Das verdient ein Sportfachmann

1. Lehrjahr

625 EUR

2. Lehrjahr

725 EUR

3. Lehrjahr

825 EUR

Einstiegsgehalt

1.800 EUR
Du willst schon jetzt wissen, wie viel Geld du am Ende des Monats in der Tasche hast? Hier bekommst du einen ersten Überblick zum Gehalt in der Ausbildung zum Sportfachmann:

Gehalt während der Ausbildung

Jeder fängt einmal klein an. So wird es auch dir in deiner Ausbildung zum Sportfachmann oder zur Sportfachfrau gehen. Im ersten Ausbildungsjahr bist du noch viel auf die Hilfe deiner Kollegen und deines Ausbildungsleiters angewiesen. Deshalb ist dein Gehalt in diesem Jahr am niedrigsten. Es liegt bei etwa 600 und 650 Euro brutto im Monat. Den genauen Betrag erfährst du von deinem Ausbildungsbetrieb. Er wird auch im Ausbildungsvertrag schriftlich festgehalten. Im zweiten Lehrjahr steigt dein Lohn auf 700 bis 750 Euro monatlich an und im dritten Jahr bekommst du zwischen 800 und 850 Euro brutto. Vorsicht – brutto ist nicht gleich netto!

Gehalt nach der Ausbildung

Nach deiner Ausbildung steigst du als Vollverdiener in den Beruf ein. Dein Ausbildungsgehalt kannst du nun hinter dir lassen. Stattdessen bekommst du ein Einstiegsgehalt, das bei Sportfachleuten bei etwa 1.500 bis 2.000 Euro brutto im Monat liegt. Im Laufe der Jahre wird sich dein Gehalt verändern, denn du wirst schließlich immer erfahrener und professioneller. Mit Trainerlizenzen und Weiterbildungsmaßnahmen kannst du deinen Lohn zusätzlich aufbessern. So kannst du bis zu 2.800 Euro monatlich verdienen. Auch ein Studium ist möglich, um deinen Horizont und den Geldbeutel zu erweitern.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Tourismuskaufmann

Tourismuskaufmann

59 freie Ausbildungsplätze

Tourismuskaufleute sind für die Reiseplanung ihrer Kunden verantwortlich. Sie organisieren, kalkulieren und verkaufen Privat- und Geschäftsreisen an Kunden und beraten diese fachgerecht zu möglichen Reisezielen, Flügen und Hotels.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
Sport- und Fitnesskaufmann

Sport- und Fitnesskaufmann

305 freie Ausbildungsplätze

Sport- und Fitnesskaufleute bieten den Kunden in Fitnessstudios, Sportschulen, Wellnesszentren oder Schwimmbädern eine Rundum-Betreuung plus Beratung. Sie kümmern sich neben typischen Tätigkeiten im Bereich Sport auch um unverzichtbare Dinge, welche man jedoch oft nicht sofort sieht.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
Veranstaltungskaufmann

Veranstaltungskaufmann

68 freie Ausbildungsplätze

Veranstaltungskaufleute planen und organisieren Veranstaltungen nach Kundenabsprache. Dazu kalkulieren sie die Kosten für Catering und Service, buchen Räumlichkeiten und weisen Personal ein.