Viel Schlamm, Matsch und ein bergiges Gelände eignen sich bestens dazu, um Kraft und Ausdauer zu testen. Bei dem Event geht es vor allem um Teamgeist und Willensstärke, denn nur wenige Hindernisse sind alleine zu bewältigen. Es gibt keine Gewinner, sondern nur das Ziel, dass alle den Parcours schaffen. Daher ist der Tough-Mudder-Lauf beliebt bei Vereinen und Firmen, da er das Miteinander und den Teamspirit stärkt. Rund 17.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer reisten vom 2. bis 3. Juni in das sauerländische Arnsberg. Vor allem an Hindernissen wie „Pyramid-Scheme“, wo eine sechs Meter hohe Wand überwältigt werden muss, oder beim „Block Ness Monster“, wo es darauf ankommt, dass jemand die Walze in Bewegung hält um andere über das Hindernis zu befördern, ist Zusammenhalt gefragt. „Es war ein tolles Erlebnis, welches ich im nächsten Jahr hoffentlich wiederholen kann. Ich konnte meine Kolleginnen und Kollegen mal aus einer ganz anderen Perspektive kennenlernen“, schwärmt Teilnehmer Philipp Rose noch heute über den Lauf.

„In der Gauselmann Gruppe fördern wir seit vielen Jahren Sport und Gesundheitsprävention intensiv. Bei Tough Mudder kommt dann noch der Teamaspekt dazu - für uns eine ideale Konstellation. Daher unterstützen wir solche Aktionen gerne, da sie wesentlich zum Zusammenhalt beitragen“, erklärt Armin Gauselmann, Vorstand der Gauselmann Gruppe, zum Engagement bei Tough Mudder.

Quellen:

  1. Gauselmann AG Tough – Tougher – Merkur (abgerufen am 21.6.2018)

Folgendes könnte dich auch interessieren


Gauselmann: Karriereakademie geht in die nächste Runde

Espelkamp/Lübbecke. Was kommt nach der Schule? Viele junge Menschen im Kreis Minden-Lübbecke stehen aktuell vor dieser entscheidenden Frage, denn noch in diesem Sommer werden sie die Weichen für ihre berufliche Zukunft stellen. Ob Ausbildung, Studium oder dualer Studiengang – am Anfang steht immer eines, die Bewerbung. Im Rahmen der „Karriereakademie“ unterstützt die familiengeführte Gauselmann Gruppe Schülerinnen und Schüler aus der Region nicht nur unternehmensneutral bei der Berufsorientierung, sondern bereitet die jungen Leute außerdem auf den damit verbundenen Bewerbungsprozess professionell und praxisorientiert vor.

Karriereakademie der Spielemacher

Stehst du kurz vor deinem Schulabschluss und machst dir Gedanken über deine Zukunft? Studium oder Ausbildung? Wie findet man eine Lehrstelle, die zu einem passt, und wie punktet man beim potenziellen Arbeitgeber? Die familiengeführte Gauselmann Gruppe unterstützt dich in ihrer neuen Karriereakademie bei der Berufsorientierung und bereitet professionell und praxisnah auf den Bewerbungsprozess vor. Teilnehmen kann jeder, der sich – unabhängig vom Gastgeberunternehmen Gauselmann – ab Sommer 2016 auf einen Ausbildungsplatz bewerben will.

Gauselmann Gruppe ist "Best Place to Learn"

Espelkamp. Längst macht sich der demografische Wandel auch im Ausbildungsmarkt bemerkbar. Immer mehr Unternehmen stehen vor der Herausforderung, genügend Nachwuchskräfte für ihr Angebot an Berufsausbildungen zu gewinnen. Ein Gütesiegel kann Unternehmen helfen, sich als attraktiver Ausbildungsbetrieb darzustellen. Seit Kurzem darf sich die Firma Gauselmann aus Espelkamp Best Place to Learn nennen.

Nach oben