Mathematische Physik

Abschluss
Master of Science
Regelstudienzeit
4 Semester
 
Studienbereich
Naturwissenschaft und Forschung
 
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

Die Wissenschaften Mathematik und Physik sind untrennbar miteinander verbunden. Im Masterstudiengang Mathematische Physik werden Inhalte der Physik in mathematische Formen gebracht. Die Studierenden erwerben die Kompetenz, komplexe Zusammenhänge zu strukturieren und setzen sich mit der Anwendung mathematischer Methoden auf Fragestellungen der theoretischen und mathematischen Physik auseinander.

Über den Erwerb von fachlichen Qualifikationen hinaus erwerben sie die Fähigkeit, Problemlösungsstrategien zu entwickeln und physikalisch-mathematische Methoden auf definierte Problemstellungen anzuwenden. Die Studierenden beschäftigen sich beispielsweise mit Themen wie der Quantenfeldtheorie, Differentialgeometrie oder der Stochastik.

Inhalte:  

  • Analysis und Geometrie von klassischen Systemen 
  • Angewandte Analysis 
  • Algebra 
  • Mathematische Kontinuumsmechanik 
  • Funktionentheorie 
  • Geometrische Strukturen 
  • Regelungstheorie
  • Stochastische Prozesse 
  • Geometrische Mechanik 
  • Nichtlineare Analysis 
  • Quantenkontrolle und Quantencomputing 
  • Differentialgeometrie

Perspektiven

Aufgrund ihrer Fähigkeit, sich schnell in komplexe Zusammenhänge einzuarbeiten und kreative Lösungsansätze zu finden, sind die Absolventinnen und Absolventen auf dem Arbeitsmarkt sehr begehrt. Sie arbeiten u.a. in den folgenden Bereichen:

  • Industrie 
  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Forschung

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben