Soziale Arbeit

Abschluss
Bachelor of Arts
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
Erziehung, Bildung und Theologie
 
Empfohlener Schulabschluss
Fachhochschulreife
 

Studieninhalte

Das Berufsfeld rund um das Thema soziale Arbeit hat in den vergangenen Jahren einen großen Bedeutungszuwachs erhalten. Die fortschreitende soziale Differenzierung der Gesellschaft, ebenso wie ihr politischer, industrieller und ökologischer Wandel geht einher mit einem Anstieg sozialer Probleme. Der Bachelorstudiengang Soziale Arbeit vermittelt den Studierenden alle fachlichen Kenntnisse, um professionell und erfolgreich arbeiten zu können. Die Studierenden lernen vor allem verantwortungsbewusst und sensibel mit ihren Kunden umzugehen und sie zielorientiert zu beraten.

Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich):

  • Geschichte und Theorien der Sozialen Arbeit
  • Soziologie
  • Angewandte Gruppendynamik
  • Soziale Gruppenarbeit
  • Gesprächsführung
  • Kommunikation
  • Erziehungswissenschaft
  • Arbeit mit Familien
  • Arbeit mit Kindern
  • Beratung
  • Medienpädagogik
  • Devianz
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Medien- und Kulturpädagogik
  • Internationale Sozialarbeitsforschung
  • Sozialstaat 
  • Sozialmedizin
  • Sozialleistungsrecht
  • Sozialrecht
  • Sozialmanagement
  • Familienrecht
  • Jugendhilferecht
  • Strafrecht
  • Politikwissenschaft
  • Systemische Soziale Arbeit
  • Organisationsmanagement
  • Projektmanagement
  • Betriebswirtschaft

Perspektiven

Auf dem Arbeitsmarkt gibt es einen großen Bedarf an Fachleute mit fundiertem Wissen und einem direktem Bezug zur Berufspraxis der Sozialen Arbeit. Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Soziale Arbeit erfüllen genau diese Voraussetzungen, da sie auch während des Studiums schon sehr praxisorientiert arbeiten. Die Beschäftigungsaussichten sind gut, da die Bewerber und Bewerberinnen auch gute Führungskompetenzen und analytische Denkfähigkeit mitbringen.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Sozialdienste der Wohlfahrtsverbände und Kirchen
  • Sozial-, Jugend- und Gesundheitsämter
  • Bewährungshelfer
  • Gerichtshelfer
  • Freizeiteinrichtungen
  • Stadtteilarbeit
  • Sozialarbeiter im Strafvollzug
  • Sozialplanung
  • Psychosoziale Beratungsstellen
  • Ehe- und Familienberatung
  • Sucht- und Drogenberatung
  • Jugendberatung
  • Schwangerschaftskonfliktberatung
  • Psychiatrie
  • Einrichtungen der Altenhilfe
  • Sozialdienst im Krankenhaus oder im Gesundheitsamt

Besonderheiten

Zur Aufnahme des Studiums muss ein Praktikum in diesem Bereich nachgewiesen werden.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben