Wie werde ich Butler?

Du bist höflich und kannst deinem Vorgesetzen jeden Wunsch von den Lippen ablesen? Um Butler zu werden reicht das allein natürlich nicht aus. Wir haben dir die wichtigsten Voraussetzungen für diesen Job zusammengefasst:

  • Mindestalter: 25 Jahre
  • Diskretion
  • Hervorragende Umgangsformen
  • Selbständigkeit und Belastbarkeit
  • Organisationsfähigkeit, Aufmerksamkeit und Genauigkeit

Die Weiterbildung zum Butler kann sowohl mit der Matura als auch mit einem erfolgreichen Fachabschluss einer Hotelschule begonnen werden. Auch für Quereinsteiger eignet sich der Beruf in der Luxuswelt.


Bildungsweg

Weiterbildung

Empfohlener Schulabschluss

Matura

Ausbildungsdauer

Auf Anfrage

Was macht ein Butler?

Deine Aufgaben als Butler auf einen Blick:

  • Organisation: Budgetplanung für den Haushalt; Einkaufsplanung, Bestimmung des Menüs; Teambuilding; Planung und Umsetzungen von Einladungen; Empfangen von Gästen; Unterstützung bei Reisen.
  • Pflege: Haushaltspflege; Reinigung von Kleidung; Bügeln und Pflegen der Wäsche und Möbel.
  • Speisen: Servieren von Gerichten und Getränken; Wissen über Weine und Spirituosen; Decken des Tischs.

Deine Aufgaben als Butler im Detail:

Organisation

Butler/Butleresse sind für große Villen und manchmal sogar Residenzen verantwortlich. In dieser Position stehst du über allen anderen Hausangestellten. Da du der Manager des Haushaltes bist, darfst du dem Personal Anweisungen geben. Du bist für die Personalführung verantwortlich und hast dadurch die Aufgabe, das Personal bei Events einzuteilen und es in die Aufgaben einzuarbeiten. Dein Organisationstalent wird aber auch auf Reisen des Dienstgebers (Eigentümer des Anwesens) benötigt. Ein Schmuckkoffer muss gepackt werden? Hemden werden für ein wichtiges Treffen gebraucht? Du beherrscht die richtige Falttechnik und packst den Schmuck so ein, dass er während der Reise nicht beschädigt wird. Als Butler dienst du aber auch als Reisebegleitung und erfüllst deine Aufgaben beispielsweise im Privat-Jet. Teilweise müssen Begegnungen mit Royals oder Adelshäusern besonders geplant und organisiert werden.


Pflege

Ein Butler sorgt tatsächlich nicht nur in Filmen dafür, dass in luxuriöse Villen und Residenzen alles nach Plan läuft und der Eigentümer mit allem zufrieden ist. Auch im „echten“ Leben sind Butler echte Allrounder. So bist du auch für die Pflege der Kleidung und der Zimmer verantwortlich. Das Waschen, Bügeln und Zusammenlegen der Wäsche gehört zu deinen täglichen Aufgaben. Die saubere Wäsche legst du deinem Dienstgeber jeden Tag bereit. Nicht selten kommt es vor, dass du die Angestellten des Hauses darauf hinweist, das teures Material mit Vorsicht zu behandeln oder externe Dienstleister damit zu beauftragen, den Garten auf Vordermann zu bringen.

 

Speisen

In exklusiven Ressorts sind Butler auch für die Zubereitung von Speisen und Getränken verantwortlich. Du führst die Qualitätskontrolle in der Küche durch und begutachtest das Anrichten der Speisen. Du kennst außerdem alle Regeln des Servierens und machst dabei keine Fehler – schon gar nicht in Anwesenheit der Gäste. Diese behandelst du genauso wie den Hauseigentümer selbst. Beim Thema Weine und Spirituosen bist du ein echter Kenner. Zu jedem Essen empfiehlst du eine passende Sorte und schenkst diesen professionell ein. Da du dich durch deine diskrete Art auszeichnest, kommentierst du nichts, was die Gäste angeht auf Einladungen und trägst keine privaten Angelegenheiten deines Dienstgebers an diese.

Gut zu wissen...
  • In Österreich gibt es ca. 80-100 Butler
  • Die teuerste Villa der Welt hat einen Wert von 235 Millionen Dollar und befindet sich in Los Angeles.
  • Butler tragen eine edle Uniform.

Inhalte der Ausbildung

Schulische Ausbildungsinhalte

Bevor du als Butler arbeiten kannst, musst du einiges lernen. Auch wenn du dich in Sachen Haushalt, Umgangsformen oder der Küche bestens auskennst, gibt es immer noch einige Inhalte, welche dir auf einer Butler-Schule beigebracht werden. So lernst du in der Haushaltsorganisation, wie du das Budget für den Monat einteilst, um alle benötigten Lebensmittel kaufen zu können. Des Weiteren musst du das Thema Arbeitsplanung beherrschen, da es als Butler in deiner Verantwortung liegt, das Personal einzuteilen.  

Die Garderobenpflege beinhaltet alles, was sich rund ums Waschen, Bügeln und Zusammenlegen von Wäsche dreht. Damit du später beim Koffer packen alles fehlerfrei machst, lernst du beispielsweise, wie man ein Hemd faltet oder einen Schmuckkoffer packt, ohne dass teurer Schmuck beschädigt wird. Die Materialpflege bildet ebenso einen Teil der schulischen Inhalte. Wie putzt man Silberbesteck? Was ist bei der Reinigung verschiedener Polster essenziell? Mithilfe welcher Polierung glänzt die Glasfigur am besten? Auf all diese Fragen bekommst du in der Schule eine Antwort.

Da Butler die Verantwortung für die Küche haben, lernst du auch Inhalte der Küchenorganisation kennen. Dadurch besitzt du das wertvolle Wissen über die Küchenordnung und die Einkaufsplanung. Welche Speisen zu welchem Anlass passen, entscheidest du ganz bewusst.

Zum Essen in einem edlen Anwesen gehört auch ein edler Tropfen. Hier kommt die Getränkekunde ins Spiel. Welcher Wein zu welchem Fleisch passt und welche Spirituosen auf einer glamourösen Veranstaltung ausgewählt werden, lernst du in diesem Fach. Damit du diese den Gästen professionell anbieten kannst, durchläufst du während des Lehrgangs die Servierkunde, in der dir das richtige Stehen, fehlerfreies Einschenken von Getränken oder das Servieren der Speisen beigebracht wird. Dabei steht die Diskretion ganz besonders im Vordergrund. Denn auch beim Abnehmen einer Jacke oder der Begleitung der Gäste in den Speisesaal verhalten sich Butler immer distanziert.

 Betriebliche Ausbildungsinhalte

Während der Weiterbildung zum Butler absolvierst du deine praktische Abschlussprüfung im „Betrieb“, das bedeutet in einem großen Anwesen, beispielsweise einer Villa. In dieser Abschlussprüfung wendest du das theoretisch Erlernte in der Praxis an. Möglich ist, dass du in der Prüfung einen Tisch decken oder einen Koffer für deinen Dienstgeber packen musst. Welche Kleinigkeiten dabei zu beachten sind, hast du in der Schule gelernt. Schlussendlich ist es wichtig zu wissen, dass du erst mit ausreichend praktischen Erfahrungen später zu einem richtig guten Butler werden kannst.

Ablauf der Ausbildung

Die Weiterbildung zum Butler ist ein 6-wöchiger Lehrgang, welchen du beispielsweise auf einer Butler-Schule absolvieren kannst.


Hilfreiche Fähigkeiten
  • Teamfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Logisches Denken
  • Arbeitsgenauigkeit

Wie gut passt der Beruf Butler zu dir?

Wenn du in deinem Beruf gerne Menschen helfen möchtest, ist der Beruf Butler genau der richtige für dich.
Wenn du nicht körperlich anstrengend arbeiten möchtest, könnten andere Berufe besser zu dir passen.
Butler-Quiz
  • Frage 1
  • Frage 2
  • Frage 3
  • Ergebnis

    0 Frage(n) richtig - Vielleicht passt ein anderer Beruf noch besser zu dir. Finde jetzt den passenden Beruf für dich.

    0 Fragen richtig - Es sieht so aus, als würde der Beruf gut zu dir passen. Finde jetzt den passenden Ausbildungsplatz für dich.

    Derzeit sind leider keine freien Ausbildungsplätze als Butler (m/w/d) verfügbar.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Fachwirt im Gastgewerbe

Fachwirt im Gastgewerbe

1 freie Ausbildungsplätze

Fachwirte im Gastgewerbe leiten und führen Betriebe oder Bereiche des Gastgewerbes. Sie sorgen durch die Entwicklung und Durchführung von Marketingkonzepten, die Organisation von Veranstaltungen und die Anleitung und Führung von Mitarbeitern für einen reibungslosen Ablauf sowie für zahlreiche Kunden im gastgewerblichen Betrieb.

Weiterbildung