Werkstofftechnik (B.Eng.) Duales Studium

Ingenieur Werkstofftechnik bei der Arbeit in der Metallverarbeitung
© Michal Jarmoluk | Pixabay Public Domain

Bildungsweg: Duales Studium

Empfohlener Schulabschluss: Allgemeine Hochschulreife

Studiendauer: 6 Semester

Werkstofftechnik (B.Eng.) Duales Studium

Tätigkeiten in Unternehmensbereichen: Forschung und Entwicklung, Konstruktion, Produktion/Fertigung, Qualitätssicherung, Leitung Stabsstellen.

Voraussetzungen für das duale Studium

Folgende Eigenschaften solltest Du für diesen Beruf mitbringen:

  • Interesse an Mathematik, Chemie und Physik
  • Betriebswirtschaftliches und logisches Denken
  • Abstraktionsvermögen
  • Führungseigenschaften
  • Umweltbewusstsein
  • sorgfältige Arbeitsweise

Was macht ein Absolvent Werkstofftechnik?

Die Ingenieure und Ingenieurinnen für Werkstofftechnik entwickeln Werkstoffe, testen ihre Einsatzmöglichkeiten und überprüfen die Qualität. Sie sorgen dafür, dass Materialien besonders reiß- oder bruchfest sind, leicht, elastisch, biegsam oder belastbar. So finden sie überall dort Beschäftigung, wo Werkstoffe hergestellt oder verarbeitet werden: In der Stahlherstellung, in der Glas- und Kunststoffindustrie, bei Holz verarbeitenden Unternehmen oder in Maschinenbauunternehmen.

Die Ingenieure und Ingenieurinnen für Werkstofftechnik optimieren bestehende Materialien, indem sie ihre Zusammensetzung an die neusten Forschungsergebnisse anpassen. Sie kennen ihre chemischen und physikalischen Eigenschaften und wissen wo Verbesserungsbedarf besteht. Sie entwickeln auch Verfahren, wie diese Werkstoffe wirtschaftlich hergestellt oder verarbeitet werden können. Dabei beziehen sie immer auch Umweltschutzaspekte mit ein, um wichtige Ressourcen zu schonen.

Die Ingenieure und Ingenieurinnen für Werkstofftechnik erarbeiten und testen schließlich auch Prüfmethoden, mit denen die Qualität der Werkstoffe festgestellt werden kann. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Qualitätssicherung.

Deine AUBI-plus Jobmail

Lass deinen Bot für dich suchen!
Lege deine Suchkriterien fest und lehn dich zurück. Du bekommst aktuelle Stellen für deinen Traumberuf direkt per Mail zugeschickt.

Suchbot erstellen

Was lernt man im dualen Studium Werkstofftechnik?

In dem dreijährigen Studium als Bachelor of Engineering Werkstofftechnik sind Kernthemen:

  • Werkstoffkunde
  • Technische Mechanik
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Analytische Chemie
  • Technische Strömungslehre
  • Personalwesen
  • Arbeitsschutz- und Umweltschutz
  • Qualitätssicherung
Hilfreiche Fähigkeiten
  • Technisches Verständnis
  • Logisches Denken
  • Arbeitsgenauigkeit

Finde mit unserem Stärken-Check heraus, wo deine Stärken und Schwächen liegen, wie deine Eltern und Freunde dich einschätzen und erfahre, welche Berufe perfekt zu dir passen.

Wie gut passt das duale Studium Werkstofftechnik (B.Eng.) zu dir?

Wenn du in deinem Beruf gerne Karriere machen möchtest, ist der Beruf Werkstofftechnik (B.Eng.) genau der Richtige für dich.
Wenn du nicht studieren möchtest, könnten andere Berufe besser zu dir passen.

Offene Fragen

Du hast noch offene Fragen? Registriere dich in unserem Servicebereich, um Fragen zu stellen.

Jetzt registrieren