Im Trendence Young Professionals Barometer behauptet die BMW Group seit 2012 ununterbrochen den Spitzenplatz in Deutschland. Da das Unternehmen seit 20 Jahren am häufigsten auf Platz 1 des Absolventenbarometers stand, verlieh das Trendence Institut der BMW Group im Herbst den Sonderpreis „20 Jahre attraktivster Arbeitgeber“.

Bei der nationalen Universum Young Professionals Studie erreichte das Unternehmen 2019 ebenfalls Top-Platzierungen in den Disziplinen Business (1), Engineering (2) und IT (3). In China wurde die BMW Group 2019 wiederholt in der renommierten Zhaopin Studie zum attraktivsten Arbeitgeber gekürt. Ebenfalls in China erhielt das Joint Venture BMW Brilliance Automotive (BBA) den Preis „Excellence in Talent Attraction & Retention“ von 51jobs.com, einem führenden Personal-Service Provider in China.

„Eine hohe Arbeitgeberattraktivität ist enorm wichtig für uns, um die besten Talente in einem hart umkämpften Markt für uns gewinnen zu können“, erklärt Ilka Horstmeier, Personalvorständin und Arbeitsdirektorin der BMW AG. „Wir gestalten erfolgreich die nachhaltige Mobilität der Zukunft, das stärkt unsere Anziehungskraft als Arbeitgeber. Aber wir ruhen uns nicht auf dem Erreichten aus.“ So bietet die BMW Group z.B. eine Expertenkarriere, die gleichwertig zur Führungslaufbahn Karriereoptionen ohne disziplinarische Personalverantwortung ermöglicht. Mitarbeiter und Interessenten schätzen aber auch die Möglichkeit, räumlich und zeitlich flexibel zu arbeiten sowie das attraktive Angebot in Bezug auf Entgelt und Zusatzleistungen. Ein weiterer großer Anreiz für bestehende und künftige Mitarbeiter ist das emotionale und attraktive Produktportfolio der BMW Group.

In diesem Jahr wurde die BMW Group außerdem als einer von Deutschlands besten Ausbildern 2019 ausgezeichnet, die Studie wurde vom Wirtschaftsmagazin Capital gemeinsam mit der Talent-Plattform Ausbildung.de durchgeführt. Das Unternehmen wurde zudem als „Spitzensport-freundlicher Betrieb“ geehrt, die Auszeichnung wird auf Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), der Sportministerkonferenz (SMK) und des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) vergeben.

Die BMW Group stellt weiterhin gezielt Fachkräfte und IT-Spezialisten für zukunftsorientierte Themenfelder wie Data Analytics, Softwareentwicklung, Künstliche Intelligenz, Autonomes Fahren, Elektromobilität und innovative Antriebe sowie Smart Logistics & Production und Robotik ein.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Entdecke Deine Stärken. Mit TaLEnt.

Entdecke Deine Stärken. Mit TaLEnt.

TaLEnt ist neu, einzigartig – und der sichere Weg zu Deinem Traumberuf. Weil Du mit TaLEnt auch nach Ausbildungsbeginn noch flexibel bist. TaLEnt steht für „Talentorientiertes Lernen und Entwickeln“. Was das genau heißt? Es ist eine besondere Form der Ausbildung, die sich an Deinen Talenten und Stärken orientiert und Dich auf eine vielfältige Berufswelt vorbereitet.

BMW Karriere goes Facebook!

BMW Karriere goes Facebook!

Die BMW Group ist weltweit einer der führenden Automobil- und Motorrad-Hersteller mit ca. 120.000 Mitarbeitern in über 100 Ländern. Mit unseren Marken BMW, MINI und Rolls-Royce bewegen wir uns sehr erfolgreich im Premium-Segment der Automobil- und Motorrad-Branche. Um unseren Qualitätsanspruch kontinuierlich aufrecht zu halten, suchen wir Mitarbeiter, die Teamgeist und Eigeninitiative mitbringen – sowie den unbedingten Willen, ständig dazuzulernen. Denn unsere Überzeugung lautet: Wer aufhört, besser werden zu wollen, hat bereits aufgehört, gut zu sein.

5 Dinge, die NICHT in deinen Lebenslauf gehören

5 Dinge, die NICHT in deinen Lebenslauf gehören

Einen guten Lebenslauf zu schreiben, der alle wichtigen Informationen über dich enthält und trotzdem nicht zu viel preisgibt, ist gar nicht so leicht. Aber was solltest du im Lebenslauf denn lieber nicht erwähnen? Damit du bestens für deine Bewerbungsphase gewappnet bist, zeigen wir dir heute 5 Informationen, die du lieber nicht in deinem Lebenslauf unterbringen solltest!