Bewerbung Industrieelektriker

Die Ausbildung zur Industrieelektrikerin bzw. zum Industrieelektriker dauert zwei Jahre – doch wie lange brauchst du, um deine Bewerbung zu schreiben? Mit unseren Tipps und Tricks kannst du diesen Prozess etwas beschleunigen.

Anschreiben

Mit deinem Anschreiben willst du die Personalabteilung davon überzeugen, dass DU die richtige Person für den Beruf bist und das Unternehmen bereichern wirst. Im Anschreiben greifst du einzelne Punkte des Lebenslaufes auf und bindest sie in einen argumentativen Text ein. Hast du beispielsweise schon in der Schule an Projekten gearbeitet, in denen du mit Strom zu tun hattest, könnte das ein gutes Argument dafür sein, warum du dir den Beruf des Industrieelektrikers ausgesucht hast. Wenn Physik dein absolutes Lieblingsfach in der Schule ist, führe das unbedingt auf. Vielleicht bist du der Typ Mensch, der bei Kleinigkeiten nicht direkt um Hilfe ruft, sondern zum Beispiel die eigene Fahrradleuchte selbst repariert? Wenn du Erfahrungen im Schrauben und Reparieren hast, solltest du auch diese Info nicht vorenthalten. Bleibe aber bei der Wahrheit und erfinde nichts dazu, denn spätestens im Vorstellungsgespräch würden deine „Geschichten“ auffliegen.

Lebenslauf

Wenn du noch nicht im Schreib-Flow bist, bietet es sich erst einmal an, mit dem stichpunktartigen Lebenslauf zu beginnen. Dort listest du Angaben zu deiner Schullaufbahn sowie Praxiserfahrungen aus Nebenjobs und Praktika auf. Die Punkte, die Zeitangaben beinhalten, ordnest du nach dem Datum an. Dort hat sich die amerikanische Schreibweise etabliert, das heißt, das aktuelle Ereignis steht ganz oben. So sieht der Personaler auf den ersten Blick, was du zuletzt gemacht hat. Diese Information ist für ihn in der Regel die interessanteste. Auch deine Hobbys und Interessen sowie Qualifikationen wie EDV- und Fremdsprachenkenntnisse kannst du im unteren Teil des Lebenslaufs auflisten.

Die Beachtung der formalen Standards ist das A und O in einer Bewerbung. Wenn du selbst in der Rechtschreibung oder Zeichensetzung nicht so sicher bist, solltest du also unbedingt jemanden bitten, deine Bewerbung Korrektur zu lesen. Tipp: Um deine Bewerbung abschließend perfekt zu machen, kannst du ergänzend unseren kostenfreien Bewerbungs-Check nutzen!


Lass dich von Ausbildungsbetrieben finden!

Ausbildungsplatzsuche leicht gemacht. Erstelle dein Bewerberprofil und du wirst direkt von interessierten Ausbildungsbetrieben angesprochen – ohne dich bewerben zu müssen!

Jetzt Bewerberprofil anlegen

Diese Berufe könnten dich auch interessieren