Lebensmitteltechnik

Abschluss
Bachelor of Engineering
Regelstudienzeit
7 Semester
 
Studienbereich
Lebensmittel
Technik
Empfohlener Schulabschluss
Allgemeine Hochschulreife
 

Studieninhalte

Den Studierenden des Bachelorstudiengangs Lebensmitteltechnik wird auf ingenieurwissenschaftlicher und naturwissenschaftlicher Basis eine Ausbildung im Bereich der Lebensmittelherstellung geboten. Unter der Beachtung von ökologischen, ernährungsphysiologischen sowie ökonomischen Aspekten lernen sie, wie aus Rohware verkaufsfähige Lebensmittel hergestellt werden.

Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich):

  • Emulgatoren
  • Proteinstrukturen
  • Atom- und Molekülaufbau
  • Technische Thermodynamik
  • Proteine
  • Enzyme
  • Aminosäuren
  • Statistik
  • Integralrechnung
  • Flächenberechnung
  • Fehlerfortpflanzung
  • Massenwirkungsgesetz
  • Mechanik
  • Kinematik
  • Elektrotechnik
  • Mathematik
  • Physik
  • Zoologie
  • Biologie
  • Chemische Bindung
  • Chemische Gleichgewichte
  • Lebensmittel-Chemie
  • Lebensmittel-Analytik
  • Lebensmittelrecht
  • Organische Chemie
  • Anorganische Chemie
  • Ernährungsphysiologie
  • Produktion
  • Grundlagen der BWL
  • Finanzierung
  • Betriebliches Rechnungswesen

Perspektiven

Die Absolventen können in allen Bereichen der Lebensmittelwirtschaft eine Tätigkeit aufnehmen, beispielsweise

  • in der Produktentwicklung,
  • in der Lebensmittelproduktion,
  • im Qualitätsmanagement oder
  • im Marketing.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben