Lebensmitteltechnologie/ Lebensmittelwirtschaft

Abschluss
Bachelor of Engineering
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
Lebensmittel
Technik
Empfohlener Schulabschluss
Fachhochschulreife
 

Studieninhalte

Im Bachelorstudiengang Lebensmitteltechnologie/ Lebensmittelwirtschaft erwerben im Laufe des Studiums ausgeprägte Kenntnisse über technologische Abläufe der Lebensmittelproduktion und ein fundiertes betriebswirtschaftliches und Management-Know-how. Sie setzen sich einerseits mit dem Lebensmittelentstehungs- und Verarbeitungsprozess, andererseits auch mit den Veränderungen des Marktes und der Verbrauchergewohnheiten auseinander. Die Vermittlung der Inhalte orientiert sich an der beruflichen Praxis.

Inhalte:

  • Allgemeine und Physikalische Chemie
  • Analysis
  • Analytische Chemie
  • Buchführung / Jahresabschluss
  • Einführung in die LT/LW
  • Ernährungslehre
  • Fachsprache Englisch
  • Global Food Markets / Intern. Management
  • Grundlage Mikrobiologie
  • Grundlagen der VWL / BWL
  • Grundlagen Lebensmittelchemie
  • Grundlagen Lebensmitteltechnik
  • Lebenmittelanalytik
  • Lebenmitteltechnik
  • Lebensmittelmikrobiologie
  • Lineare Algebra
  • Physik
  • Rhetorik und soziale Kompetenz
  • Rohstoffkunde

Perspektiven

Die Verarbeitung von Lebensmitteln hat sich in den letzten Jahrzehnten stark verändert. Wurden sie früher noch von handwerklich ausgebildeten Spezialisten wie Bäckern, Schlachtern, Köchen und Brauern verarbeitet reicht dies heutzutage vor allem durch die industrielle Herstellung von Nahrung nicht mehr. Zudem sind neue Prozesse hinzugekommen, wie physikalischen, chemischen und mikrobiologischen Bearbeitungsprozesse. Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Lebensmitteltechnologie/ Lebensmittelwirtschaft sind bestens mit diesen Verarbeitungsmethoden vertraut. Auch kennen sie sich mit den Gegebenheiten und Veränderungen der Lebensmittelwirtschaft bestens aus und können daher schnell auf neue Herausforderungen reagieren.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Betriebe der Lebensmittel- und Zulieferindustrie
  • Betriebe der Maschinen- und Apparatebauindustrie
  • wissenschaftliche Institute und Laboratorie
  • Beratungs- und Planungsbüros
  • Marketingorganisationen
  • Behörden, Verbände und Hochschulen

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen

Studieren

Nach oben