Am Anfang stand die Erkenntnis: Die strikte Trennung der Ausbildung von gewerblichen, technischen und kaufmännischen Berufen gehört der Vergangenheit an. Zusammenarbeit und Teamgeist sind der Schlüssel zum Erfolg. Darüber hinaus verändern sich in Zeiten von Industrie 4.0 und Digitalisierung immer mehr Ausbildungsberufe, sind neue Qualifikationen nötig, fallen Grenzen zwischen tradierten Berufsfeldern, Zuständigkeiten und Kompetenzen.

Die Auszubildenden sowie die Dualen Studenten sollten deshalb unter einem Dach mit- und voneinander lernen, praxisorientiert, unter modernsten technischen Bedingungen und in hellen, einladenden Räumen. Am 6. Juni 2008 wurde das NAZHA zunächst auf einer Grundfläche von 1.400 Quadratmetern feierlich eröffnet. Seitdem wird den künftigen Mitarbeitenden in diesen Räumlichkeiten berufliches Wissen und soziale Kompetenz für die eigene berufliche Zukunft und die persönliche Entwicklung vermittelt.

Aufgrund des starken Wachstums im Hinblick auf die eingestellten Azubis und dual Studierenden wurde das NAZHA 2015 um 900 Quadratmeter erweitert. Das Ausbilderteam unter der Leitung von Nico Gottlieb umfasst sieben hochqualifizierte Ausbilder mit unterschiedlichen Zuständigkeiten für die gewerblich-technischen und kaufmännischen Berufsbilder.

Die Bilanz zum Jubiläum kann sich sehen lassen. Rund 400 junge Leute wurden seit 2008 im NAZHA ausgebildet. Die Zahl der Auszubildenden hat sich von 66 im ersten Jahr auf inzwischen 154 im laufenden Jahr mehr als verdoppelt, Tendenz steigend. Angeboten werden aktuell 20 verschiedene Ausbildungsberufe und Duale Studiengänge. Die Auszeichnungen für herausragende Prüfungsergebnisse der HARTING Azubis auf regionaler und überregionaler Ebene bestätigen regelmäßig das hohe Niveau des im NAZHA vermittelten Fachwissens. „Das NAZHA ist eine absolute Erfolgsgeschichte und die richtige Investition in die Zukunft“, sagt Vorstandsmitglied Margrit Harting, die vor zehn Jahren maßgebliche NAZHA-Initiatorin war. Ausbildungsleiter Nico Gottlieb ist ebenfalls voll des Lobes über das NAZHA, die Azubis und die Mitarbeitenden: „Hier macht Lernen und Lehren wirklich Spaß. Die jungen Menschen und unsere Ausbilder sind motiviert und mit Leidenschaft bei der Sache. So bleibt der Erfolg nicht aus.“

Davon konnten sich auch die zahlreichen Gäste und Besucher zum „Tag der offenen Ausbildung“ überzeugen, darunter interessierte Schülerinnen und Schüler und deren Eltern.

Die Technologiegruppe nutzte das Jubiläum, um sich bei ihren Ausbildungsbeauftragten, die in den Abteilungen die Auszubildenden und dual Studierenden neben ihrer täglichen Arbeit betreuen, zu bedanken. Sie vermitteln ihnen mit hohem Engagement ein fundiertes praxisorientiertes Fachwissen. Mittlerweile sind ca. 100 Ausbildungsbeauftragte bei HARTING aktiv.

Folgendes könnte dich auch interessieren


BPTL: Ausbildung bei HARTING im NAZHA Ausbildungszentrum

Jahr für Jahr überlegen Hunderte von Schülerinnen und Schüler im Mühlenkreis, wie es nach der Schule weitergehen soll: Ein Studium? Oder doch eine Berufsausbildung? Bei der Wahl der möglichen Ausbildungsbetriebe steht die HARTING Technologiegruppe bei vielen jungen Bewerbern ganz oben auf der Liste.

HARTING Auszubildende überzeugen erneut mit Top-Abschlüssen

Die HARTING Technologiegruppe ist seit Jahren für ihre hervorragende Ausbildung bekannt. Die HARTING Auszubildenden haben bei der Sommer-Abschlussprüfung erneut hervorragende Prüfungsergebnisse erzielt. Einige von ihnen erzielten dabei Ergebnisse, die zu den besten in der Region Ostwestfalen-Lippe gehören.

HARTING als Top Ausbildungsbetrieb 2014 ausgezeichnet

Seit vielen Jahren ist die HARTING Technologiegruppe für ihre exzellente Ausbildung bekannt. Inhalte und Schwerpunkte der Ausbildung werden bei HARTING in enger Abstimmung zwischen Ausbildern und Auszubildenden sowie Berufsschulen laufend überarbeitet und den jeweiligen Anforderungen angepasst. Zudem werden die HARTING Azubis seit Juni 2008 im eigenen Ausbildungszentrum NAZHA ganz gezielt auf ihren späteren Beruf vorbereitet.

Nach oben