Lebensmittel- und Bioprodukttechnologie

Abschluss
Master of Science
Regelstudienzeit
3 Semester
 
Studienbereich
Lebensmittel
Naturwissenschaft und Forschung
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

In der Bioprodukttechnologie geht es um die Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen, aber auch Rest- und Abfallstoffen zur Herstellung von Non-Food-Produkten. Durch die Rohstoffknappheit ist sie zu einer der Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts geworden. Schon heute verarbeitet allein die chemische Industrie jährlich mehr als 2,0 Millionen Tonnen biogener Rohstoffe. In der Lebensmitteltechnologie geht es um die industrielle Verarbeitung von Lebensmitteln. Im Masterstudiengang werden die Inhalte aus den Bachelorstudiengang vertieft und erweitert.

Inhalte:

  • Marketing 
  • Produktentwicklung
  • Organisation und Management
  • Instrumentelle Analytik
  • Methoden des Qualitäts- und Projektmanagements 
  • Prozessentwicklung 
  • Automatisierungstechnik
  • Strategien der Haltbarmachung 
  • Aktuelle Themen der Non-Food Produkte
  • Spezielle Biotechnologie
  • Aroma- und Duftstoffe
  • Diätetische Lebensmittel und funktionelle Substanzen 
  • Rationelle Energienutzung
  • Aktuelle Themen der Lebensmitteltechnologie 
  • Technologie und Marketing der Verpackung
  • Spezielle Gentechnologie 
  • Gründungslehre 
  • Rückverfolgbarkeit und Prozessanalytik

Perspektiven

Zur Verarbeitung biogener Rohstoffe werden vermehrt qualifizierte Ingenieurinnen und Ingenieure gesucht, die sich mit den benötigten biotechnologische Verfahren auskennen. Auch die Verarbeitung von Lebensmitteln hat sich in den letzten Jahrzehnten stark verändert. Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Lebensmittel- und Bioprodukttechnologie sind nach dem erfolgreichen Abschluss des Programms zur Arbeit in beiden Bereichen qualifiziert.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Chemie und Pharmazie
  • Biotechnologie
  • Körperpflege und Waschmittelindustrie
  • Öl- und Schmierstoffindustrie
  • Agroindustrie
  • Kommunal- und Abfallwirtschaft
  • Dienstleistungssektor
  • Behörden und Untersuchungsämter 
  • Betriebe der Lebensmittel- und Zulieferindustrie
  • Betriebe der Maschinen- und Apparatebauindustrie
  • wissenschaftliche Institute und Laboratorie
  • Beratungs- und Planungsbüros
  • Marketingorganisationen
  • Behörden, Verbände und Hochschulen

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen

Studieren

Nach oben