweise den Wohn- und Essbereich eines Hauses voneinander abzutrennen. Du hängst die Decken ab, verkleidest diese beispielsweise mit Holztafeln und bringst Beleuchtungsobjekte an. Als Trockenbaumonteur kennst du dich bestens mit Wärme- und Kältedämmung sowie mit Brand- und Schallschutz aus. Du weißt genau, welcher Dämmstoff zu welchem Zweck eingesetzt werden kann. Auch das Fertigen von Bauteilen für Fenster, Türen, Verglasungselemente und Oberlichter, sowie deren Einbau gehören zu deinem Arbeitsalltag. Nicht nur die Innenausbauten fallen in deinen Arbeitsbereich; auch für die Außenverkleidung der Gebäude bist du zuständig. 

Verschönerungsarbeiten in Geschäfts- und Repräsentationsräumen 

Neben dem Ausbau von Wohnräumen, ist auch bei Geschäfts- und Repräsentationsräumen dein Können gefragt. Für einen bestimmten Anlass muss ein Konferenzsaal mit Holz getäfelt und die Decken mit speziellen Beleuchtungsdecken abgehängt werden. Auf einer Messe bedarf es unzähliger Trennwände, um die verschiedenen Stände räumlich voneinander abzugrenzen und in einer Konzerthalle ist eine einwandfreie Schalldämmung ausschlaggebend, um eine gute Akustik zu gewährleisten. Durch deine Arbeit sorgst du für eine ganz besondere Atmosphäre, Wärme und Akustik in diversen Räumen. Deine Einsatzmöglichkeiten sind breit gefächert. Trockenbaumonteure/-monteurinnen haben ihren Arbeitsplatz z.B. in Trockenbau- und Stuckateurbetrieben, in Spezialbetrieben für Akustikbau und Objektausbau sowie bei Altbausanierungsunternehmen. Du bist stets auf wechselnden Montagebaustellen tätig. 

Inhalte der Ausbildung

Es handelt sich um eine duale Ausbildung. Dies bedeutet, dass du einen Teil deiner Ausbildung im Betrieb verbringst und den anderen Teil in der Berufsschule. Der Berufsschulunterricht findet entweder ein bis zwei Tage wöchentlich oder als Blockunterricht statt. Darüber hinaus kann es sein, dass du einen Teil deiner Zeit in überbetrieblichen Ausbildungszentren verbringst. 


Schulische Ausbildungsinhalte 

In der Berufsschule lernst du die wichtigsten Grundlagen für die Arbeit im Betrieb. Im Mathematikunterricht verbesserst du deine Rechenkenntnisse, damit du später den Baustoffbedarf ermitteln kannst. In Physik setzt du dich beispielsweise mit Wärmelehre auseinander. Werken und Technik lehrt dich wie du mit unterschiedlichen Werkzeugen und Geräten arbeitest und technische Zeichnungen anfertigst. 


Betriebliche Ausbildungsinhalte

Im Betrieb geht es an die praktische Arbeit. Zuerst guckst du deinem Ausbilder über die Schulter, um dich mit den Abläufen und Arbeitsaufträgen vertraut zu machen, bis du schließlich selbst ans Werk darfst. Du lernst, wie du aus Aluschienen eine Unterkonstruktion für dein Wandsystem zusammenbaust, wie dieses am Boden befestigt wird und die Wände hochgezogen werden. Dir wird ein fachgerechter Umgang und Einbau von Fenstern, Türen, Verglasungselementen und Oberlichtern beigebracht. Darüber hinaus lernst du die verschiedenen Dämmmaterialen genau kennen, damit du weißt, welches Material sich für welchen Zweck eignet. 

Ablauf der Ausbildung

Die duale Ausbildung zum Trockenbaumonteur dauert drei Jahre. Nach den ersten zwei Jahren erreichst du den beruflichen Abschluss "Ausbaufacharbeiter (m/w)". Es folgt eine einjährige Weiterbildung zum Trockenbaumonteur.

Wie gut passt der Beruf Trockenbaumonteur zu dir?

Wenn du in deinem Beruf gerne etwas mit deinen Händen erschaffen möchtest, ist der Beruf Trockenbaumonteur genau der richtige für dich.
Wenn du nicht in der Höhe arbeiten möchtest, könnten andere Berufe besser zu dir passen.

Hilfreiche Fähigkeiten

  • Technisches Verständnis
  • Teamfähigkeit
  • Handwerkliches Geschick

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Tiefbaufacharbeiter

Tiefbaufacharbeiter

234 freie Ausbildungsplätze

Tiefbaufacharbeiter sind je nach Ausbildungsschwerpunkt in den Bereichen Straßen-, Rohrleitungs-, Kanal-, Gleis-, Brunnen- oder Spezialtiefbau tätig. Sie heben Gräben aus, schaffen Verkehrswege, bauen Ver- und Entsorgungssysteme, wirken bei Brunnenbohrungen und dem Tunnelbau mit. Bei all diesen Tätigkeiten wechseln ihre Einsatzorte von Zeit zu Zeit und sie verbringen den überwiegenden Teil ihrer Arbeit im Freien.

Duale Ausbildung
Bodenleger

Bodenleger

216 freie Ausbildungsplätze

Bodenleger verlegen Fußbodenbeläge jeder Art, wie z. B. Teppich-, Holz-, PVC- und Laminatböden. Zudem sorgen sie für die Instandhaltung und -setzung von Bodenbelägen.

Duale Ausbildung
Raumausstatter

Raumausstatter

287 freie Ausbildungsplätze

Raumausstatter gestalten Innenräume mit Textilien und Materialien jeglicher Art, zum Beispiel mit Vorhängen, Gardinen, Teppichen, Tapeten, Kissen, Bodenbelägen und Polstermöbeln.