In mehr als 30 Berufen können Schülerinnen und Schüler an verschiedenen Standorten in ganz Deutschland ihre Ausbildung absolvieren und haben in den Werken und der Zentrale im Anschluss eine Übernahmegarantie. Für duale IT Studiengänge, wie den Fachinformatiker/-in für Anwendungsentwicklung mit Studium der Wirtschaftsinformatik, läuft die Bewerbungsfrist noch bis 22. Juni. Bewerbungen für die weiteren Ausbildungsberufe sind standortspezifisch ab Anfang Juli möglich.

Angebot dualer Studienplätze

Neben dem reinen Ausbildungsprogramm bietet die BMW Group auch Schulabgängern mit (Fach-)Abitur die spannende Möglichkeit eines dualen Studiums. Die Berufsausbildung der BMW Group kooperiert dabei u.a. mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften in München und der OTH Regensburg. Die 14 angebotenen Bachelorstudiengänge fokussieren auf MINT-Kompetenzen und zahlen auf die Zukunftsfelder des Unternehmens ein – wie künstliche Intelligenz, Autonomes Fahren, Robotics oder Big Data. Dabei wird gezielt eine Verknüpfung von theoretischen Inhalten in der Hochschule und der praktischen Anwendung im Betrieb gefördert. Eine detaillierte Übersicht der Angebote für ein duales Studium sowie die jeweiligen Bewerbungszeiträume bei der BMW Group finden sich unter: https://www.bmwgroup.jobs/dualesstudium

Neue Ausbildungsmöglichkeiten im Bereich der Digitalisierung

Das Ausbildungsportfolio trägt weiterhin der zunehmenden Digitalisierung Rechnung. Als Fachinformatiker/-in für Daten- und Prozessanalyse oder als Kaufmann/-frau für Digitalisierungsmanagement entwickeln die Auszubildenden in den neuen Berufsbildern datenbasierte IT-technische Lösungen und arbeiten an der Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Sie werden somit zu Experten im Umgang mit Daten sowie deren Aufbereitung und Analyse. Die Ausbildung als Kaufmann/-frau für Digitalisierungsmanagement wird zusätzlich im Verbund mit dem Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in München angeboten.

Unabhängig von der Wahl des Ausbildungsberufs können sich die angehenden Auszubildenden dieses Jahrgangs auf die Ausstattung mit mobilen Endgeräten freuen, inklusive Laptops, hochwertigen Headphones sowie funktionalen Bluetooth Mäusen.

Umfangreiches Ausbildungsportfolio bei der BMW Group – mechanische Berufe weiterhin gefragt

Den interessierten Schülerinnen und Schülern steht bei der Wahl ihres Traumberufs eine große Palette an Ausbildungsangeboten bei der BMW Group offen, die sich in die drei großen Bereiche Technik & Produktion, IT sowie BWL & Service unterteilen lassen. Neben Ausbildungsberufen, die nah am Kerngeschäft der Automobilproduktion verortet sind – wie Fertigungsmechaniker, Kfz-Mechatroniker und Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker –, gibt es zudem vielfältige Qualifizierungsmöglichkeiten im kaufmännischen Sektor und unterstützenden Funktionen. Besonders gesucht werden für diese Bewerbungsphase Fertigungsmechaniker, Verfahrensmechaniker, Gießereimechaniker und Zerspanungsmechaniker.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Entdecke Deine Stärken. Mit TaLEnt.

Entdecke Deine Stärken. Mit TaLEnt.

TaLEnt ist neu, einzigartig – und der sichere Weg zu Deinem Traumberuf. Weil Du mit TaLEnt auch nach Ausbildungsbeginn noch flexibel bist. TaLEnt steht für „Talentorientiertes Lernen und Entwickeln“. Was das genau heißt? Es ist eine besondere Form der Ausbildung, die sich an Deinen Talenten und Stärken orientiert und Dich auf eine vielfältige Berufswelt vorbereitet.

BMW Karriere goes Facebook!

BMW Karriere goes Facebook!

Die BMW Group ist weltweit einer der führenden Automobil- und Motorrad-Hersteller mit ca. 120.000 Mitarbeitern in über 100 Ländern. Mit unseren Marken BMW, MINI und Rolls-Royce bewegen wir uns sehr erfolgreich im Premium-Segment der Automobil- und Motorrad-Branche. Um unseren Qualitätsanspruch kontinuierlich aufrecht zu halten, suchen wir Mitarbeiter, die Teamgeist und Eigeninitiative mitbringen – sowie den unbedingten Willen, ständig dazuzulernen. Denn unsere Überzeugung lautet: Wer aufhört, besser werden zu wollen, hat bereits aufgehört, gut zu sein.

5 Dinge, die NICHT in deinen Lebenslauf gehören

5 Dinge, die NICHT in deinen Lebenslauf gehören

Einen guten Lebenslauf zu schreiben, der alle wichtigen Informationen über dich enthält und trotzdem nicht zu viel preisgibt, ist gar nicht so leicht. Aber was solltest du im Lebenslauf denn lieber nicht erwähnen? Damit du bestens für deine Bewerbungsphase gewappnet bist, zeigen wir dir heute 5 Informationen, die du lieber nicht in deinem Lebenslauf unterbringen solltest!