SB Möbel Boss Freitag, 4. August 2017 1 Minute Lesezeit

Vielfältige Berufsziele vor Augen

Porta Westfalica, 01. August 2017 – Mit einem gemeinsamen Frühstück und vielen spannenden Informationen zu der bevorstehenden Einführungswoche hat Porta Möbel heute seine neuen Auszubildenden in der Zentralverwaltung in Vennebeck begrüßt. Insgesamt 19 junge Menschen starten ab heute ihre berufliche Zukunft in dem familiengeführten Einrichtungsunternehmen.

Neue Azubis bei Porta
Neue Azubis bei Porta© SB Möbel Boss

Die Porta Möbel Zentralverwaltung begrüßt 19 neue Auszubildende

Neun von ihnen erlernen den Beruf Kaufleute für Büromanagement. Um Immobilienkaufmann, Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung, Fachinformatiker für Systemintegration und Fachlagerist zu werden, drücken vier weitere Azubis künftig die Schulbank. Als Fachkraft für Möbel- und Küchenmontage dürfen sich nach ihrer Lehre sechs weitere Auszubildende betiteln. Um den Neulingen ihren Einstieg ins Berufsleben zu erleichtern, stellt Porta Möbel jedem von ihnen einen Paten desselben Berufsbildes aus dem zweiten Lehrjahr zur Seite, der ihnen künftig mit Rat und Tat zur Seite steht.

 

Hintergrundinformationen zur Porta-Unternehmensgruppe:

Zur Porta-Gruppe gehören aktuell 23 großflächige Porta-Einrichtungshäuser, drei Hausmann-Möbelhäuser in Laatzen, Köln-Gremberghoven und Bergheim, 100 SB-Filialen „Möbel BOSS“ sowie 19 Einrichtungsmärkte der ASKO-Gruppe in Tschechien und der Slowakei. Das Unternehmen mit mehr als 7.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erwirtschaftet einen Jahresumsatz von deutlich über 1 Milliarde Euro. Birgit Gärtner und Achim Fahrenkamp führen das Unternehmen in zweiter Generation.

Als Familienunternehmen engagiert sich die Porta-Unternehmensgruppe für verschiedene soziale Projekte und Einrichtungen. Schwerpunktmäßig unterstützt Porta die „Andreas Gärtner-Stiftung – Hilfe für Menschen mit geistiger Behinderung“, die 1993 von Porta-Mitgründer Hermann Gärtner ins Leben gerufen wurde.