Das verdient ein Eisenbahner im Betriebsdienst

1. Lehrjahr

885 EUR

2. Lehrjahr

965 EUR

3. Lehrjahr

1.045 EUR

Einstiegsgehalt

2.600 EUR

Gehalt während der Ausbildung

Vom Gehalt des Eisenbahners im Betriebsdienst können Viele nur träumen – es gehört zu den gut bezahlten Ausbildungsgehältern. Im ersten Jahr verdienst du bereits zwischen 800 und 970 Euro brutto im Monat. Im zweiten Lehrjahr steigt dein Lohn dann bereits auf 890 und 1.040 Euro und im dritten Jahr bekommst du zwischen 980 und 1.110 Euro monatlich. Schließlich kannst du dann bereits weitestgehend selbstständig arbeiten. Beachte, dass es sich hier jeweils um Richtwerte handelt. Die genauen Beträge erfährst du spätestens, wenn du deinen Ausbildungsvertrag unterschreibst. 

Gehalt nach der Ausbildung

Nach der Ausbildung bist du eine Fachkraft und hast daher Anspruch auf ein höheres Gehalt. Angefangen bei etwa 2.600 Euro entwickelst du dich mit der Zeit weiter und steigerst damit nicht nur deinen Erfahrungsschatz, sondern auch deinen Lohn. Du kannst so bis zu 3.000 Euro verdienen. Wenn du dich für eine Weiterbildungsmaßnahme entscheidest und zum Beispiel deinen Fachwirt im Bahnbetrieb machst, sind sogar je nach Tätigkeit 3.500 Euro und mehr drin.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Fachkraft für Lagerlogistik

Fachkraft für Lagerlogistik

3840 freie Ausbildungsplätze

Fachkräfte für Lagerlogistik arbeiten in Industrie- und Handelsbetrieben sowie bei Speditionen. Sie lagern, kontrollieren, kommissionieren und versenden Güter unterschiedlichster Art.

Duale Ausbildung
Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

1 freie Ausbildungsplätze

Fachkräfte für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen sortieren Sendungen in Paketzentren, planen die Zustellabfolgen der Touren, arbeiten an Postschaltern und beraten Kunden zu Versandarten und Preisen. Sie fahren aber auch selbst die Touren und stellen die Briefe und Pakete bei den Empfängern zu. Neben Briefen und Paketen können dies auch Kurier- oder Expresssendungen sein.

Duale Ausbildung
Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung

Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung

1387 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute für Spedition- und Logistikdienstleistung steuern und überwachen logistische Abläufe und entwickeln logistische Lösungen, wie zum Beispiel optimale Transportrouten.